Arnleithen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arnleithen
Koordinaten: 49° 47′ 1″ N, 11° 22′ 32″ O
Höhe: 435 m ü. NN
Einwohner: 13
Postleitzahl: 91278
Vorwahl: 09243

Arnleithen ist ein Stadtteil von Pottenstein im oberfränkischen Landkreis Bayreuth in Nordbayern.

Geographie und Verkehrsanbindung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Arnleithen liegt nordwestlich der Kernstadt Pottenstein. Südlich und westlich verläuft die B 470.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Arnleithen wurde 1520 erstmals erwähnt.[1] Der Name Arnleithen stammt vermutlich von Ahornleithe, einer Anhöhe zwischen Tüchersfeld und Pottenstein, auf der Ahornbäume wuchsen. In früheren Zeiten fanden Schafhirten mit ihren Tieren hier Unterkunft und Schutz.

Im Geographischen Lexikon von Franken wird Arnleithen 1799 als Hof erwähnt:

„Arnleithen ist ein Eigentumshof im Ahornthale. Die jezigen Besitzer sind die Freiherren von Groß. Da die Hofgüter theils vererbt, theils verpachtet sind: So befinden sich jezt nur 3 Bauerwohnungen allda. Die Cent und pfarrlichen Verrichtungen gehören nach dem Bambergischen Städtchen Pottenstein und Gößweinstein, eine Stunde davon.“[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tüchersfeld mit Arnleiten und Rackersberg. Beschreibung auf der Website pottenstein.de
  2. Arnleithen – Eintrag im Geographischen Lexikon von Franken. Stettinische Buchhandlung, Ulm 1799