Gabriel Barbosa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gabriel
Gabriel Barbosa - Rio 2016.jpg
Gabriel (2016)
Personalia
Name Gabriel Barbosa Almeida
Geburtstag 30. August 1996
Geburtsort São Bernardo do CampoBrasilien
Größe 176 cm
Position Sturm
Junioren
Jahre Station
2004–2013 FC Santos
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2013–2016 FC Santos 83 (24)
2016– Inter Mailand 9 0(1)
2017–2018 → Benfica Lissabon (Leihe) 1 0(0)
2018 → FC Santos (Leihe) 43 (22)
2019 → Flamengo Rio de Janeiro (Leihe) 29 (25)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2013 Brasilien U17 5 0(3)
2014–2015 Brasilien U20 13 0(4)
2015–2016 Brasilien U23 5 0(6)
2016 Brasilien Olympia 6 0(2)
2016– Brasilien 5 0(2)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 1. Januar 2020

2 Stand: 13. Oktober 2019

Gabriel Barbosa Almeida (* 30. August 1996 in São Bernardo do Campo), kurz Gabriel Barbosa oder nur Gabriel, auch bekannt als Gabigol,[1] ist ein brasilianischer Fußballspieler. Der Stürmer und brasilianische Nationalspieler steht bei Inter Mailand unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gabriel begann seine Karriere in der Jugend des FC Santos und kam ab 2013 für die erste Mannschaft zum Einsatz. Am 26. Mai 2013 gab er beim 0:0 gegen Flamengo Rio de Janeiro sein Debüt in der brasilianischen Série A. Sein erstes Tor erzielte er am 24. August 2014 gegen den EC Vitória. 2015 und 2016 gewann er mit dem Verein die Staatsmeisterschaft von São Paulo.

Ende August 2016 wechselte Gabriel zum italienischen Erstligisten Inter Mailand, bei dem er einen Fünfjahresvertrag unterschrieb.[2] Ende August 2017 wurde er an den portugiesischen Erstligisten Benfica Lissabon verliehen, für den er bis Januar 2018 zu einem Ligaspiel kam. Ende Januar 2018 wechselte Gabriel auf Leihbasis zurück zum FC Santos. In der Saison gelang ihm zweimal ein Hattrick. Zunächst am 11. Mai im Achtelfinal-Hinspiel des Copa do Brasil 2018 zuhause gegen den Luverdense EC sowie am 2. September in der Meisterschaftsrunde am 22. Spieltag gegen den CR Vasco da Gama. In der Saison wurde Gabriel mit 22 Treffern Torschützenkönig der Série A. Anstatt nach Italien zu Inter zurückzukehren, wurde er wieder durch den Klub ausgeliehen. Gabriel blieb in Brasilien, wechselte aber zum Vize-Meister von 2018 dem CR Flamengo.[3] Inter Mailand erhielt eine Leihgebühr in Höhe von 3,5 Millionen Euro. Mit Flamengo gewann er am 23. November 2019 die Copa Libertadores. Barbosa wurde Torschützenkönig des Turniers und erzielte im Finale binnen weniger Minuten beide Treffer beim 2:1-Erfolg über Titelverteidiger River Plate, wobei er den entscheidenden Treffer in der vierten Minute der Nachspielzeit schoss.[4] Einen Tag später fiel in der brasilianischen Meisterschaft 2019 die Vorentscheidung zu Gunsten von Flamengo und Gabriel konnte auch diesen Titel feiern. Mit 25 Toren wurde er zudem Torschützenkönig der Meisterschaft. Anschließend kehrte er zu Inter zurück.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gabriel nahm mit der U17-Auswahl 2011 an der U17-Weltmeisterschaft in Mexiko teil, bei der seine Mannschaft im Viertelfinale am Gastgeber scheiterte. Ab 2014 spielte er für die U20-Nationalmannschaft, mit der er Anfang 2015 an der U20-Südamerikameisterschaft in Uruguay teilnahm.

Am 30. Mai 2016 debütierte Gabriel gegen Panama in der A-Nationalmannschaft und erzielte das Tor zum 2:0-Endstand. Für die Copa América Centenario 2016 in den Vereinigten Staaten wurde er in den brasilianischen Kader berufen. Im Turnier scheiterte er mit seiner Mannschaft nach der Gruppenphase, in der Gabriel in allen drei Spielen zum Einsatz gekommen war und ein Tor erzielt hatte. Auch für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro wurde er in den Kader seines Heimatlandes berufen. Dort wurde er in allen sechs Spielen seiner Mannschaft eingesetzt und erzielte im Gruppenspiel gegen Dänemark zwei Tore. Am 20. August 2016 gewann Gabriel mit Brasilien die Goldmedaille.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

FC Santos

Flamengo

Nationalmannschaft

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gabriel – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Santos-Juwel Gabigol: Folgt er Neymar zu Barça? auf fussballeuropa.com, abgerufen am 11. September 2014.
  2. Gabigol is an Inter Player auf der Website von Inter Mailand vom 30. August 2016, abgerufen am 30. August 2016 (englisch).
  3. Flamengo garante empréstimo de Gabriel Barbosa até o fim de 2019, Bericht auf desporto.sapo.pt vom 8. Januar 2019, abgerufen am 10. Januar 2019 (portugiesisch).
  4. Wahnsinn in Lima: Gabriel Barbosa dreht das Spiel – Flamengo holt die Copa! In: kicker.de. 23. November 2019, abgerufen am 24. November 2019.
  5. Prêmio Craque do Brasileirão 2019, Bericht auf cbf.com.br vom 9. Dezember 2019, abgerufen am 10. Dezember 2019 (portugiesisch).
  6. Bola de Ouro, Bericht auf gazetadopovo.com.br vom 9. Dezember 2019, abgerufen am 11. Dezember 2019 (portugiesisch).