American Theatre Hall of Fame

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die American Theatre Hall of Fame befindet sich in New York City. Gestiftet wurde sie im Jahre 1971 durch die Herren Earl Blackwell, Gerard Oestreicher, James M. Nederlander und Arnold Weissberger. Aufgenommen in die Hall of Fame werden seitdem Theaterschaffende aus den Bereichen Schauspiel, Buch, Bühnen- und Kostümbild, Regie und Produktion.

Bedingungen zur Aufnahme sind eine Laufbahn am Broadway von mindestens 25 Jahren und dabei wenigstens fünf Hauptmitwirkungen (Schauspieler-Hauptrollen) in diversen Theaterproduktionen. Die Entscheidung zur Aufnahme wird von 400 wahlbeteiligten Mitarbeitern der Theatre Hall of Fame sowie vom Verband der amerikanischen Theaterkritiker getroffen. Die Einführungszeremonie der mit einer Namensplakette Geehrten wird schließlich im New Yorker George Gershwin Theatre abgehalten.[1]

Theatre Hall of Fame Founders Award[Bearbeiten]

Seit 1993 wird in unregelmäßigen Abständen darüber hinaus der sogenannte „Theatre Hall of Fame Founders Award“ verliehen, der sich auf Personen bezieht, die der Theaterwelt herausragende Beiträge geliefert haben.

Kitty Carlisle (1933)

Preisträger[Bearbeiten]

Mitglieder[Bearbeiten]

Ira Aldridge (1852)
Lauren Bacall (1944)
Ethel Barrymore (1901)
Gene Kelly (1986)
Eugene O’Neill (1933)
Marian Seldes (1954)

Mitglieder (Auswahl, für eine komplettte Auflistung siehe [2])

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Pittsburgh Post-Gazette: „Hall of Fame: theater veterans get a night in limelight“ vom 30. Januar 2008
  2. Hodges, Ben."The Theater Hall of Fame"Theatre World (2008-2009) (Vol. 65), Hal Leonard Corporation, 2009, ISBN 1-4234-7369-8, p.393-394
  3. On Stage, and Off. New York Times. 6. Dezember 1991.
  4. Playbill Online's Brief Encounter with Jane Alexander. www.playbill.com.
  5. Theater family comes together to celebrate Hall of Fame honorees. Pittsburgh Post-Gazette.
  6. Dame Julia Andrews. Abgerufen am 7. Januar 2014.
  7. "Fred Astaire inducted into Theater Hall of Fame."
  8. Notes for Eileen Atkins
  9. Lauren Bacall
  10. Philip Bosco.
  11. Broadway's Best. New York Times. Abgerufen am 11. Januar 2014.
  12. Morris Carnovsky. Encyclopedia Britannica. Abgerufen am 7. Februar 2014.
  13. Playbill.com
  14. Hume Cronyn
  15. Notes for Fred Ebb
  16. Julie Harris
  17. Notes for John Kander
  18. Gene Kelly Trivia. www.imdb.com.
  19. Lane, Hamlisch among Theater Hall of Fame inductees. Pittsburgh Post-Gazette. Abgerufen am 13. Januar 2014.
  20. Angela Lansbury
  21. Theater Hall of Fame Gets 10 New Members. New York Times. 10. Mai 1983.
  22. On Stage: New class of theater hall of famers. Pittsburgh Post-Gazette. Abgerufen am 7. Januar 2014.
  23. Geraldine Page Biography.
  24. Canada's Walk of Fame Celebrating Christopher Plummer. Abgerufen am 9. Februar 2014.
  25. Tony Randall
  26. 9 Stage Veterans Enter Theater Hall of Fame. New York Times.
  27. Theater honors put women in the spotlight. Pittsburgh Post-Gazette. Abgerufen am 7. Januar 2014.
  28. Chita Rivera
  29. Theater Hall of Fame Enshrines 51 Artists. New York Times.
  30. Jerome Robbins's Awards & Honors.
  31. List of awards for Stephen Schwartz
  32. Maggie Smith. Abgerufen am 7. Februar 2014.
  33. La Mama » Ellen Stewart.
  34. Theatre Hall of Fame 1996. www.playbill.com.
  35. Notes for Jessica Tandy
  36. Tommy Tune.
  37. "26 Elected to the Theater Hall of Fame." The New York Times, March 3, 1981.
  38. Theater Hall of Fame honors August Wilson, seven others. Pittsburgh Post-Gazette. Abgerufen am 13. Februar 2014.