Gustav Iden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Triathlon
NorwegenNorwegen 0 Gustav Iden
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 1. Mai 1996 (24 Jahre)
Geburtsort Ytre Arna, Norwegen
Größe 177 cm
Gewicht 66 kg
Vereine
Erfolge
2014 Dritter Weltmeisterschaft Duathlon Junioren
2013–2016 3 × Vize-Staatsmeister Triathlon Kurzdistanz
2014 Staatsmeister Triathlon Kurzdistanz
2014, 2016 2 × Vize-Staatsmeister Triathlon Sprintdistanz
2015 Staatsmeister Duathlon Kurzdistanz
2019 Weltmeister Ironman 70.3
Status
aktiv

Gustav Iden (* 1. Mai 1996 in Ytre Arna) ist ein norwegischer Triathlet. Er ist Triathlon-Staatsmeister (2014), Duathlon-Staatsmeister (2015) und amtierender Weltmeister Ironman 70.3 (2019).

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gustav Iden wurde im Mai 2014 Dritter bei der Duathlon-Weltmeisterschaft der Junioren und im Juni Triathlon-Staatsmeister in der Elite-Klasse. Im Mai 2015 wurde er auch Duathlon-Staatsmeister. Im Juni startete er für Norwegen bei den Europaspielen in Baku, konnte das Rennen aber nicht beenden.

Im April 2018 wurde er auf den Bermudainseln Dritter im zweiten Rennen der Weltmeisterschaftsrennserie.[1]
Im Dezember erzielte er bei seinem ersten Start auf der Mitteldistanz (1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren und 21,1 km Laufen) im Ironman 70.3 Bahrain (Middle East Championships) hinter seinem Landsmann Kristian Blummenfelt die zweitschnellste Zeit auf der Ironman-70.3-Distanz.[2]

2019 Weltmeister Ironman 70.3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Rahmen der Weltmeisterschaftsrennserie auf der Kurzdistanz belegte Gustav Iden als bester Norweger den neunten Rang.
In Nizza wurde der damals 23-Jährige im September 2019 in seinem erst zweiten Rennen auf der 70.3-Distanz Weltmeister auf der Mitteldistanz.[3]

Im Juli 2020 startete er beim Austria-Triathlon zusammen mit Casper Stornes, Kristian Blummenfelt und der Österreicherin Julia Hauser in der Staffel.[4]

Sportliche Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(DNF – Did Not Finish)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Profil und Resultate von Gustav Iden in der Datenbank der ITU auf Triathlon.org, abgerufen am 22. Juli 2020 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ITU World Triathlon Bermuda Hamilton (BER) – 28. April (2. Mai 2018)
  2. BLUMMENFELT GEWINNT IRONMAN 70.3 BAHRAIN IN NEUER WELTBESTZEIT (8. Dezember 2018)
  3. Sensationssieg in Nizza: Gustav Iden gewinnt die Ironman-70.3-WM (8. September 2019)
  4. Staffelplätze mit Ironman-Weltmeister zu gewinnen: Patrick Lange tritt gegen Gustav Iden, Kristian Blummenfelt und Casper Stornes an (7. Juli 2020)