Adolf-Grimme-Preis 1966

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der 3. Adolf-Grimme-Preis wurde 1966 verliehen. Die Preisverleihung fand am 28. Januar 1966 im Rathaus der Stadt Marl statt.[1]

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Adolf-Grimme-Preis mit Gold[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Peter von Zahn (für Buch und Regie von § 175 Die Homosexuellen - Betrachtungen zu einem Problem der Strafrechtsreform und Hinter den Sternen - Geduld mit Tieren, WDR)

Adolf-Grimme-Preis mit Silber[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Adolf-Grimme-Preis mit Bronze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Peter von Zahn (für die Regie von Hans Böckler - Ein Lebensbild, BR)
  • Fritz Puhl (für Buch und Regie von lch komme aus Petroporo - Griechen auf der Wanderschaft, ZDF)
  • Eberhard Schütz (für Produktion und Redaktion von Der politische Mord: Trotzki, Tod eines Propheten, SFB)

Ehrende Anerkennung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Golo Mann (für die Regie in Deutsche Geschichte seit 1815, 5. Folge: Bismarck, BR)
  • Rüdiger Proske (für Buch und Regie von Auf der Suche nach der Welt von morgen – Aufbruch zum Südpol, NDR)
  • Viktor Schamoni (für die Kamera in Gefahr im Blut - Der Rhesus-Faktor, ZDF)
  • Horst G. Weise (für die Gestaltung der Sendung Benvenuti in Italia, BR)
  • Werner Baecker (für die Gestaltung und das Drehbuch von Besuch bei: Fritzi Massary, NDR)
  • Peter Joseph (für die Regie in Der Bauer mit dem Rechenschieber, 10. Folge: Die Kartoffelschlacht, HR)

Besondere Anerkennung der Pressejury[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hans Mohl (Redakteur) und Marlene Linke (Buch und Regie) (für die Sendung Gefahr im Blut - Der Rhesus-Faktor, ZDF)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 3. Grimme-Preis 1966 im Grimme-Preis-Archiv