US Airways Center

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
US Airways Center
AmericaWestArena.jpg
Frühere Namen

America West Arena (1992–2005)

Daten
Ort Phoenix, Arizona, USA
Koordinaten 33° 26′ 46″ N, 112° 4′ 14″ W33.446111111111-112.07055555556Koordinaten: 33° 26′ 46″ N, 112° 4′ 14″ W
Eigentümer Stadt Phoenix
Betreiber Phoenix Arena Development, L.P.
Baubeginn 1988
Eröffnung 1. Juni 1992
Kosten 90 Millionen US-Dollar
Architekt Ellerbe Becket
Kapazität 18.422 (Basketball)
16.210 (Eishockey)
Verein(e)

Arizona Rattlers (AFL, seit 1992)
Phoenix Suns (NBA, seit 1992)
Arizona Sandsharks (CISL, 1993–1997)
Phoenix Coyotes (NHL, 1996–2003)
Phoenix Mercury (WNBA, seit 1997)
Phoenix RoadRunners (ECHL, 2005–2009)

Außenansicht

Das US Airways Center (bis 2005 America West Arena) ist eine Multifunktionsarena in Phoenix, Arizona. In ihr trägt unter anderem das Basketballteam Phoenix Suns seine Heimspiele aus.

Name[Bearbeiten]

Die Namensrechte an der Arena wurden nach dem Bau von der Fluggesellschaft America West erworben. Nach dem Zusammenschluss mit US Airways wurde der Name im Januar 2006 geändert.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Bau der Arena begann 1988, als der Besitzer der Suns, Jerry Colangelo, die alte Heimat, das Arizona Veterans Memorial Coliseum, ersetzen wollte. Die ersten Spiele wurden dort 1993 ausgetragen. Das US Airways Center bietet bei Basketballspielen Platz für 18.422 Besucher, bei Eishockeyspielen für 16.210.

Die Arena gehört der Stadt Phoenix und wird von der Phoenix Arena Development, L.P. betrieben. Die Baukosten betrugen 90 Millionen US-Dollar. Architekt der Arena war Ellerbe Becket.

Heimteams[Bearbeiten]

Innenansicht

In US Airways Center sind mehrere Sportmannschaften aus Phoenix beheimatet. Das Bekannteste ist das NBA-Team der Suns. Außerdem spielen dort die Arizona Rattlers aus der Arena Football League und bis 2009 die Phoenix Roadrunners aus der ECHL. Damensport wird von den Phoenix Mercury (Women’s National Basketball Association) betrieben.

Das Einhockeyteam der Phoenix Coyotes (National Hockey League) spielte dort von 1996/97 bis Dezember 2003. Da die Arena eigentlich zu klein für eine Eishockeyfläche war, wurde die Kapazität auf 16.210 Plätzen verringert, trotzdem war die Sicht von einigen Sitzen so eingeschränkt, dass das Team 2003 in die Glendale Arena umzog. Zwischen 1993 und 1997 spielte außerdem die Continental Indoor Soccer League-Mannschaft der Arizona Sandsharks in der America West Arena.

Einzelveranstaltungen[Bearbeiten]

1995 fand in der America West Arena das NBA All-Star Game statt. Außerdem war die Arena Austragungsort der Wrestling-Veranstaltungen SummerSlam 2003 und Judgment Day 2006. Des Weiteren wird die Arena als Veranstaltungsort für Boxkämpfe genutzt. Unter anderem haben dort Óscar de la Hoya und Michael Carbajal Kämpfe bestritten.

Mehrere bekannte Musik-Acts wie die Spice Girls, *NSYNC, Backstreet Boys oder Britney Spears traten dort auf.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: US Airways Center – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien