Siros

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Siros
Siròs
Siros (Frankreich)
Siros
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Pyrénées-Atlantiques
Arrondissement Pau
Kanton Lescar, Gave et Terres du Pont-Long
Gemeindeverband Agglomération Pau Béarn Pyrénées
Koordinaten 43° 21′ N, 0° 29′ WKoordinaten: 43° 21′ N, 0° 29′ W
Höhe 128–143 m
Fläche 2,21 km2
Einwohner 731 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 331 Einw./km2
Postleitzahl 64230
INSEE-Code
Website www.siros.fr

Rathaus (Mairie) von Siros

Siros (okzitanisch: Siròs) ist eine französische Gemeinde des Départements Pyrénées-Atlantiques mit 731 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) in der Region Nouvelle-Aquitaine (vor 2016: Aquitanien). Administrativ ist sie dem Kanton Lescar, Gave et Terres du Pont-Long (bis 2015: Kanton Lescar) und dem Arrondissement Pau zugeteilt. Die Einwohner werden Sirosiens genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siros liegt etwa zehn Kilometer nordwestlich von Pau. Der Gave de Pau führt an der westlichen Gemeindegrenze entlang. Umgeben wird Siros von den Nachbargemeinden Aussevielle im Norden, Poey-de-Lescar im Osten, Artiguelouve im Süden und Südosten, Arbus im Westen und Südwesten sowie Denguin im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1936 1946 1954 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 148 158 147 203 180 210 282 462 594 675 703
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin aus dem 19. Jahrhundert
Kirche Saint-Martin

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Siros – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien