Canohès

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Canohès
Cànoes
Canohès (Frankreich)
Canohès
Region Okzitanien
Département Pyrénées-Orientales
Arrondissement Perpignan
Kanton Perpignan-5
Gemeindeverband Perpignan Méditerranée Métropole
Koordinaten 42° 39′ N, 2° 50′ OKoordinaten: 42° 39′ N, 2° 50′ O
Höhe 54–104 m
Fläche 8,56 km2
Einwohner 5.819 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 680 Einw./km2
Postleitzahl 66680
INSEE-Code
Website http://www.canohes.fr/

Rathaus von Canohès

Canohès (katalanisch: Cànoes) ist eine französische Gemeinde mit 5819 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Pyrénées-Orientales in der Region Okzitanien. Sie gehört zum Arrondissement Perpignan und ist Teil des Kantons Perpignan-5. Die Einwohner heißen Canouhards.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch die Gemeinde führt der Canal de Perpignan. Umgeben wird Canohès von den Nachbargemeinden Toulouges im Norden, Perpignan im Nordosten, Pollestres im Osten, Pontella im Süden und Thuir im Westen.

Am Nordrand der Gemeinde führt die frühere Route nationale 612a (heute als Départementstraße 612a) entlang.

Karte von Canohès

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erwähnt wurde der Ort erstmals 843 als Kanoas.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
1.210 1.512 2.131 2.908 3.568 4.349 4.771 4.871
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Cyr-et-Sainte-Julitte, errichtet im 10. und 11. Jahrhundert, seit 1972 Monument historique
  • Waschhaus
Église Saint-Cyr-et-Sainte-Julitte

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt in den Weinbaugebieten Rivesaltes und Côtes du Roussillon. Hier wird unter anderem der Muscat de Rivesaltes angebaut.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]