Era Alaska

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Era Alaska
Era Aviation plane landing at ANC
IATA-Code: 7H
ICAO-Code: ERR
Rufzeichen: ERAH
Gründung: 2009
Sitz: Anchorage, Alaska, Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Heimatflughafen:

Ted Stevens Anchorage International Airport

IATA-Prefixcode: 808
Leitung: Bob Hajdukovich (CEO)
Flottenstärke: 74
Ziele: regional
Website: www.flyera.com

Era Alaska ist eine amerikanische Regionalfluggesellschaft mit Sitz in Anchorage, Alaska.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Era Alaska entstand am 2009 aus dem Zusammenschluss der Frontier Alaska, Frontier Flying Service, Era Aviation und Hageland Aviation Services.

Flugziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Era Alaska fliegt ab Ihrer Basis Anchorage und weiteren Drehkreuzen über 100 Ziele in Alaska an.[1]

Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Flotte der Era Alaska besteht Stand November 2013 aus:

Era Alaska fleet
Aircraft Total Seats
Beechcraft 1900C 8 (5-Era Aviation 3-Hageland Aviation) 9-19
Beechcraft 1900D 3 (3-Era Aviation) 19
de Havilland DHC-8-100 8 (8-Era Aviation) 29-37
Cessna 207 Stationair 20 (20-Hageland Aviation) 6
Cessna 208 Caravan 20 (20-Hageland Aviation) 0-9
Cessna 180 Skywagon 1 (1-Hageland Aviation) 5
Piper PA-31 Chieftain 8 (8-Hageland Aviation) 8
Reims-Cessna F406 Caravan II 4 (4-Hageland Aviation) 9
Short 330 Sherpa 2 (2-Arctic Circle Air) Cargo
Total 74 N/A

Zwischenfälle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Era Alaska verzeichnete in ihrer Geschichte drei Zwischenfälle:[2]

  • Am 3. Dezember 2012 verunglückte eine Cessna 208 Caravan (Kennzeichen N169LJ) unterwegs von Mikuryamiut nach Bethel. Kurz nach dem Start musste die Besatzung aufgrund von Motorenproblemen auf einer gefrorenen Bucht notlanden. Einer von sieben Passagieren wurde leicht verletzt. Das Flugzeug wurde abgeschrieben.[3]
  • Am 29. November 2013 verunglückte eine Cessna 208 Caravan (Kennzeichen N12373) unterwegs von Bethel nach St. Marys. Ein Zwischenstopp war in Mountain Village vorgesehen. Wegen schlechten Wetters wurde der Zwischenstopp nicht durchgeführt. Die Cessna verunglückte nach Überflug in geringer Höhe von Mountain Village, dabei kamen drei der neun Passagiere und einer der beiden Besatzungsmitglieder ums Leben.[4]
  • Am 22. November 2013 verunglückte eine Beechcraft 1900C (Kennzeichen N575X) unterwegs vom Flughafen Deadhorse nach Deadhorse bei der Landung. Das Flugzeug wurde abgeschrieben.[5]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Era Alaska – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Destination – Ravn Alaska (englisch), abgerufen am 29. September 2015
  2. Daten über die Fluggesellschaft Era Alaska im Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 29. Februar 2016.
  3. Flugunfalldaten und -bericht im Aviation Safety Network
  4. Flugunfalldaten und -bericht im Aviation Safety Network
  5. Flugunfalldaten und -bericht im Aviation Safety Network