Wausau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wausau
Der 400 Block genannte Platz im Zentrum von Wausau
Der 400 Block genannte Platz im Zentrum von Wausau
Lage in Wisconsin
Wausau (Wisconsin)
Wausau
Wausau
Basisdaten
Gründung: 1861
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Wisconsin
County:

Marathon County

Koordinaten: 44° 57′ N, 89° 38′ W44.95-89.633333333333367Koordinaten: 44° 57′ N, 89° 38′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner:
– Metropolregion:
39.106 (Stand: 2010)
134.063 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 926,7 Einwohner je km²
Fläche: 45,6 km² (ca. 18 mi²)
davon 42,2 km² (ca. 16 mi²) Land
Höhe: 367 m
Postleitzahlen: 54403[1]
Vorwahl: +1 715
FIPS:

55-84475

GNIS-ID: 1576325
Webpräsenz: www.ci.wausau.wi.us
Bürgermeister: James E. Tipple
WausauWisconsinCityHall.jpg
Rathaus von Wausau

Wausau ist eine Stadt (mit dem Status „ City“) und Verwaltungssitz des Marathon County in Wisconsin. Im Jahr 2010 hatte Wausau 39.106 Einwohner.[2]

Wausau ist der Mittelpunkt der Metropolregion Wausau, die sich mit dem Marathon County deckt.

Geografie[Bearbeiten]

Wausau liegt auf 44°57'00" nördlicher Breite und 89°38'00" westlicher Länge und erstreckt sich über 45,6 km², die sich auf 42,2 km² Land- und 3,3 km² Wasserfläche verteilen.

Wausau ist der Ort, der dem Mittelpunkt der nördlichen Westhalbkugel der Erde (45° Nord, 90° West) am nächsten liegt. Das heißt, die Stadt liegt auf halbem Wege zwischen dem Nordpol und dem Äquator einerseits und der Hälfte der Entfernung vom Nullmeridian zur Datumsgrenze andererseits.

Die Stadt liegt am Oberlauf des 692 km langen Wisconsin River, der den Bundesstaat Wisconsin von seiner Nordgrenze bis in den Süden durchfließt, bevor er südlich von Prairie du Chien in den Mississippi mündet.

Die am nächsten gelegenen größeren Städte sind Eau Claire und die Twin Cities in Minnesota (160 km bzw. 300 km westlich), Duluth am Lake Superior in Minnesota (370 km nordwestlich), die Doppelstadt Sault Ste. Marie in der kanadischen Provinz Ontario und in Michigan (570 km nordöstlich), Green Bay am Michigansee (150 km östlich), Wisconsins größte Stadt Milwaukee am Michigansee (305 km südöstlich), Wisconsins Hauptstadt Madison (230 km südlich) und La Crosse (235 km südwestlich).

Verkehr[Bearbeiten]

Am westlichen Stadtrand verläuft in Nord-Süd-Richtung der U.S. Highway 51. Wausau bildet den nördlichen Endpunkt der Interstate 39, die in südlicher Richtung mit dem Highway 51 auf der gleichen Strecke verläuft. Durch Wausau führen auch die Wisconsin Highways 29 und 52, eine Reihe untergeordneter Straßen sowie mehrere Bahnlinien.

Der öffentliche Personennahverkehr wird durch Buslinien der Firma Metro Ride in Partnerschaft mit der Stadt Wausau, der Stadt Schofield sowie den Gemeinden Rothschild und Weston betrieben. Es existieren 8 Linien, die in 30- bzw. 60-minütiger Folge verkehren.[3]

Am südlichen Stadtrand befindet sich der Wausau Downtown Airport[4], der sich im Eigentum der Stadt Wausau befindet. Neben den Starts und Landungen kleinerer Privatflugzeugen werden von dort aus auch Charterverbindungen betrieben. 23,7 km[5] südlich der Stadt Wausau befindet sich der Central Wisconsin Airport, von dem aus auch Linienflüge nach Minneapolis, Chicago und Detroit betrieben werden.

Geschichte[Bearbeiten]

Vorgeschichte[Bearbeiten]

Der Name "Wausau" stammt aus der indianischen Ojibwe-Sprache und bedeutet etwa "weit entfernter Ort" oder "Ort, der von weitem gesehen werden kann".

Nachdem französische Entdecker als erste Weiße die Gegend bereist hatten, schloss die US-Regierung 1836 einen Vertrag mit den dem Stamm der Chippewa (auch Ojibwa oder Anishabe genannt) und kam dadurch in den Besitz der Gegend um die heutige Stadt Wausau.[6]

1840 wurde von George Stevens (nach dem die Stadt Stevens Point im südlicher gelegenen Portage County benannt wurde) die erste Sägemühle errichtet, weitere entlang des Wisconsin River folgten wenig später.

1846 kam Walter McIndoe in die Gegend. Als Abgeordneter des Repräsentantenhauses trug er zum Wachstum der Region und zur Gründung des Marathon County im Jahr 1850 bei.

