Zoe Wees

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zoe Wees (* 2002[1] in Hamburg) ist eine deutsche Sängerin und Songwriterin aus Hamburg.[2][3]

Privates, Jugend und Ausbildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zoe Wees wuchs in Hamburg bei ihrer alleinerziehenden Mutter auf und besuchte die Grund- und Stadtteilschule Alter Teichweg in Dulsberg,[4][5] die sie jedoch vorzeitig für ihre Musikkarriere verließ.[2] Mit 12 Jahren begann sie mit Gesangsunterricht in einer Musikschule in Wandsbek bei Marianne Andrea Schröder, bei der sie bis zur Veröffentlichung ihrer Single ‚Control’ Singen gelernt hat. In ihrer Kindheit und Grundschulzeit litt Zoe Wees unter Rolando-Epilepsie, die zu Kontrollverlust und Depressionen führte.[3] Mittlerweile habe Zoe Wees nach eigener Aussage die Krankheit selbst ohne Medikamente „gut im Griff“, auch wenn in einigen Momenten ihr Gesicht immer noch taub werde und das Gefühl Panikattacken auslösen könne, obwohl sie wisse, dass sie keinen Anfall mehr bekommen werde.[2]

Künstlerischer Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zoe Wees entdeckte im Alter von 14 Jahren die Musik für sich. Ihre Musiklehrerin förderte sie, indem sie unter anderem für die Arbeit an ihrer Stimme Stundenpläne ändern ließ.[4][6]

Start mit The Voice Kids[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anfang 2017 nahm Wees an der 5. Staffel der Musik-Castingshow The Voice Kids teil.[2][6] In den „Blind Auditions“ stieß Wees zum Team von Popsänger Sasha. In den „Sing-Offs“, der dritten von fünf Phasen im Wettbewerb, schied Wees aus. Während der Castingshow traf Wees auf den britischen Singer-Songwriter Ed Sheeran, der sich von ihr beeindruckt zeigte:

„Zoe hat eine Stimme, die absolut nach vorne geht, und sie hat eine besondere Präsenz.“

Ed Sheeran[6]

Laut Wees sei es ihre Idee gewesen, „über eine Castingshow in die Musikbranche einzusteigen“. Dies habe zwar Spaß gemacht, aber schlussendlich sei es für sie „reizvoller“ gewesen, „aus eigener Kraft eine Karriere aufzubauen“.[2] Dafür nutzte Wees die sozialen Netzwerke Instagram und TikTok, auf denen sie mit Coverversionen von unter anderem Lewis Capaldi, James Bay oder Leonard Cohen auf sich aufmerksam machte.[3] 2018 begann Wees in Hamburg mit dem Produzententeam Patrick Pyke Salmy und Ricardo Muñoz sowie den Songwritern Emma Rosen und René Miller zusammenzuarbeiten.[4]

Erste Single Control[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis Anfang 2020 hatte Wees auf Instagram und TikTok insgesamt rund 120.000 Follower angesammelt.[3] Ende März 2020 veröffentlichte sie ihre Debüt-Single Control. In der Piano-Ballade verarbeitet Wees ihre persönlichen Erfahrungen aus der Kindheit mit der Rolando-Epilepsie.[3] Der Song ist ein Dankeschön an ihre ehemalige Lehrerin, die ihr in der Zeit eine sehr große Hilfe war.[2][6] Die Single stieg am 24. Mai 2020 auf Platz 96 der Schweizer Hitparade ein[7], fünf Tage später wurde sie auf Rang 63 auch erstmals in den deutschen Singlecharts gelistet.[8] In den folgenden Wochen erreichte der Song auch Platzierungen in den österreichischen Charts und den Ultratop-Charts in Belgien.[9][10] Neben den Charterfolgen entdeckten unter anderem auch britische und französische Medien den Song für sich.[2] Stars wie Lewis Capaldi, Dean Lewis oder Jessie J zeigten sich von Wees’ Stimme und Single begeistert.[3][11]

Im September 2020 trat sie in der Sendung Late Night Berlin auf.[12] Am 12. Januar 2021 hatte Zoe Wees einen Auftritt in der US-Late Night Show The Late Late Show with James Corden.[13] Des Weiteren hatte sie im Februar 2021 einen Musikact in der Show Schlag den Star.[14]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[15]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH
2020 Control
DE31
Gold
Gold

(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2020DE
AT28
Gold
Gold

(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2020AT
CH11
Dreifachplatin
×3
Dreifachplatin

(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2020CH
Erstveröffentlichung: 27. März 2020
Verkäufe: + 475.000
2021 Girls Like Us
DE9
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2021DE
AT10
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2021AT
CH3
Gold
Gold

(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2021CH
Erstveröffentlichung: 15. Januar 2021
Verkäufe: + 10.000
Ghost
DE1DE
Erstveröffentlichung: 19. April 2021
1 Ghost konnte sich nicht in den offiziellen deutschen Singlecharts platzieren, erreichte jedoch Rang 17 der Single-Trend-Charts (30. April 2021).[16]

