Teuffenthal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Teuffenthal
Wappen von Teuffenthal
Staat: Schweiz Schweiz
Kanton: Kanton Bern Bern (BE)
Verwaltungskreis: Thunw
BFS-Nr.: 0940i1f3f4
Postleitzahl: 3623
Koordinaten: 621426 / 180494Koordinaten: 46° 46′ 31″ N, 7° 43′ 9″ O; CH1903: 621426 / 180494
Höhe: 956 m ü. M.
Höhenbereich: 752–1396 m ü. M.[1]
Fläche: 4,53 km²[2]
Einwohner: 157 (31. Dezember 2021)[3]
Einwohnerdichte: 35 Einw. pro km²
Ausländeranteil:
(Einwohner ohne
Schweizer Bürgerrecht)
0 %
(31. Dezember 2021)[4]
Website: www.teuffenthal.ch
Lage der Gemeinde
AmsoldingerseeBrienzerseeDittligseeUebeschiseeThunserseeKanton LuzernVerwaltungskreis Bern-MittellandVerwaltungskreis EmmentalVerwaltungskreis Frutigen-NiedersimmentalVerwaltungskreis Interlaken-OberhasliVerwaltungskreis Obersimmental-SaanenAmsoldingenBlumenstein BEBuchholterbergBurgisteinErizFahrniForst-LängenbühlGurzelenHeiligenschwendiHeimberg BEHilterfingenHomberg BEHorrenbach-BuchenHorrenbach-BuchenOberhofen am ThunerseeOberlangeneggPohlernReutigenSeftigenSigriswilSteffisburgStocken-HöfenTeuffenthalThierachernThunUebeschiUetendorfUnterlangeneggUttigenWachseldornWattenwilZwieselberg BEKarte von Teuffenthal
Über dieses Bild
ww

Teuffenthal (BE) ist eine politische Gemeinde im Verwaltungskreis Thun des Kantons Bern in der Schweiz.

Sie ist nicht zu verwechseln mit der Gemeinde Teufenthal im Kanton Aargau.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teuffenthal liegt in einem kleinen Nebental der Zulg, etwa 10 km östlich der Stadt Thun. Die Gemeinde liegt in der Montanstufe, 770 – 1396 m über Meer auf einer Fläche von 453 ha. Ein eigentliches Zentrum gibt es nicht, Teuffenthal besteht aus Weilern und einzelnen Hofsiedlungen. Läden gibt es keine.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stimmenanteile der Parteien anlässlich der Nationalratswahl 2015 betrugen: SVP 70,1 %, EDU 11,8 %, EVP 7,2 %, SP 4,8 %, glp 1,7 %, GPS 1,6 %, BDP 1,2 %, FDP 0,7 %, CVP 0,1 %.[5]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teuffenthal ist durch die STI-Buslinien 33 via Homberg, Steffisburg und Thun ans öffentliche Verkehrsnetz angeschlossen.

Besonderheiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erwähnenswert ist die ehemalige Kläranlage. Sie basierte auf einer so genannten Wurzelraumanlage welche nie richtig funktionierte. Später wurde die Gemeinde an die ARA Thunersee in der Uetendorfer Allmend angeschlossen.[6][7] Auf dem höchsten Punkt der Gemeinde, der Blueme, steht ein Aussichtsturm, der einen Blick ins Berner Oberland, Mittelland und Emmental ermöglicht.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Teuffenthal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. BFS – generalisierte Grenzen 2020. Bei späteren Gemeindefusionen Höhen aufgrund Stand 1. Januar 2020 zusammengefasst. Abruf am 17. Mai 2021.
  2. Generalisierte Grenzen 2020. Bei späteren Gemeindefusionen Flächen aufgrund Stand 1. Januar 2020 zusammengefasst. Abruf am 17. Mai 2021.
  3. Ständige Wohnbevölkerung nach Staatsangehörigkeitskategorie, Geschlecht und Gemeinde, definitive Jahresergebnisse, 2021. Bei späteren Gemeindefusionen Einwohnerzahlen aufgrund Stand 2021 zusammengefasst. Abruf am 17. November 2022
  4. Ständige Wohnbevölkerung nach Staatsangehörigkeitskategorie, Geschlecht und Gemeinde, definitive Jahresergebnisse, 2021. Bei späteren Gemeindefusionen Ausländeranteil aufgrund Stand 2021 zusammengefasst. Abruf am 17. November 2022
  5. Resultate der Gemeinde Teuffenthal. Staatskanzlei des Kantons Bern, 18. Oktober 2015, abgerufen am 30. Oktober 2016.
  6. Isabelle Thommen: 20-jähriges Abwasserproblem wird gelöst. In: jungfrauzeitung.ch. 5. Dezember 2017, abgerufen am 16. Juli 2022.
  7. Das Einzugsgebiet der ARA Thunersee. In: arathunersee.ch. Abgerufen am 16. Juli 2022.