Bellaria-Igea Marina

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bellaria-Igea Marina
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Bellaria-Igea Marina (Italien)
Bellaria-Igea Marina
Staat Italien
Region Emilia-Romagna
Provinz Rimini (RN)
Lokale Bezeichnung Belèria-Igea Marèna
Koordinaten 44° 8′ N, 12° 28′ OKoordinaten: 44° 8′ 22″ N, 12° 28′ 13″ O
Höhe m s.l.m.
Fläche 18,28 km²
Einwohner 19.580 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte 1.071 Einw./km²
Postleitzahl 47814
Vorwahl 0541
ISTAT-Nummer 099001
Volksbezeichnung Bellariesi - Igeani
Schutzpatron Apollonia von Alexandria
(9. Februar)
Website Bellaria-Igea Marina
Kirche in Bellaria

Bellaria-Igea Marina ist eine italienische Gemeinde (comune) mit 19.580 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2017) in der Provinz Rimini in der Emilia-Romagna.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt etwa 14 Kilometer nordwestlich von Rimini an der Adria. Hier mündet der Uso in das Adriatische Meer. Die Gemeinde bzw. Orte der Gemeinde sind Seebäder, wie zum Beispiel Igea Marina und Cagnona.

Die Nachbargemeinden sind Rimini und San Mauro Pascoli (FC).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Urkundlich erwähnt wird der Ort Bellaria im Jahr 1359 als Ort unter der Herrschaft der Familie der Malatesta. Zu einer eigenständigen Gemeinde wurde der Ort jedoch erst im Jahr 1956, als der damalige Vorort von Rimini unter dem Namen Bellaria-Igea Marina seine Unabhängigkeit erlangte.

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zweimal war die Gemeinde Etappenort des Giro d’Italia, 1960 und 1987.

Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bellaria-Igea Marina hat viele Hotels und wird von Touristen besucht, da es direkt am Meer liegt.

Einkaufen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Romagna Center bietet eine riesige Auswahl an Supermärkten; Kleidungs-, Handwerks- und Sportgeschäften sowie Restaurants. Es liegt in San Mauro Mare und hat eine direkte Anbindung zur Schnellstraße SS 16. In der Stadt gibt es mehrere kleinere Läden.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An der Gemeinde führen sowohl die Strada Statale 16 Adriatica (in nördlicher Richtung nach Cesena, in südlicher Richtung nach Rimini) vorbei, als auch die Autostrada A14. Die Gemeinde liegt ferner an der Bahnstrecke Ferrara-Ravenna-Rimini und besitzt zwei Bahnhöfe mit jeweils zwei Gleisen. Der nächste Flughafen befindet sich in der Nähe von Rimini.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bellaria-Igea Marina – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2017.