Übermorgen (Lied)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Übermorgen
Cover
Mark Forster
Veröffentlichung 1. Mai 2020
Länge 2:43 Min.
Genre(s) Pop, Synthie
Autor(en) Jan Philipp Bednorz,
Benjamin Bistram,
Mark Cwiertnia,
Ralf Christian Mayer,
Daniel Nitt,
Konstantin Scherer,
Vincent Stein

Übermorgen ist ein Lied des deutschen Popsängers Mark Forster.

Entstehung und Artwork[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Übermorgen wurde von Forster selbst – unter seinem bürgerlichen Namen „Mark Cwiertnia“ – gemeinsam mit den Koautoren Jan Philipp Bednorz (Phil Thebeat), Benjamin Bistram (Biztram), Ralf Christian Mayer, Daniel Nitt, Konstantin Scherer (Djorkaeff) und Vincent Stein (Beatzarre) geschrieben. Alle Autoren waren zugleich für die Produktion des Stücks verantwortlich. Die Abmischung sowie das Mastering erfolgte unter der Leitung von Mayer. Die Tonaufnahmen tätigten Djorkaeff, Forster und Nitt. Djorkaeff und Nitt waren darüber hinaus auch als Toningenieure bei dieser Produktion beteiligt.[1]

Auf dem Frontcover der Single befinden sich lediglich der Künstlernamen sowie der Liedtitel. In der Mitte des Frontcovers findet sich die rote Aufschrift „Heute Morgen Übermorgen“, zentriert und in leicht schräger Schrift vor einem weißen Hintergrund, wieder. Die Worte „Heute“ und „Morgen“ sind dabei in schwarz durchgestrichen. Hierbei handelt es sich um ein Zitat aus dem Refrain des Liedes. Am rechten unteren Rand befindet sich, in schwarzer Schrift, der Künstlernamen. Alle Aufschriften sind in Großbuchstaben.[1]

Veröffentlichung und Promotion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Erstveröffentlichung von Übermorgen erfolgte als Download und Streaming am 1. Mai 2020.[1][2] Die Veröffentlichung erfolgte als Einzeltrack durch das Musiklabel Four Music, der Vertrieb erfolgte durch Sony Music.[1]

Um die Veröffentlichung zu bewerben, veröffentlichte Forster einen Tag vor der Singleveröffentlichung einen Teaser über seine sozialen Medien.[3] Das Lied feierte seine Weltpremiere in Sidos Livestream #ZuhauseMitSido am 1. Mai 2020.[4] Vier Tage später, am 5. Mai 2020, kürte GfK Entertainment das Lied zum „Song des Tages“.[5] Am 11. Mai 2020 folgte ein Liveauftritt in der ProSieben-Show Late Night Berlin.[6] Eineinhalb Wochen später, am 20. Mai 2020, veröffentlichte Forster über YouTube eine „Driver’s Version“ zu Übermorgen, wobei es sich um eine Akustikversion des Stücks handelt.[7]

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„An deiner Seite will ich bleiben.
Geh’ durch Feuer und alle Zweifel.
Mit allen Träumen und all den Sorgen.
Heute, morgen und übermorgen.

An deiner Seite will ich sein.
Uns alle Fehler verzeihen.
Mit allen Träumen und all den Sorgen.
Heute, morgen und übermorgen.“

Refrain, Originalauszug

Der Liedtext zu Übermorgen ist in deutscher Sprache verfasst. Die Musik und der Text wurden gemeinsam von Beatzarre, Jan Philipp Bednorz, Biztram, Djorkaeff, Mark Forster, Ralf Christian Mayer und Daniel Nitt geschrieben beziehungsweise komponiert.[1] Musikalisch bewegt sich das Lied im Bereich der Popmusik, mit Referenzen an den Synthiesound der 1980er Jahre.[8][9] Das Tempo beträgt 92 Schläge pro Minute. Die Tonart ist Fis-Dur.[10] Inhaltlich befasst sich Übermorgen mit einem positiven Blick auf die Zukunft.[11]

Aufgebaut ist das Lied auf einem Intro, zwei Strophen, einem Refrain sowie einem Outro. Das Lied beginnt mit dem Intro, dass sich lediglich aus der Zeile „Heute, morgen und übermorgen“ zusammensetzt. Nach einer keinen Pause folgt die erste Strophe, an die sich direkt der zweizeilige Pre-Chorus anschließt, ehe der eigentliche Refrain erfolgt. Der gleiche Vorgang wiederholt sich mit der zweiten Strophe. Nach dem zweiten Refrain endet das Stück mit dem Outro, das lediglich aus derselben, sich einmal wiederholenden Zeile, aus dem Intro besteht.