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Goldene Schallplatte

  • BelgienBelgien Belgien
    • 2020: für die Single Control
  • FrankreichFrankreich Frankreich
    • 2020: für die Single Control
  • ItalienItalien Italien
    • 2020: für die Single Control
  • NiederlandeNiederlande Niederlande
    • 2021: für die Single Control
  • NorwegenNorwegen Norwegen
    • 2021: für die Single Control
Land/RegionAus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnungen, Verkäufe, Quellen)
Gold record icon.svg Gold Platinum record icon.svg Platin Ver­käu­fe Quel­len
Belgien (BEA) Belgien (BEA) Gold record icon.svg Gold1 0! P 20.000 ultratop.be
Deutschland (BVMI) Deutschland (BVMI) Gold record icon.svg Gold1 0! P 200.000 musikindustrie.de
Frankreich (SNEP) Frankreich (SNEP) Gold record icon.svg Gold1 0! P 100.000 snepmusique.com
Italien (FIMI) Italien (FIMI) Gold record icon.svg Gold1 0! P 35.000 fimi.it
Niederlande (NVPI) Niederlande (NVPI) Gold record icon.svg Gold1 0! P 40.000 musikwoche.de
Norwegen (IFPI) Norwegen (IFPI) Gold record icon.svg Gold1 0! P 5.000 musikwoche.de
Österreich (IFPI) Österreich (IFPI) Gold record icon.svg Gold1 0! P 15.000 musikwoche.de
Schweiz (IFPI) Schweiz (IFPI) Gold record icon.svg Gold1 Platinum record icon.svg 3× Platin3 70.000 hitparade.ch
Insgesamt Gold record icon.svg 8× Gold8 Platinum record icon.svg 3× Platin3

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erhaltene Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nominierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Zoe Wees: Age, Height, Birthday, Nationality, Wiki, Bio. 22. Juni 2020, abgerufen am 6. Februar 2021 (amerikanisches Englisch).
  2. a b c d e f g Dagmar Leischow: Danke sagen mit einem Song. In: Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag. 7. Mai 2020, abgerufen am 7. Juni 2020 (Interview).
  3. a b c d e f Sascha Joseph: Zoe Wees – Control. In: Westdeutscher Rundfunk Köln. 6. April 2020, abgerufen am 7. Juni 2020.
  4. a b c Zoe Wees – Control. In: Spitalradio LuZ. Abgerufen am 7. Juni 2020.
  5. Das sind Hamburgs Sportler mit Zukunft. In: Hamburger Abendblatt. 23. Oktober 2019, abgerufen am 7. Juni 2020.
  6. a b c d Daniel Vogrin: Zoe Wees – „Control“. In: 1 Live. 9. Mai 2020, abgerufen am 7. Juni 2020.
  7. Zoe Wees – Control. In: hitparade.ch. 8. Mai 2020, abgerufen am 7. Juni 2020.
  8. Zoe Wees – Control. In: charts.de. Abgerufen am 7. Juni 2020.
  9. Zoe Wees – Control. In: austriancharts.at. Abgerufen am 20. Juni 2020.
  10. Zoe Wees – Control. In: ultratop.be. Abgerufen am 20. Juni 2020.
  11. Diese persönliche Erfahrung steckt hinter ihrem Debüt "Control". In: You FM. 19. Juni 2020, abgerufen am 20. Juni 2020.
  12. Late Night Berlin - Mit Klaas Heufer-Umlauf - Zoe Wees mit "Control" | Exklusiv bei Late Night Berlin. 14. September 2020, abgerufen am 6. Februar 2021.
  13. NDR: Zoe Wees bei James Corden: Hamburgerin tritt in US-Show auf. Abgerufen am 6. Februar 2021.
  14. BRAINPOOL / Kevin Großkreutz fordert Pascal Hens zum Duell bei "Schlag den Star" / Februar / 2021 / Presse / Home. Abgerufen am 6. Februar 2021.
  15. Chartquellen:
  16. Offizielle Single Trending Charts. In: mtv.de. 30. April 2021, abgerufen am 30. April 2021.
  17. Bunte New Faces Award Music: Zoe Wees ist die Newcomerin 2020. In: Focus Online. 21. Oktober 2020, abgerufen am 8. November 2020.
  18. mdr.de: NEW MUSIC AWARD 2020: Zoe Wees ist die Durchstarterin des Jahres | MDR.DE. Abgerufen am 27. Dezember 2020.
  19. BRAVO Otto Sieger 2020 Newcomer Zoe Wees | BRAVO OTTO Sieger 2020. Abgerufen am 6. Januar 2021.
  20. Die Nominierten in der Kategorie „Bester Newcomer Act“. In: WDR 1 Live Krone. 5. November 2020, abgerufen am 21. November 2020.
  21. Die Nominierten in der Kategorie „Beste Single“. In: WDR 1 Live Krone. 31. Oktober 2020, abgerufen am 21. November 2020.
  22. NRJ Music Awards 2020 Nominierten. Abgerufen am 27. Dezember 2020.
  23. Nickelodeon Kids' Choice Awards | KCA 2021. Abgerufen am 7. Februar 2021 (englisch).
  24. Nickelodeon Kids' Choice Awards | KCA 2021. Abgerufen am 7. Februar 2021 (englisch).