Österreichische Eishockey-Liga 2020/21

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Österreichische Eishockey-Liga
◄ vorherige Saison 2020/21 nächste ►
Meister: Saison in Vorbereitung
• Eishockey-Liga  |  ↓ AlpsHL  |  ↓↓ EBYSL  |  ↓↓↓ EBJL

Die Saison 2020/21 der Österreichischen Eishockeyliga soll im September 2020 beginnen. Neuer Titelsponsor der Liga ist bet-at-home.com.[1] Da die Vorsaison aufgrund der Coronavirus-Pandemie im Viertelfinale abgebrochen wurde, gibt es keinen Titelverteidiger.

Im Vorfeld[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bereits im Oktober 2019 hatte die Erste Bank bekannt gegeben, mit Ende der Saison 2019/20 den Sponsorvertrag mit der Liga nicht mehr zu verlängern.[2] Die Bank war mit Beginn in der Saison 2003/04 siebzehn Jahre lang Hauptsponsor und Namensgeber der Liga gewesen. Gleichzeitig verkündete auch der bisherige Free-TV-Partner Servus TV nach zehn Jahren seinen Ausstieg.[3] Im April 2020 schloss die Liga mit bet-at-home einen Dreijahresvertrag als neuem Titelsponsor ab.[1] Neuer Free-TV-Partner ist Puls 24.[4] Der Sender zeigt ein Spiel pro Woche. Weitere Spiele werden wie in den Vorjahren im Pay-TV-Sender Sky Austria laufen. Der neue Name der Liga sowie das neue Logo werden im Juli 2020 bekannt gegeben.

Teilnehmende Mannschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem zuletzt elf Clubs an der Liga teilgenommen hatten, hatte sich der slowakischen Club Bratislava Capitals um eine Teilnahme an der Liga beworben. Die 2015 gegründete Mannschaft war zuletzt in der zweithöchsten slowakischen Spielklasse aktiv und hatte die Hauptrunde der Liga gewonnen.[5] Ende April stimmten die elf bisherigen Clubs der Teilnahme Bratislavas zu.[6] Dagegen zog sich der einzige tschechische Club HC Orli Znojmo im Mai aus wirtschaftlichen Gründen infolge der Coronavirus-Pandemie "zumindest für eine Saison" aus der Liga zurück.[7]

Karte der Vereins-Standorte der Saison 2020/21
Klub Ort Hauptrunde 2019/20 Heimarena Kapazität
ItalienItalien HC Bozen Bozen 5. Eiswelle 7.200
OsterreichÖsterreich Dornbirn Bulldogs Dornbirn 11. Messestadion Dornbirn 4.270
OsterreichÖsterreich EC Graz 99ers Graz 4. Merkur-Eisstadion 4.126
OsterreichÖsterreich HC Innsbruck Innsbruck 10. Tiroler Wasserkraft Arena 3.058
OsterreichÖsterreich EC KAC Klagenfurt 3. Stadthalle Klagenfurt 5.088
OsterreichÖsterreich Black Wings Linz Linz 7. KeineSorgen EisArena 4.863
OsterreichÖsterreich EC Red Bull Salzburg Salzburg 1. Eisarena Salzburg 3.400
UngarnUngarn Fehérvár AV19 Székesfehérvár 9. Ifjabb Ocskay Gábor Jégcsarnok 3.500
OsterreichÖsterreich EC VSV Villach 6. Stadthalle Villach 4.500
OsterreichÖsterreich Vienna Capitals Wien 2. Erste Bank Arena 7.022
SlowakeiSlowakei Bratislava Capitals Bratislava 1. (slowakische 1. Liga) Slovnaft Aréna 10.055

Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mannschaft Trainer
OsterreichÖsterreich Dornbirn Bulldogs FinnlandFinnland Kai Suikkanen
OsterreichÖsterreich EC Red Bull Salzburg Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Matt McIlvane
OsterreichÖsterreich Black Wings Linz vakant
UngarnUngarn Fehérvár AV19 vakant
OsterreichÖsterreich EC Graz 99ers vakant
ItalienItalien HC Bozen vakant
OsterreichÖsterreich HC Innsbruck vakant
OsterreichÖsterreich EC KAC vakant
SlowakeiSlowakei Bratislava Capitals TschechienTschechien Rostislav Čada
OsterreichÖsterreich Vienna Capitals vakant
OsterreichÖsterreich EC VSV vakant

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Eishockey-Liga hat mit bet-at-home einen neuen Sponsor gefunden. In: derstandard.de. 21. April 2020, abgerufen am 7. Mai 2020.
  2. Eishockey-Liga verliert nach 17 Jahren die Erste Bank als Sponsor, Bericht auf der Webpräsenz des Standard vom 20. Oktober 2019
  3. Nach dieser Saison ist die Erste Bank Eishockeyliga Geschichte, Bericht auf hockey-news.info vom 20. Oktober 2019
  4. https://www.infosat.de/digital-tv/puls-24-sichert-bertragungsrechte-f-r-eishockey-liga-ab-saison-202021-live-im
  5. Eishockeyforum stellt weitere wichtige Weichen, Bericht auf der EBEL-Homepage vom 12. März 2020
  6. https://www.skysportaustria.at/bratislava-capitals-in-ebel-aufgenommen/
  7. ZNOJMO NIMMT NICHT AN DER SAISON 20/21 TEIL. Abgerufen am 25. Mai 2020.