Musikvideo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu Übermorgen wurden zwei offizielle Musikvideos veröffentlicht. Zunächst feierte ein Lyrikvideo seine Premiere am 1. Mai 2020 auf YouTube. Es zeigt im Vordergrund, wie typischerweise für Lyrikvideos, immer die aktuell besungenen Liedzeilen in verschiedenen Darstellungs- und Schriftformen. Die Animationen sind hauptsächlich in den Farben rot, schwarz und weiß gestaltet. Forster selbst tritt nur kurz als Piktogramm-Gesicht in Erscheinung. Die Gesamtlänge des Videos beträgt 2:48 Minuten. Die Animation entstammte der Arbeit von Florian Tiphine. Das reguläre Musikvideo feierte schließlich am 29. Mai 2020 seine Premiere. Es zeigt Forster, der das Lied an verschiedenen Schauplätzen singt. Man sieht ihn zum einen vor einer großen LED-Wand, zum anderen vor einer Reihe Scheinwerfer, in einer bunt-beleuchteten Tiefgarage sowie auf einer Landebahn des Hamburger Flughafens. Die Gesamtlänge des Videos beträgt 2:45 Minuten. Regie führte, wie schon bei diversen Forster-Videos, Kim Frank. Beide Musikvideo zählen zusammen über 3,5 Millionen Aufrufe bei YouTube (Stand Juni 2020).

Mitwirkende[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Liedproduktion

Unternehmen

Musikvideo (Lyrikvideo)

  • Benjamin Kakrow: Artdirector (Lyrikvideo)
  • Florian Tiphine: Animation (Lyrikvideo)

Musikvideo

Charts und Chartplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Singles[12][13][14]
Übermorgen
  DE 7 08.05.2020 (…Template:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufig/2020 Wo.)
  AT 32 15.05.2020 (…Template:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufig/2020 Wo.)
  CH 26 10.05.2020 (…Template:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufig/2020 Wo.)

Übermorgen erreichte in Deutschland Position sieben der Singlecharts.[12] In den deutschen Downloadcharts erreichte die Single die Spitzenposition, in den deutschsprachigen Singlecharts Position acht und in den deutschen Streamingcharts Position 37.[15][16][17] Darüber hinaus platzierte sich die Single mehrere Tage in den iTunes-Tagesauswertungen und erreichte im Zeitraum vom 3. Mai bis 7. Mai 2020 die Spitzenposition.[18] In Österreich erreichte die Single Position 32 und in der Schweiz Position 26 der Charts.[13][14]