Gründung und die ersten Jahrzehnte[Bearbeiten]

1852 wurde die Town(ship) of Wausau als offizielle Gebietskörperschaft eingerichtet. Durch Zuwanderung vieler Deutscher erhöhte sich die Zahl der Bewohner beträchtlich und führte im Jahr 1861 zur Gründung der Gemeinde (Village) Wausau. 1872 wurde bekam der Ort den Status City verliehen. Der deutschstämmige August Kickbusch wurde zum ersten Bürgermeister der neuen Stadt gewählt.[7] Kickbusch gründete einen Lebensmittelgroßhandel, ein Unternehmen, das auch in den folgenden Generationen im Familienbesitz blieb.

1874 bekam Wausau Anschluss an das Eisenbahnnetz. Die Wirtschaft der Region, die vor allem auf der Holzindustrie basierte, prosperierte und Wausau wurde zu einem regionalen Zentrum. Dadurch konnte der Niedergang der Holzindustrie die wirtschaftliche Entwicklung der Stadt nicht beeinträchtigen.

Das 20. Jahrhundert[Bearbeiten]

Das Grand Theater, das 1927 an der Stelle des 1899 gebauten Opernhauses errichtet wurde

Wausaus verkehrsgünstige Lage am Wisconsin River sicherte das wirtschaftliche Überleben. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wandelte sich früh die Wirtschaftsstruktur und wurde breiter. Die Versicherungsgesellschaft Employers Insurance of Wausau siedelte sich an, die später unter dem Namen Wausau Group landesweit bekannt wurde und heute in der Versicherungsgesellschaft Liberty Mutual aufgegangen ist.

Im frühen 20. Jahrhundert gehörte Wausau und das Marathon County zum politischen Hinterland der erstarkten Social Democratic Party. Während des Ersten Weltkrieges errang die Partei einen Sitz im Senat von Wisconsin.

Eine ähnlich tiefgreifende Veränderung des Verkehrswesen, wie diese durch die Eisenbahn erfolgte, kam durch die beginnende Motorisierung. Dadurch wurden viele neue Straßen in der Region errichtet und bestehende Wege asphaltiert.

Der Börsenkrach von 1929 hatte auch großen Einfluss auf das Wirtschaftsgeschehen in der Region um Wausau. Viele Industriebetriebe der Region wurden geschlossen oder verkleinert, sodass die Arbeitslosenzahl beträchtlich anstieg. Nach Jahrzehnten des Wachstums kam nun erstmals das Wachstum zum Erliegen.

Infolge des New Deal konnte sich die Wirtschaft erholen und wurde in der Folge stark modernisiert. Nach dem Zweiten Weltkrieg erfuhr die Stadt auf allen Gebieten erneut einen starken Aufschwung.[6]

1983 wurde die neue Shopping Mall eröffnet, die noch heute existiert. In den 1990er Jahren wurde ein neues Gewerbegebiet errichtet. Ende der 1990er Jahre wurde eine Reihe alter Gebäude in der Innenstadt abgerissen, um den 400 Block genannten Platz zu schaffen. Der offene, grasbewachsene Platz bildet das Zentrum der Stadt wird von asphaltierten Wegen gequert. Dort finden im Sommer lokale Festivals statt.[8]

Das neue Jahrtausend[Bearbeiten]

Ende des 20. Jahrhunderts begann der Stadtrat von Wausau, den Wausau Central Business District Master Plan zu entwickeln. Dieser mit diesem Bebauungsplan soll die künftige Entwicklung und die Struktur der Innenstadt festgelegt werden.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Etwa ein Drittel der Wirtschaft des Marathon County basiert auf der industriellen Produktion. Die Balance zwischen dem industriellen und dem Dienstleistungssektor trägt zur Stabilisierung der Wirtschaft in der Region bei.

Wichtige Wirtschaftszweige sind die Papierindustrie, das Versicherungsgewerbe und der Tourismus. Die Stadt Wausau hat eine unter dem Landesdurchschnitt liegende Arbeitslosenrate. In der Region um Wausau gibt es 12 Banken mit 41 Filialen, drei Treuhandgesellschaften und drei Holdinggesellschaften. Daneben gibt es noch 13 Genossenschaftsbanken mit 18 Filialen.[9]

Die Region um Wausau ist das Zentrum des Anbaus von Amerikanischem Ginseng.[10]

Wausau ist auch bekannt für den Roten Granit, der unweit der Stadt gefördert wird.[11]

Kultur und Sport[Bearbeiten]

Hauptgebäude des Historischen Museums des Marathon County
Das Hauptgebäude der Marathon County Public Library in Wausau

Das Hauptgebäude der Marathon County Public Library (MCPL), der größten Bibliothek in der Umgebung von Wausau, befindet sich im Zentrum in unmittelbarer Nähe zum Einkaufszentrum der Stadt Wausau. Die Bibliothek entstand im Jahr 1974 als die Bibliothek des Marathon Countys mit der Stadtbibliothek von Wausau zusammengelegt wurden. Die Bibliothek dient als Hauptstelle aller öffentlichen Bibliotheken im gesamten Marathon County, in dem es acht weitere Bibliotheken gibt.[12]

Das Historische Museum des Marathon County verfügt ebenfalls über eine öffentliche Bibliothek, die in seinem Hauptgebäude untergebracht ist.

