Tite

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Adenor Leonardo Bachi)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Tite

Tite, 2016

Spielerinformationen
Voller Name Adenor Leonardo Bachi
Geburtstag 25. Mai 1961
Geburtsort Caxias do SulBrasilien
Größe 184 cm
Position Mittelfeldspieler
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1978–1984
1984–1985
1985–1986
1986–1989
SER Caxias do Sul
CE Bento Gonçalves
Portuguesa
Guarani FC
Stationen als Trainer
1990–1991
1991–1992
1992–1995
1996–1997
1997–1998
1999–2000
2001–2003
2003–2004
2004–2005
2005
2006
2007
2008–2009
2010
2010–2013
2015–2016
2016–
Grêmio Atlético Guarany
SER Caxias do Sul
Veranópolis
Ypiranga Futebol Clube
EC Juventude
SER Caxias do Sul
Grêmio Porto Alegre
AD São Caetano
Corinthians São Paulo
Atlético Mineiro
Palmeiras São Paulo
al Ain Club
Internacional Porto Alegre
al Wahda
Corinthians São Paulo
Corinthians São Paulo
Brasilien
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Adenor Leonardo Bachi (* 25. Mai 1961 in Caxias do Sul),[1] besser bekannt als Tite, ist ein brasilianischer Fußballtrainer und ehemaliger Fußballspieler. Er ist Cheftrainer der brasilianischen Nationalmannschaft.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während seiner Trainerkarriere gewann Tite die Copa Sudamericana 2008 mit SC Porto Alegre International, die Copa Libertadores 2012 und die FIFA Klub-Weltmeisterschaft mit Corinthians São Paulo.[2]

Bis Dezember 2013 leitete er das Training von Corinthians São Paulo, mit dem er 2011 und 2015 brasilianischer Meister,[3] 2012 Südamerika-Meister[4] und Klub-Weltmeister wurde.[2]

2014 legte er eine Pause ein[5] und bildete sich beruflich weiter. Er beobachtete Spiele bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 und besuchte Klubs wie FC Arsenal und Real Madrid,[6] um die Trainingsarbeit von erfolgreichen Trainern wie z. B. Carlo Ancelotti zu studieren. 2015 wurde er wieder Trainer bei Corinthians, die er in derselben Saison zur Meisterschaft führte.

Im Juni 2016 wurde Tite neuer Trainer der brasilianischen Fußballnationalmannschaft als Nachfolger des entlassenen Carlos Dunga.[7]

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Jugendlicher nahm Tite Sportunterricht bei Luiz Felipe Scolari, der zunächst sein Mentor und später sein Rivale als Trainer wurde. Später studierte er Leibeserziehungen und graduierte an der katholischen Universität von Campinas.

Titel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Veranópolis
Caxias
Grêmio
Internacional
Corinthians

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.ogol.com.br/treinador.php?id=1009
  2. a b Club-WM: Guerrero schießt Corinthians zum Titel. In: Spiegel Online. 16. Dezember 2012, abgerufen am 11. Juli 2014.
  3. International: Corinthians zum fünften Mal Meister. In: Focus Online. 4. Dezember 2011, abgerufen am 11. Juli 2014.
  4. http://www.weltfussball.de/sieger/copa-libertadores/
  5. Bericht zum Sabbatjahr auf esporte.uol.com.br, abgerufen am 16. Juni 2016
  6. Tite bei Real Madrid auf globoesporte.globo.com, abgerufen am 16. Juni 2016
  7. Berufung als Nationaltrainer auf oglobo.globo.com, abgerufen am 16. Juni 2016 (portugiesisch)