Feurs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Feurs
Wappen von Feurs
Feurs (Frankreich)
Feurs
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département (Nr.) Loire (42)
Arrondissement Montbrison
Kanton Feurs
Gemeindeverband Forez-Est
Koordinaten 45° 44′ N, 4° 14′ OKoordinaten: 45° 44′ N, 4° 14′ O
Höhe 327–366 m
Fläche 23,90 km²
Einwohner 8.252 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 345 Einw./km²
Postleitzahl 42110
INSEE-Code
Website www.feurs.org

Rathaus (Hôtel de ville)

Feurs ist eine französische Gemeinde mit 8252 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018) im Département Loire in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Sie gehört zum Arrondissement Montbrison und ist Hauptort des Kantons Feurs. Feurs ist der Geburtsort von Geoffroy Guichard, dem späteren Gründer von Casino Guichard.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kleinstadt liegt inmitten der historischen Provinz Forez am rechten Ufer der Loire rund 70 Kilometer westlich von Lyon.

Die Gemeinde hatte seit 1832 einen Bahnhof an der Bahnstrecke Roanne–Andrézieux, die dritte Bahnstrecke Frankreichs. Diese Strecke wurde später zwischen Balbigny und Le Coteau umtrassiert und in die Bahnstrecke Moret-Veneux-les-Sablons–Lyon-Perrache integriert. Heute wird er von Zügen des TER Auvergne-Rhône-Alpes der Verbindung RoanneSaint-Étienne-Châteaucreux bedient.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2010 2017
Einwohner 6272 6649 8017 8012 7803 7669 7921 8173
Quellen: Cassini und INSEE

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Feurs – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Pfarrkirche Notre-Dame in Feurs