Sikorsky S-92

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sikorsky S-92
S-92 von Bristow Norway
Sikorsky S-92 Helibus
Typ: Transporthubschrauber
Entwurfsland: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Hersteller: Sikorsky Aircraft Corporation
Erstflug: 23. Dezember 1998
Indienststellung: 2004
Produktionszeit: Seit 2000 in Serienproduktion
Stückzahl: 160 (Stand: Mitte 2012)

Die Sikorsky S-92 ist ein mittelschwerer von zwei Gasturbinen angetriebener Großraum-Hubschrauber der Sikorsky Aircraft Corporation. Die zivile Version des Hubschraubers wird auch Helibus genannt. Der Erstflug der S-92 fand im Dezember 1992 in Palm Beach, Florida statt. Die H-92 Superhawk und die MH-92 Superhawk sind militärische Varianten der S-92.

Verwendung[Bearbeiten]

S-92 Helibus[Bearbeiten]

Der Hubschrauber wird vornehmlich von Regierungen gekauft oder zivil von der Öl- und Gasindustrie eingesetzt. Für kürzere Strecken kann der Helikopter bei entsprechend hochwertiger Ausstattung denselben Komfort bieten wie ein Linienflugzeug. Spezielle Dämmstoffe und die Avionik sollen für ruhige Flugeigenschaften sorgen, damit Lärm und Vibrationen auf ein Minimum reduziert werden. Die S-92 wird daher zum Transport von VIP-Gästen, aber auch für staatliche (hoheitliche) Zwecke genutzt, zum Beispiel als SAR-Hubschrauber von der Küstenwache.

MH-92 Superhawk[Bearbeiten]

Die S-92 wird zum Marinehubschrauber MH-92 Superhawk weiterentwickelt. S-92-Helikopter werden in der Version H-92 Superhawk für die U-Jagd (ASW) und Aufklärung sowie Seenotrettungseinsätze genutzt. Dank der sehr großen Kabine und der hohen Tragkraft des Helikopters können eine Vielzahl an Waffen und militärischem Gerät mitgeführt werden. Im ASW-Einsatz werden Torpedos vom Typ Mark 46 mitgeführt, ebenso passive Sonarbojen zur U-Boot-Aufklärung. Als Aufklärer können Radarsätze nachgerüstet sowie spezielle Computer zur Aufklärung installiert werden. In den kanadischen Streitkräften wird sie als CH-148 Cyclone die Nachfolge des Sikorsky S-61 Sea King antreten.[1][2] Die Flugerprobung dieser Version mit FLIR und Rundumsuchradar begann mit knapp zweijähriger Verspätung am 15. November 2008 in West Palm Beach, Florida. Das Programm über im Wert von 1,8 Mrd. kanadischen Dollar sieht die Lieferung von 28 Hubschraubern vor.[3] Die MH-92 hat im Unterschied zur zivilen Version eine Fly-by-Wire-Flugsteuerung.

Wettbewerb[Bearbeiten]

S-92 war einer der Teilnehmer an einer Ausschreibung für einen neuen Hubschrauber für den Präsidenten der USA. Der Zuschlag für den Auftrag fiel auf den von Agusta Westland produzierten EH101, das Programm wurde aber inzwischen eingestellt.

Technische Daten[Bearbeiten]

Kenngröße S-92 Helibus CH-148 Cyclone[4] S-92 SAR-H[5]
Besatzung 2 (+ bis zu 22 Passagiere)  ? (+ bis zu 22 Passagiere)
Länge 20,9 m 20,88 m
Breite 5,26 m (gesamt)
Hauptrotor 17,7 m 17,17 m (drehend)
Höhe  4,7 m  5,7 m (Heckrotor drehend)
Leermasse 7.257 kg
Externe Nutzlast max. 4.535 kg
Startmasse max. 11.925 kg (12.150 kg ab Ende 2010)[6]
Antrieb Wellenturbinen GE CT7-8A Wellenturbinen GE CT7-8 Wellenturbinen GE CT7-8
Startleistung 2 × 1897 kW (2579 Wellen-PS) 2 × 2.634 WPS
Flughöhe 1.981 m (ohne Bodeneffekt, bei Startleistung für 5 Minuten) 4.572 m
Reisegeschwindigkeit 280 km/h 250 km/h 268 km/h
Höchstgeschwindigkeit 306 km/h 305 km/h
Reichweite max. 999 km (ohne Reserve) 400–450 km 500 km (mit internem Zusatztank)

Angaben von Sikorsky[7], Luftwaffe Kanada[4] und Soteria[5]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sikorsky S-92 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. H-92 auf airforce-technology.com; eingesehen am 28. Oktober 2008
  2. Pressemitteilung „Canadian Maritime Helicopter Project Office Inaugurated at Sikorsky Aircraft“ auf der Sikorsky-Homepage; Stand 12. April 2005; eingesehen am 28. Oktober 2008
  3. FlugRevue Januar 2009, S. 18, S-92 für Kanada
  4. a b Kanada Air Force
  5. a b Soteria
  6. flightglobal, Sikorsky enthüllt S-92-Verbesserungen, 24. September 2009
  7. S-92 Attribute