Alan Lowenthal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alan Lowenthal

Alan S. Lowenthal (* 8. März 1941 in New York City) ist ein US-amerikanischer Politiker. Seit 2013 vertritt er den Bundesstaat Kalifornien im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alan Lowenthal besuchte bis 1962 das Hobart College in Geneva (New York). Daran schloss sich bis 1967 ein Studium an der Ohio State University in Columbus an. Dabei studierte er unter anderem Philosophie. Seit 1969 lehrte er dieses Fach an der California State University in Long Beach. Gleichzeitig schlug er als Mitglied der Demokratischen Partei eine politische Laufbahn ein. Von 1992 bis 1998 gehörte er dem Stadtrat von Long Beach an; von 1998 bis 2004 war er Abgeordneter in der California State Assembly. Danach saß er zwischen 2004 und 2012 im Staatssenat.

Bei den Kongresswahlen des Jahres 2012 wurde Lowenthal im 47. Wahlbezirk von Kalifornien in das US-Repräsentantenhaus in Washington, D.C. gewählt, wo er am 3. Januar 2013 die Nachfolge von Loretta Sanchez antrat, die in den 46. Distrikt wechselte. Bei der Wahl setzte er sich gegen den Republikaner Gary DeLong mit einem Vorsprung von 29.530 Stimmen durch. Er war der älteste neue Abgeordnete im 113. Kongress. Nach einer Wiederwahl im Jahr 2014 konnte er am 3. Januar 2015 eine weitere zweijährige Amtszeit als Kongressabgeordneter antreten.

Alan Lowenthal ist zum zweiten Mal verheiratet und hat zwei erwachsene Söhne. Seine erste Frau Bonnie Lowenthal war ebenfalls Abgeordnete in der State Assembly Kaliforniens.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]