John Howard (Triathlet)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Triathlon
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 0 John Howard
John Howard, 1991
John Howard, 1991
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 16. August 1947 (71 Jahre)
Geburtsort Springfield (Missouri)
Vereine
Erfolge
1968, 1972, 1976 3 × Starter Olympische Sommerspiele
1971 Sieger Pan American Games
1981 Sieger Ironman Hawaii
Status
inaktiv

John Kennedy Howard (* 16. August 1947 in Springfield) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Radrennfahrer, Triathlet, dreifacher Olympionike (1968, 1972 und 1976) sowie Sieger des Ironman Hawaii (1981).

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

John Howard wurde im Straßenradsport vierfacher US-amerikanischer Amateurmeister im Straßenrennen (1968, 1972, 1973 and 1975) und einmal im Einzelzeitfahren.

Olympische Sommerspiele 1968[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei den Olympischen Sommerspielen 1968, 1972 sowie 1976 startete er für die Vereinigten Staaten. Er belegte die Plätze 44, 62, und 42 im Straßenrennen sowie mit dem US-amerikanischen Team 20, 15, 19 im 100-km-Mannschaftsrennen.

Sieger Ironman Hawaii 1981[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Oktober 1981 wurde er auf Hawaii Triathlon-Weltmeister auf der Ironman-Distanz (3,86 km Schwimmen, 180,2 km Radfahren und 42,195 km Laufen).[1]

Am 20. Juli 1985 erzielte er auf dem Fahrrad hinter einem Fahrzeug mit Windschutzaufbau eine Geschwindigkeit von 245 km/h (152,284 mph) und stellte damit einen neuen Weltrekord auf.[2][3][4] Dieser Rekord wurde erst zehn Jahre später 1995 von Fred Rompelberg mit 268,831 km/h noch übertroffen.

Nach seiner aktiven Zeit war John Howard als Coach tätig. So betreute er beispielsweise die Triathletin Paula Newby-Fraser sowie die ehemalige US-amerikanische Eisschnellläuferin Bonnie Blair.[5] Heute lebt er in Kalifornien.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • The Cyclist's Companion. S. Greene Press u. a., Brattleboro VT u. a. 1984, ISBN 0-8289-0529-0
  • mit Albert Gross, Christian Paul: Multi-Fitness. Macmillan Publishing Company, New York NY 1985, ISBN 0-02-554850-6
  • mit Peter Nye: Pushing the Limits. WRS Publishing, Waco TX 1993, ISBN 1-56796-015-4
  • Mastering Cycling. Your guide for cycling stronger, longer, and faster. Human Kinetics, Champaign IL u. a. 2010, ISBN 978-0-7360-8677-6

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. John Howard in der Datenbank von Sports-Reference (englisch)
  2. Zeitleiste
  3. UltraCycling Hall of Fame Founding Member – John Howard (Memento des Originals vom 11. September 2006 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ultracycling.com
  4. Filmbericht über den Geschwindigkeitsweltrekord
  5. John Howard – Performance Sports
  6. The Iron Man