CommutAir

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
CommutAir
Logo
Bombardier Dash 8-Q200 der CommutAir
IATA-Code: C5
ICAO-Code: UCA
Rufzeichen: COMMUTAIR
Gründung: 1989
Sitz: North Olmsted, Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Drehkreuz:
Heimatflughafen:

Cleveland Hopkins International Airport

IATA-Prefixcode: 841
Leitung: Subodh Karnik (CEO)[1]
Flottenstärke: 39 (+ 42 Bestellungen)
Ziele: national
Website: www.flycommutair.com

CommutAir ist eine US Regionalfluggesellschaft mit Sitz in North Olmsted, Ohio und der Hauptbasis Cleveland, Ohio. Sie fliegt unter dem Namen United Express für die United Airlines.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

CommutAir wurde 1989 von Antony von Elbe, John Sullivan und Jim Drollette in Plattsburgh gegründet. Dazu übernahmen sie die erfolgreiche Clinton Aero mit Sitz in Plattsburgh und Teil der Brockway Airline Division. Am 1. August 1989 nahm CommutAir den Betrieb auf. Sie hatte anfangs ein Code Share Abkommen mit US Airways und flogen mit zwei Beech 1900D als US Airways Express, wechselte aber im Jahr 2000 zu Continental Airlines, nachdem US Airways den Vertrag nicht verlängerte. Im Juli 2001 wurde der Flugbetrieb auf die Hälfte heruntergefahren um die Gesellschaft zu reorganisieren. Anfang 2002 begann CommutAir wieder mit einem " Micro-Hub " in Albany, New York. Auf dem Höhepunkt von 2003 bis 2004 wurde von dem Drehkreuz 15 Städte im Nordosten der USA und Kanada angeflogen. Von Boston wurden 8 Städte bedient. Die Strecken waren nicht profitabel und die Linien wurden eingestellt.

Im Januar 2003 wurde ein neues Abkommen zwischen CommutAir und Continental Airlines geschlossen und die Basis wurde nach Cleveland, Ohio verlagert. Am 16. März 2003 wurde der Betrieb mit Flügen nach Kalamazoo, Michigan und Elmira, New York aufgenommen und bis August 2003 auf 12 Städte erweitert.

Am 30. September 2007 wurde die Commutair Heimatbasis am Plattsburgh International Airport geschlossen und nach Cleveland Hopkins International Airport verlegt.

Am 1. Oktober 2010 fusionierten die UAL Corporation und die Continental Airlines zu den United Continental Holdings. Durch die Fusion wurde auch der Regionalpartner der Continental Airlines, Continental Connection, Partner von United Express. Damit ist CommutAir nun Partner von United Express.

Flugziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

CommutAir bedient im Liniendienst für United zahlreiche Städte im Osten der USA, dazu benutzt sie die beiden Drehkreuze in Washington und Newark.[2]

Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Stand Oktober 2017 besteht die Flotte der CommutAir aus 39 Flugzeugen mit einem Durchschnittsalter von 16,0 Jahren:[3]

Flugzeugtyp Anzahl bestellt[1] Anmerkungen Sitzplätze[4]
Bombardier Dash 8Q-200 16 werden bis Januar 2018 durch die Embraer ERJ 145 ersetzt[1] 37
Bombardier Dash 8Q-200 04 50
Embraer ERJ 145 19 42 2 inaktiv; mit Winglets 50
Gesamt 39 42

Zwischenfälle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

CommutAir verzeichnete in ihrer Geschichte einen Zwischenfälle mit Todesfall:[5]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: CommutAir – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c CommutAir Announces Plans for Jet Growth, Accelerated Retirement of Turboprop Fleet (englisch), abgerufen am 8. Oktober 2017
  2. About us (englisch), abgerufen am 8. Oktober 2017
  3. Ch-aviationCommutAir (englisch), abgerufen am 8. Oktober 2017
  4. Our Aircraft (englisch), abgerufen am 8. Oktober 2017
  5. Daten über die Fluggesellschaft CommutAir im Aviation Safety Network abgerufen am 8. Oktober 2017
  6. Flugunfalldaten und -bericht Beechcraft 1900C-1 N55000 Saranac Lake-Adirondack Airport, NY (SLK) im Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 8. Oktober 2017