Für Forster als Interpret ist dies, inklusive des Charterfolgs mit seinem Musikprojekt Eff, der 17. Charterfolg in Deutschland sowie der 13. in der Schweiz und der zwölfte in Österreich. Es ist sein sechster Top-10-Erfolg in Deutschland. In seiner Autorentätigkeit erreichte er hiermit zum 21. Mal die deutschen Singlecharts sowie zum 13. Mal die Schweizer Hitparade und zum zwölften Mal die Charts in Österreich. Es ist ebenfalls sein sechster Top-10-Erfolg als Autor in Deutschland. Als Produzent erreichte Forster mit Übermorgen zum 20. Mal die Singlecharts in Deutschland, zum zwölften Mal in der Schweiz und zum elften Mal in Österreich. Es ist sein fünfter Top-10-Erfolg als Produzent in Deutschland. Scherer erreichte mit Übermorgen bereits zum 55. Mal als Autor und zum 54. Mal als Produzent die deutschen Charts. In Österreich konnte er sich das 43. Mal als Autor und das 41. Mal als Produzent platzieren. In der Schweiz war er zum 36. Mal als Autor und zum 32. Mal als Produzent vertreten. Es ist sein 21. Top-10-Erfolg in Deutschland als Autor. Stein erreichte als Autor zum 83. Mal die Singlecharts in Deutschland, zum 58 Mal in Österreich sowie zum 44. Mal die Schweizer Hitparade. Es ist sein 20. Top-10-Erfolg als Autor in Deutschland. Als Produzent erreichte er zum 58. Mal die deutschen Singlecharts sowie zum 39. Mal die Charts in Österreich und zum 32. Mal die Schweizer Hitparade. Scherer erreichte hiermit in beiden Funktionen zum 91. Mal die Singlecharts in Deutschland, zum 63 Mal in Österreich sowie zum 49. Mal die Schweizer Hitparade. Es ist sein 21. Top-10-Erfolg als Autor in Deutschland. Für Mayer ist es der 19. Charterfolg als Produzent in Deutschland sowie der elfte in Österreich und der zehnte in der Schweiz. Als Autor erreichte er zum 17. Mal die deutschen Singlecharts sowie ebenfalls zum elften beziehungsweise zehnten Mal in Österreich und der Schweiz. In beiden Funktionen erreichte er hiermit zum vierten Mal die Top 10 in Deutschland. Biztram erreichte in seiner Autorentätigkeit zum zwölften Mal die Charts in Deutschland sowie zum neunten Mal in Österreich und zum sechsten Mal in der Schweiz. Als Produzent erreichte er zum elften Mal die deutschen Singlecharts sowie zum siebten Mal in Österreich und zum fünften Mal in der Schweiz. In seiner Produzentenfunktion erreichte er hiermit zum dritten Mal nach Halt dein Maul (Y-Titty) und Vincent (Sarah Connor) die deutschen Top 10; als Autor nach Geiles Leben (Glasperlenspiel) zum zweiten Mal. Für Nitt ist es sowohl als Autor als auch als Produzent der zwölfte Charterfolg in Deutschland sowie jeweils in beiden Funktionen der elfte Charterfolg in der Schweiz und der neunte in Österreich. In beiden Funktionen erreichte er hiermit zum vierten Mal die Top 10 in Deutschland. Phil Thebeat erreichte in beiden Funktionen jeweils zum vierten Mal die Singlecharts in Deutschland und Österreich sowie nach Du liebst mich nicht (Ado Kojo feat. Shirin David) zum zweiten Mal in der Schweiz. Es ist nach Du liebst mich nicht und 7 Stunden (LEA & Capital Bra) sein dritter Autorenerfolg in den deutschen Top 10.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e Credits / Übermorgen / Mark Forster. listen.tidal.com, 1. Mai 2020, abgerufen am 9. Mai 2020.
  2. „Übermorgen – Single“ von Mark Forster. music.apple.com, 1. Mai 2020, abgerufen am 9. Mai 2020.
  3. Mark Forster: markforsterofficial auf Instagram. instagram.com, 30. April 2020, abgerufen am 9. Mai 2020.
  4. MiKe: Mark Forster – Übermorgen (Weltpremiere) (Live) #ZuhauseMitSido. youtube.com, 1. Mai 2020, abgerufen am 9. Mai 2020.
  5. GfK Entertainment: OffizielleCharts auf Twitter. twitter.com, 5. Mai 2020, abgerufen am 14. Mai 2020.
  6. Late Night Berlin. ProSieben, Florida TV, S5E11, 11. Mai 2020.
  7. Mark Forster: Mark Forster – Übermorgen (Driver’s Version). youtube.com, 20. Mai 2020, abgerufen am 10. Juni 2020.
  8. Mark Forster veröffentlicht heute „Übermorgen“. klatsch-tratsch.de, 1. Mai 2020, abgerufen am 9. Mai 2020.
  9. Ben Foitzik: Mark Forster hat vorgestern neuen Song „Übermorgen“ veröffentlicht. eventim.de, 4. Mai 2020, abgerufen am 9. Mai 2020.
  10. Key & BPM for Übermorgen by Mark Forster. tunebat.com, abgerufen am 9. Mai 2020 (englisch).
  11. spot on news: Mark Forster: Diese Chancen bietet die Corona-Krise. rtl.de, 1. Mai 2020, abgerufen am 9. Mai 2020.
  12. a b Mark Forster – Übermorgen. offiziellecharts.de, abgerufen am 19. Juni 2020.
  13. a b Mark Forster – Übermorgen. austriancharts.at, abgerufen am 25. Juni 2020.
  14. a b Mark Forster – Übermorgen. hitparade.ch, abgerufen am 21. Juni 2020.
  15. Offizielle Download Charts Single. mtv.de, 11. Mai 2020, abgerufen am 13. Mai 2020.
  16. Offizielle Top 15 deutschsprachige Single Charts. mtv.de, 29. Mai 2020, abgerufen am 9. Mai 2020.
  17. Offizielle Top 100 Music Streaming. mtv.de, 9. Juni 2020, abgerufen am 26. Mai 2020.
  18. Mark Forster – ‘Übermorgen’ German iTunes Chart Performance. itunescharts.net, 1. Mai 2020, abgerufen am 9. Mai 2020 (englisch).