Bezirk Andelfingen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bezirk Andelfingen
Basisdaten
Staat: Schweiz
Kanton: Zürich (ZH)
Hauptort: Andelfingen
BFS-Nummer: 0102
Fläche: 166.59 km²
Einwohner: 30'981[1] (31. Dezember 2016)
Bevölkerungsdichte: 186 Einw. pro km²
Karte
Karte von Bezirk Andelfingen

Der Bezirk Andelfingen ist ein ländlicher Bezirk im Nordosten des Kantons Zürich in der Schweiz. Die Gegend wird auch als Zürcher Weinland bezeichnet.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bezirk Andelfingen umfasst den grössten Teil des Zürcher Weinlandes. Er erstreckt sich nordwestlich und nördlich der Stadt Winterthur, grenzt im Osten an den Kanton Thurgau und wird im Norden und Nordosten vom Rhein und im Westen vom bewaldeten Hügelzug des Irchels begrenzt. Von Südosten nach Nordwesten durchfliesst die Thur bis zu ihrer Mündung in den Rhein den ganzen Bezirk. Ganz im Norden des Bezirks befindet sich auf der Grenze zum Kanton Schaffhausen der Rheinfall.

Politische Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen PLZ und Gemeindename Einwohner
(31. Dezember 2016)
Fläche
in km²
Adlikon bei Andelfingen 8452
Adlikon
666 6.71
Andelfingen 8450
Andelfingen
2224 6.65
Benken ZH 8463
Benken ZH
857 5.67
Berg am Irchel 8415
Berg am Irchel
567 7.06
Buch am Irchel 8414
Buch am Irchel
957 10.21
Dachsen 8447
Dachsen
1998 2.69
Dorf 8458
Dorf
629 5.55
Feuerthalen 8245
Feuerthalen
3596 2.49
Flaach 8416
Flaach
1362 10.16
Flurlingen 8247
Flurlingen
1434 2.40
Henggart 8444
Henggart
2242 3.01
Humlikon 8457
Humlikon
496 3.70
Kleinandelfingen 8451
Kleinandelfingen
2067 10.36
Laufen-Uhwiesen 8248
Laufen-Uhwiesen
1650 6.27
Marthalen 8460
Marthalen
1938 14.11
Oberstammheim 8477
Oberstammheim
1191 9.36
Ossingen 8475
Ossingen
1456 13.07
Rheinau 8462
Rheinau
1302 8.96
Thalheim an der Thur 8478
Thalheim an der Thur
919 6.44
Trüllikon 8466
Trüllikon
1064 9.52
Truttikon 8467
Truttikon
469 4.42
Unterstammheim 8476
Unterstammheim
899 7.32
Volken 8459
Volken
341 3.21
Waltalingen 8468
Waltalingen
657 7.25
Total (24) 30'981 166.59

Veränderungen im Gemeindebestand[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1970: Namensänderung GrossandelfingenAndelfingen

Zivilgemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis Ende 2009 bestanden noch folgende Zivilgemeinden:

Die Zivilgemeinde Rudolfingen wurde zum 1. Januar 2008 aufgelöst und ging in der Politischen Gemeinde Trüllikon auf.

Ortschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

PLZ Name der Ortschaft Gemeinde
Dätwil Adlikon
Niederwil Adlikon
8415 Gräslikon Berg am Irchel
Bebikon Buch am Irchel
Desibach Buch am Irchel
Wiler Buch am Irchel
8246 Langwiesen Feuerthalen
8453 Alten Kleinandelfingen
8461 Oerlingen Kleinandelfingen
Laufen am Rheinfall Laufen-Uhwiesen
8212 Nohl Laufen-Uhwiesen
8248 Uhwiesen Laufen-Uhwiesen
8464 Ellikon am Rhein Marthalen
Wilen Oberstammheim
Burghof Ossingen
Gisenhard Ossingen
Langenmoos Ossingen
Hausen Ossingen
Gütighausen Thalheim an der Thur
8465 Rudolfingen Trüllikon
Wildensbuch Trüllikon
8468 Guntalingen Waltalingen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ständige und nichtständige Wohnbevölkerung nach institutionellen Gliederungen, Geschlecht, Staatsangehörigkeit und Alter (Ständige Wohnbevölkerung). In: bfs.admin.ch. Bundesamt für Statistik (BFS), 29. August 2017, abgerufen am 20. September 2017.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bezirk Andelfingen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien