Thierachern

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Thierachern
Wappen von Thierachern
Staat: Schweiz Schweiz
Kanton: Kanton Bern Bern (BE)
Verwaltungskreis: Thunw
BFS-Nr.: 0941i1f3f4
Postleitzahl: 3634
Koordinaten: 610190 / 177877Koordinaten: 46° 45′ 7″ N, 7° 34′ 19″ O; CH1903: 610190 / 177877
Höhe: 610 m ü. M.
Höhenbereich: 557–680 m ü. M.[1]
Fläche: 7,53 km²[2]
Einwohner: 2533 (31. Dezember 2021)[3]
Einwohnerdichte: 336 Einw. pro km²
Ausländeranteil:
(Einwohner ohne
Schweizer Bürgerrecht)
5,5 % (31. Dezember 2021)[4]
Gemeindepräsident: Sven Heunert (SP)
Website: www.thierachern.ch
Thierachern

Thierachern

Lage der Gemeinde
AmsoldingerseeBrienzerseeDittligseeUebeschiseeThunserseeKanton LuzernVerwaltungskreis Bern-MittellandVerwaltungskreis EmmentalVerwaltungskreis Frutigen-NiedersimmentalVerwaltungskreis Interlaken-OberhasliVerwaltungskreis Obersimmental-SaanenAmsoldingenBlumenstein BEBuchholterbergBurgisteinErizFahrniForst-LängenbühlGurzelenHeiligenschwendiHeimberg BEHilterfingenHomberg BEHorrenbach-BuchenHorrenbach-BuchenOberhofen am ThunerseeOberlangeneggPohlernReutigenSeftigenSigriswilSteffisburgStocken-HöfenTeuffenthalThierachernThunUebeschiUetendorfUnterlangeneggUttigenWachseldornWattenwilZwieselberg BEKarte von Thierachern
Über dieses Bild
w

Thierachern ist eine politische Gemeinde im Verwaltungskreis Thun des Kantons Bern in der Schweiz.

Die Entfernung zum Thuner Stadtzentrum beträgt knapp fünf Kilometer. Das Dorf Thierachern hat keinen eigentlichen Dorfkern, sondern ist in fünf Teilgebiete (Wahlen, Dorf, oberer, mittlerer und unterer Schwand sowie Brügg) aufgeteilt.

Abwasser[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Reinigung des Abwassers wurde die Gemeinde an die ARA Thunersee in der Uetendorfer Allmend angeschlossen.[5]

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stimmenanteile der Parteien anlässlich der Nationalratswahl 2015 betrugen: SVP 41,2 %, SP 15,1 %, BDP 10,4 %, EDU 9,0 %, EVP 7,4 %, GPS 5,2 %, FDP 4,6 %, glp 3,9 %, SD 1,0 %, CVP 0,9 %.[6]

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thierachern verfügt über einen Kindergarten, eine Primarschule sowie eine Oberstufenschule.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Fritz Indermühle (1876–1967), Ehrenbürgerschaft am 6. April 1950

Partnergemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Thierachern – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. BFS – generalisierte Grenzen 2020. Bei späteren Gemeindefusionen Höhen aufgrund Stand 1. Januar 2020 zusammengefasst. Abruf am 17. Mai 2021.
  2. Generalisierte Grenzen 2020. Bei späteren Gemeindefusionen Flächen aufgrund Stand 1. Januar 2020 zusammengefasst. Abruf am 17. Mai 2021.
  3. Ständige Wohnbevölkerung nach Staatsangehörigkeitskategorie, Geschlecht und Gemeinde, definitive Jahresergebnisse, 2021. Bei späteren Gemeindefusionen Einwohnerzahlen aufgrund Stand 2021 zusammengefasst. Abruf am 17. November 2022
  4. Ständige Wohnbevölkerung nach Staatsangehörigkeitskategorie, Geschlecht und Gemeinde, definitive Jahresergebnisse, 2021. Bei späteren Gemeindefusionen Ausländeranteil aufgrund Stand 2021 zusammengefasst. Abruf am 17. November 2022
  5. Das Einzugsgebiet der ARA Thunersee. In: arathunersee.ch. Abgerufen am 16. Juli 2022.
  6. Resultate der Gemeinde Thierachern. Staatskanzlei des Kantons Bern, 18. Oktober 2015, abgerufen am 30. Oktober 2016.