French Open 1977/Damendoppel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
French Open 1977
Einzel: Herren Damen
Doppel: Herren Damen Mixed
Einzel: Junioren Juniorinnen
Doppel: Junioren Juniorinnen
R. Einzel: Herren Damen Quad
R. Doppel: Herren Damen Quad
French Open
Damendoppel
197619771978
Grand Slams 1977
Damendoppel
Australian Open (Januar)
Australian Open (Dezember)
French Open
Wimbledon Championships
US Open

Dieser Artikel beschreibt das Damendoppel der French Open 1977. Titelverteidigerinnen waren Fiorella Bonicelli und Gail Lovera.

Das Finale bestritten Regina Maršíková und Pam Teeguarden gegen Rayni Fox und Helen Gourlay, das Maršíková und Teeguarden in drei Sätzen gewann.

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Sudafrika 1961Südafrika Linky Boshoff
Sudafrika 1961Südafrika Ilana Kloss
Viertelfinale
02. JugoslawienJugoslawien Mima Jaušovec
TschechoslowakeiTschechoslowakei Renáta Tomanová
Achtelfinale
03. Sudafrika 1961Südafrika Brigette Cuypers
Sudafrika 1961Südafrika Marise Kruger
1. Runde
04. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Laura duPont
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Janet Newberry
Achtelfinale

Hauptrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Halbfinale, Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Halbfinale Finale
                         
 TschechoslowakeiTschechoslowakei Regina Maršíková
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Pam Teeguarden
6 7      
 AustralienAustralien Cynthia Doerner
 ArgentinienArgentinien Raquel Giscafré
3 5  
 TschechoslowakeiTschechoslowakei Regina Maršíková
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Pam Teeguarden
5 6 6
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rayni Fox
 AustralienAustralien Helen Gourlay
7 4 2
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Lesley Charles
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sue Mappin
6 3 6
 
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rayni Fox
 AustralienAustralien Helen Gourlay
4 6 8  

Obere Hälfte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Obere Hälfte 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
1  Sudafrika 1961Südafrika L. Boshoff
 Sudafrika 1961Südafrika I. Kloss
6 6            
 Spanien 1977Spanien M. Alvarez
 Spanien 1977Spanien C. Perea-Alcala
2 2   1  Sudafrika 1961Südafrika L. Boshoff
 Sudafrika 1961Südafrika I. Kloss
6 6
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich G. Coles
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich L. Mottram
3 3      ItalienItalien D. Marzano
 AustralienAustralien C. O’Neil
0 3  
 ItalienItalien D. Marzano
 AustralienAustralien C. O’Neil
6 6     1  Sudafrika 1961Südafrika L. Boshoff
 Sudafrika 1961Südafrika I. Kloss
6 7 4
 TschechoslowakeiTschechoslowakei R. Maršíková
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten P. Teeguarden
6 5 6      TschechoslowakeiTschechoslowakei R. Maršíková
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten P. Teeguarden
7 5 6
 ArgentinienArgentinien C. Casabianca
 ArgentinienArgentinien I. Madruga
2 7 2    TschechoslowakeiTschechoslowakei R. Maršíková
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten P. Teeguarden
6 6  
 SchwedenSchweden I. Bentzer
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten K. May
3 6 6      SchwedenSchweden I. Bentzer
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten K. May
4 1  
 SchweizSchweiz S. M. Villaverde
 ArgentinienArgentinien E. Weisenberger
6 3 4    

Obere Hälfte 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
           
  4  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten L. duPont
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Newberry
4 6 3
 FrankreichFrankreich N. Fuchs
 FrankreichFrankreich F. Guedy
4 5      Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Hamm
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten C. Reynolds
6 2 6  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Hamm
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten C. Reynolds
6 7      Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Hamm
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten C. Reynolds
6 2
 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland K. Ebbinghaus
 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland H. Masthoff
6 6      AustralienAustralien C. Doerner
 ArgentinienArgentinien R. Giscafré
7 6
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Struthers
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten C.-A. Thomas
3 3    Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland K. Ebbinghaus
 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland H. Masthoff
1 6 5  
 AustralienAustralien C. Doerner
 ArgentinienArgentinien R. Giscafré
6 7      AustralienAustralien C. Doerner
 ArgentinienArgentinien R. Giscafré
6 2 7  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten K. Harter
 Sudafrika 1961Südafrika Y. Vermaak
3 6    

Untere Hälfte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Untere Hälfte 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich L. Charles
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich S. Mappin
6 6            
 FrankreichFrankreich D. Beillan
 FrankreichFrankreich R. Darmon
1 2    Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich L. Charles
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich S. Mappin
6 6
 FrankreichFrankreich P. Du Puy
 ChileChile M. Rodríguez
3 3      AustralienAustralien L. Hunt
 Rumänien 1965Rumänien F. Mihai
3 0  
 AustralienAustralien L. Hunt
 Rumänien 1965Rumänien F. Mihai
6 6      Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich L. Charles
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich S. Mappin
4 6 6
 FrankreichFrankreich S. Rual
 ChileChile S. Urroz
2 7 2      AustralienAustralien C. Matison
 AustralienAustralien P. Whytcross
6 2 4
 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland H. Eisterlehner
 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland I. Riedel
6 5 6    Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland H. Eisterlehner
 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland I. Riedel
2 4  
 AustralienAustralien C. Matison
 AustralienAustralien P. Whytcross
7 1 7      AustralienAustralien C. Matison
 AustralienAustralien P. Whytcross
6 6  
3  Sudafrika 1961Südafrika B. Cuypers
 Sudafrika 1961Südafrika M. Kruger
6 6 5    

Untere Hälfte 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Fox
 AustralienAustralien H. Gourlay
6 6            
 FrankreichFrankreich B. Simon
 FrankreichFrankreich F. Thibault
0 1    Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Fox
 AustralienAustralien H. Gourlay
6 6
 BelgienBelgien M. Gurdal
 JapanJapan N. Satō
1 4      Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Bruning
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Walsh
3 2  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Bruning
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Walsh
6 6      Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Fox
 AustralienAustralien H. Gourlay
7 7
 UruguayUruguay F. Bonicelli
 ItalienItalien M.-T. Nasuelli
5 6 5      Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Carillo
 AustralienAustralien D. Evers
5 5
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Carillo
 AustralienAustralien D. Evers
7 4 7    Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Carillo
 AustralienAustralien D. Evers
1 6 6  
 ArgentinienArgentinien V. Gonzalez
 ArgentinienArgentinien B. Villaverde
0 6 2     2  JugoslawienJugoslawien M. Jaušovec
 TschechoslowakeiTschechoslowakei R. Tomanová
6 3 2  
2  JugoslawienJugoslawien M. Jaušovec
 TschechoslowakeiTschechoslowakei R. Tomanová
6 3 6    

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]