Kanton Vihiers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ehemaliger
Kanton Vihiers
Region Pays de la Loire
Département Maine-et-Loire
Arrondissement Saumur
Hauptort Vihiers
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 15.365 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 49 Einw./km²
Fläche 311,74 km²
Gemeinden 17
INSEE-Code 4934

Der Kanton Vihiers war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Saumur im Département Maine-et-Loire und in der Region Pays de la Loire; sein Hauptort war Vihiers.

Im Zuge der Umorganisation im Jahr 2015 wurde der Kanton aufgelöst und seine Gemeinden auf die Kantone Cholet-2 und Chemillé-Melay aufgeteilt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton war 374,95 km² groß und hatte (2012) 21.294 Einwohner.

Ehemalige Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand zuletzt aus 17 Gemeinden:

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Code INSEE Postleitzahl
Aubigné-sur-Layon 369 (2013) 5,32 69 Einw./km² 49012 49540
Cernusson 337 (2013) 8,45 40 Einw./km² 49057 49310
Les Cerqueux-sous-Passavant 520 (2013) 23,24 22 Einw./km² 49059 49310
Cléré-sur-Layon 348 (2013) 21,74 16 Einw./km² 49102 49560
Coron 1.572 (2013) 31,49 50 Einw./km² 49109 49690
La Fosse-de-Tigné 231 (2013) 5,54 42 Einw./km² 49142 49540
Montilliers 1.208 (2013) 26,36 46 Einw./km² 49211 49310
Nueil-sur-Layon 1.336 (2013) 61,23 22 Einw./km² 49232 49560
Passavant-sur-Layon 126 (2013) 4,91 26 Einw./km² 49236 49560
La Plaine 1.029 (2013) 22,16 46 Einw./km² 49240 49360
Saint-Paul-du-Bois 610 (2013) 26,58 23 Einw./km² 49310 49310
La Salle-de-Vihiers 1.036 (2013) 17,27 60 Einw./km² 49325 49310
Somloire 914 (2013) 31,83 29 Einw./km² 49336 49360
Tancoigné 348 (2013) 4,25 82 Einw./km² 49342 49310
Tigné 770 (2013) 16,78 46 Einw./km² 49348 49540
Trémont 387 (2013) 8,10 48 Einw./km² 49356 49310
Vihiers 4.290 (2013) 59,70 72 Einw./km² 49373 49310

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999
13.850 14.333 13.808 14.267 14.206 13.811