Eriz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eriz
Wappen von Eriz
Basisdaten
Staat: Schweiz
Kanton: Bern (BE)
Verwaltungskreis: Thunw
BFS-Nr.: 0924i1f3f4
Postleitzahl: 3619
Koordinaten: 627592 / 18215646.797.81005Koordinaten: 46° 47′ 24″ N, 7° 48′ 0″ O; CH1903: 627592 / 182156
Höhe: 1'005 m ü. M.
Fläche: 21.80 km²
Einwohner: 490 (31. Dezember 2012)[1]
Einwohnerdichte: 22 Einw. pro km²
Website: www.eriz.ch
Karte
Amsoldingersee Brienzersee Dittligsee Uebeschisee Thunsersee Kanton Luzern Verwaltungskreis Bern-Mittelland Verwaltungskreis Emmental Verwaltungskreis Frutigen-Niedersimmental Verwaltungskreis Interlaken-Oberhasli Obersimmental-Saanen Amsoldingen Blumenstein BE Buchholterberg Burgistein Eriz Fahrni Forst-Längenbühl Gurzelen Heiligenschwendi Heimberg BE Hilterfingen Homberg BE Horrenbach-Buchen Horrenbach-Buchen Oberhofen am Thunersee Oberlangenegg Pohlern Reutigen Schwendibach Seftigen Sigriswil Steffisburg Stocken-Höfen Teuffenthal Thierachern Thun Uebeschi Uetendorf Unterlangenegg Uttigen Wachseldorn Wattenwil Zwieselberg BEKarte von Eriz
Über dieses Bild
ww

Eriz ist eine politische Gemeinde im Verwaltungskreis Thun des Kantons Bern in der Schweiz.

Geographie[Bearbeiten]

Der Ort liegt im oberen Teil des Zulgtals am Südhang der Honegg und am Westhang des Hohgant. Die Gemeinde zerfällt in die beiden Gemeindeteile Aussereriz mit den Weilern Äppenschwendi, Bühl, Kapfern' und Losenegg und Innereriz mit den Weilern Bieten, Halten, Linden, Niedermatt und Scheidzaun. Vom gesamten Gemeindeareal von 2180 ha sind 45,1 % landwirtschaftliche Nutzfläche, 44,0 % sind von Wald und Gehölz bedeckt, 8,4 % sind unproduktive Fläche und nur 2,6 % Siedlungsfläche.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Anfang 2005 zählte die Gemeinde 516 Einwohner. Davon waren 508 (=98,45 %) Schweizer Staatsangehörige und acht Personen Zugewanderte aus dem Ausland.

Politik[Bearbeiten]

Aktueller Gemeindepräsident ist Daniel Jost (seit 1. Januar 2010)

Die Stimmenanteile der Parteien anlässlich der Nationalratswahlen 2011 betrugen: SVP 77.0 %, BDP 11.6 %, SP 3.8 %, EDU 1.7 %, FDP 1.4 %, EVP 1.1 %, GPS 1.1 %, glp 0.5 %, CVP 0.2 %.[2]

Verkehr[Bearbeiten]

Die Gemeinde ist durch die Buslinie 41 der STI ins Netz des öffentlichen Verkehrs eingebunden.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistik Schweiz – STAT-TAB: Ständige und Nichtständige Wohnbevölkerung nach Region, Geschlecht, Nationalität und Alter (Ständige Wohnbevölkerung)
  2. http://www.wahlarchiv.sites.be.ch/wahlen2011/target/NAWAInternetAction.do@method=read&sprache=d&typ=21&gem=924.html abgerufen am 14. Juli 2012