Taxi zur Hölle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Taxi zur Hölle
Originaltitel Taxi to the Dark Side
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2007
Länge 106 Minuten
Stab
Regie Alex Gibney
Drehbuch Alex Gibney
Produktion Alex Gibney, Eva Orner, Susannah Shipman
Musik Ivor Guest, Robert Logan
Kamera Maryse Alberti
Greg Andracke
Schnitt Sloane Klevin

Taxi zur Hölle ist ein US-amerikanischer Dokumentarfilm aus dem Jahr 2007, der bei der Oscarverleihung 2008 den Preis als bester Dokumentarfilm gewonnen hat. Er berichtet über den Mord an dem afghanischen Taxifahrer Dilawar, der von US-Soldaten und US-Folterspezialisten zu Tode gefoltert wurde, während er an der Bagram Air Base gefangen gehalten wurde.

Inhalt[Bearbeiten]

Der Film untersucht die amerikanischen Richtlinien zur Folter und Vernehmung im Allgemeinen, speziell den Einsatz von Folter bei der CIA und deren Erforschung der sensorischen Deprivation.

Veröffentlichung[Bearbeiten]

Der Film feierte seine Premiere beim Tribeca Film Festival in New York am 28. April 2007.[1]

Im deutschsprachigen Fernsehen lief der Film erstmals am 8. Oktober 2007 auf dem deutsch-französischen Kultursender arte.

Rezeption[Bearbeiten]

Der Film ist mit 100 % positiven von 85 Kritikerrezensionen auf RottenTomatoes einer der am besten bewerteten Filme aller Zeiten.[2]

Claus Christian Malzahn urteilte bei Spiegel online: „Denn das Werk des linken amerikanischen Filmemachers Gibney liefert einen ebenso präzisen wie verstörenden Einblick hinter die Kulissen der Verhörmaschinerie in den US-Gefängnissen von Guantanamo, Abu Ghureib und Bagram.“[3]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Beckey Bright: Director Explores 'Dark Side' Of U.S. Treatment of Detainees, Wall Street Journal. April 28, 2007. Abgerufen am 22. Oktober 2010. 
  2. Taxi zur Hölle' auf RottenTomatoes.com. Rotten Tomatoes. 22. Januar 2008. Abgerufen am 22. Oktober 2010.
  3. Claus Christian Malzahn: Dokumentation über US-Folter: Taxi in den Tod, in: Spiegel online vom 3. Mai 2007, abgerufen am 23. Mai 2013

Weblinks[Bearbeiten]