Adolf-Grimme-Preis 1976

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der 13. Adolf-Grimme-Preis wurde 1976 verliehen. Die Preisverleihung fand am 18. März 1976 im Theater Marl statt.[1]

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Adolf-Grimme-Preis mit Gold[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Adolf-Grimme-Preis mit Silber[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Adolf-Grimme-Preis mit Bronze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Besondere Ehrung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ehrende Anerkennung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonderpreis des Kultusministers von Nordrhein-Westfalen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Förderpreis des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Karl Wiehn (für die Regie bei Im Rollstuhl leben - Sigrid Albracht, WDR)

Publikumspreis der Marler Gruppe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Impressions de la Mongolie. Hommage à Raymond Roussel, WDR
  • Erika Runge (für die Sendung Michael oder die Schwierigkeiten mit dem Glück, WDR)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 13. Grimme-Preis 1976 im Grimme-Preis-Archiv