Kanton Angers-Centre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Angers-Centre
Region Pays de la Loire
Département Maine-et-Loire
Arrondissement Angers
Hauptort Angers
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 35.190 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 838 Einw./km²
Fläche 42 km²
Gemeinden 1
INSEE-Code 4903

Der Kanton Angers-Centre war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Angers, im Département Maine-et-Loire und in der Region Pays de la Loire. Sein Hauptort war Angers.

Im Zuge der Umorganisation im Jahr 2015 wurde der Kanton aufgelöst und seine Gemeinde auf andere, neu errichtete Kantone aufgeteilt.

Vertreter im Generalrat des Départements war von 1991 bis 2010 François Chanteux (UMP). Ihm folgte Frédérique Drouet d’Aubigny (ebenfalls UMP) nach.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus einem Teil der Stadt Angers. Die Bevölkerungszahl betrug zum 1. Januar 2012 insgesamt 35.190 Einwohner.