Zoe Lofgren

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zoe Lofgren (2009)

Zoe „Sue“ Lofgren (* 21. Dezember 1947 in San Mateo, Kalifornien) ist eine US-amerikanische Rechtswissenschaftlerin, Hochschullehrerin, Politikerin der Demokratischen Partei und seit 1995 Mitglied des US-Repräsentantenhauses für Kalifornien.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Schulbesuch studierte sie erst Politikwissenschaften an der Stanford University und erwarb dort 1970 einen Bachelor of Arts (B.A. Political Science). Ein anschließendes Postgraduiertenstudium der Rechtswissenschaften an der Law School der Santa Clara University schloss sie 1975 mit einem Juris Doctor (J.D.) ab. Nach einer anschließenden Tätigkeit als Rechtsanwältin war sie von 1978 bis 1980 zunächst Dozentin und danach von 1981 bis 1994 Professorin für Rechtswissenschaften an der Santa Clara University. Daneben war sie zeitweise Verwaltungsdirektor der Community Housing Developers sowie Mitarbeiterin im Stab des langjährigen kalifornischen demokratischen Kongressabgeordneten Don Edwards.

1994 wurde sie als Nachfolgerin von Edwards schließlich selbst zum Mitglied im US-Repräsentantenhaus gewählt, wo sie nach bisher zehn Wiederwahlen seit dem 3. Januar 1995 ihren Staat vertritt. Ihre gegenwärtige Amtszeit läuft noch bis zum 3. Januar 2017. Bis zum Jahr 2013 vertrat sie den 16. und danach den 19. Kongresswahlbezirk von Kalifornien. Im Jahr 2009 wurde Zoe Lofgren Vorsitzende des Ausschusses für den Standard offiziellen Verhaltens (US House Committee on Standards of Official Conduct), des für Standards in ethischen Fragen zuständigen Ausschusses des Repräsentantenhauses. In dieser Funktion wurde sie 2009 vom Repräsentantenhaus zu eines der Mitglieder zur Leitung des Amtsenthebungsverfahrens (Impeachment) gegen Samuel B. Kent, einen Richter am US District Court für Süd-Texas (US District Court for the Southern District of Texas). Dieser wurde am 11. Mai 2009 wegen sexueller Belästigung von Mitarbeiterinnen zu 33 Monaten Freiheitsstrafe verurteilt und trat nach Beginn des Amtsenthebungsverfahrens am 30. Juni 2009 als Richter zurück.

Daneben war sie zwischenzeitlich Mitglied im Ausschuss für Innere Sicherheit (House Committee on Homeland Security) sowie im Justizausschuss (House Committee on the Judiciary), in dem sie auch Vorsitzende des Unterausschusses für Einwanderung, Staatsbürgerschaft, Flüchtlinge, Grenzsicherheit und Internationales Recht (Subcommittee on Immigration, Citizenship, Refugees, Border Security and International Law) war. Als solche trat sie auch für eine Ächtung Vietnams wegen Menschenrechtsverletzungen nach der Verhaftung des Dissidenten Nguyễn Văn Lý ein. Außerdem war sie Mitglied im Gemeinsamen Ausschuss für die Library of Congress (Joint Committee on the Library). Später gehörte sie dem Verwaltungsausschuss (United States House Committee on House Administration), erneut dem Justizausschuss und dem Ausschuss für Wissenschaft, Raumfahr und Technologie an.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Zoe Lofgren – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien