Adolf-Grimme-Preis 2001

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der 37. Adolf-Grimme-Preis wurde 2001 verliehen. Die Preisverleihung fand am 23. März 2001 im Theater Marl statt. Die Moderation übernahm dabei Roger Willemsen.[1]

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Adolf-Grimme-Preis mit Gold[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fiktion & Unterhaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Information & Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Thomas Giefer (für Buch und Regie zu Politische Morde: Mord im Kolonialstil, WDR)
  • Eyal Sivan (für Regie und Produktion von Ein Spezialist, WDR)

Spezial[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Adolf-Grimme-Preis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fiktion & Unterhaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Information & Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Georg M. Hafner (für Idee und Konzeption von Das rote Quadrat, HR)
  • Klaus Scherer (für Buch und Regie zu Kamikaze – Todesbefehl für Japans Jugend, NDR / Arte)
  • Marcus Vetter (für Buch und Regie zu Wo das Geld wächst! - Die EM.TV-Story, SWR)

Spezial[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Besondere Ehrung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonderpreis des Ministeriums für Städtebau und Wohnen, Kultur und Sport von Nordrhein-Westfalen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Publikumspreis der Marler Gruppe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jürgen Vogel (Darsteller) und Nadeshda Brennicke (Darsteller) (für die Sendung Das Phantom, ProSieben)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 37. Grimme-Preis 2001 im Grimme-Preis-Archiv