Leigh Yawkey Woodson Art Museum

In Wausau ist das Leigh Yawkey Woodson Art Museum beheimatet. Dieses ist für seine Ausstellung Birds in Art bekannt.[13] Das 1931 im Tudorstil errichtete Gebäude gehörte Alice Woodson Forester und John E. Forester und wurde 1976 von diesen für ein Museum gestiftet.[14]

In Wausau fand im August 2010 das Musikfestival Why not Wausau? statt, bei dem eine Reihe von Indie-Rock-Bands aus dem gesamten Mittleren Westen auftraten. Das Festival fand in der Innenstadt und in der Granite Peak Sk  Area statt.[15]

In der Stadt ist mit den Wisconsin Woodchucks ein Baseball-Team der Northwoods League beheimatet und trägt seine Heimspiele im Athletic Park von Wausau aus.

Im Skigebiet Granite Peak Ski Area am nahen Rib Mountain gibt es eine Reihe von Skipisten. Der Berg ist der höchste Skihang im gesamten Mittleren Westen der USA.[16]

In Wausau existiert ein Kajakkurs, auf dem schon verschiedene regionale, nationale und internationale Wettbewerbe veranstaltet wurden.

Bevölkerungsentwicklung
Census Einwohner ± in %
1870 1349
1880 4277 200 %
1890 9253 100 %
1900 12.354 30 %
1910 16.560 30 %
1920 18.951 10 %
1930 23.758 30 %
1940 27.268 10 %
1950 30.386 10 %
1960 31.943 5 %
1970 32.806 3 %
1980 32.426 -1 %
1990 37.060 10 %
2000 38.426 4 %
2010 39.106 2 %
Schätzung 2012 39.160 2 %
1870-2000[17] 2010[2] 2012[18]

Bevölkerung[Bearbeiten]

Nach der Volkszählung im Jahr 2010 lebten in Wausau 39.106 Menschen in 16.487 Haushalten. Die Bevölkerungsdichte betrug 926,7 Einwohner pro Quadratkilometer. In den 16.487 Haushalten lebten statistisch je 2,31 Personen.

Ethnisch betrachtet setzte sich die Bevölkerung zusammen aus 83,7 Prozent Weißen, 1,4 Prozent Afroamerikanern, 0,8 Prozent amerikanischen Ureinwohnern, 11,1 Prozent Asiaten sowie 0,9 Prozent aus anderen ethnischen Gruppen; 2,3 Prozent stammten von zwei oder mehr Ethnien ab. Unabhängig von der ethnischen Zugehörigkeit waren 2,9 Prozent der Bevölkerung spanischer oder lateinamerikanischer Abstammung.

23,5 Prozent der Bevölkerung waren unter 18 Jahre alt, 60,8 Prozent waren zwischen 18 und 64 und 15,7 Prozent waren 65 Jahre oder älter. 50,9 Prozent der Bevölkerung war weiblich.

Das mittlere jährliche Einkommen eines Haushalts lag bei 41.706 USD. Das Pro-Kopf-Einkommen betrug 24.029 USD. 18,8 Prozent der Einwohner lebten unterhalb der Armutsgrenze.[2]

Im Jahr 1996 ergab eine Schätzung, dass Angehörige des Volkes der Hmong mit 11 Prozent die größte ethnische Gruppe in der Stadt bilden.[19]

Bekannte Bewohner[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. US Postal Service – ZIP Codes
  2. a b c American Fact Finder Abgerufen am 19. März 2014
  3. Metro Ride
  4. Wausau Downtown Airport Abgerufen am 21. März 2014
  5. Google Maps: Wausau, WI - Central Wisconsin Airport
  6. a b History - The Wausau Story
  7. Eaton John Overbey Office
  8. www.waow.com
  9. Über Wausau - allgemeine Informationen
  10. Ginseng Board of Wisconsin
  11. www.michels.us
  12. Marathon County Public Library
  13. Birds in Art
  14. Geschichte des Leigh Yawkey Woodson Art Museums
  15. Why not Wausau?
  16. Granite Peak Ski Area
  17. U.S. Decennial Census Abgerufen am 19. März 2014
  18. U.S. Census Buero, State & County QuickFacts - Wausau, Wisconsin Abgerufen am 19. März 2014
  19. Timeline of Hmong History
  20. Pro Football Reference
  21. Baseball Reverence
  22. Pro Football Reference

Weblinks[Bearbeiten]