Kernkraftwerk Salem

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
f1
Kernkraftwerk Salem
Kernkraftwerk Salem
Kernkraftwerk Salem
Lage
Kernkraftwerk Salem (New Jersey)
Kernkraftwerk Salem
Koordinaten 39° 27′ 46,7″ N, 75° 32′ 3,2″ WKoordinaten: 39° 27′ 46,7″ N, 75° 32′ 3,2″ W
Land: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Daten
Eigentümer: PSEG Power, Inc., Exelon Generation LLC
Betreiber: PSEG Power, Inc.
Projektbeginn: 1966
Kommerzieller Betrieb: 30.6.1977

Aktive Reaktoren (Brutto):

2  (2398 MW)
Eingespeiste Energie im Jahr 2007: 18.827 GWh
Eingespeiste Energie seit Inbetriebnahme: 352.555 GWh
Stand: 25. Juni 2008
Die Datenquelle der jeweiligen Einträge findet sich in der Dokumentation.

Das Kernkraftwerk Salem (englisch Salem Nuclear Power Plant) steht im Bundesstaat New Jersey in der Nähe von Lower Alloways Creek Township, Salem County und gehört zu 42,59 % der Exelon Generation LLC und zu 57,41 % der PSEG Nuclear LLC, welche das Kraftwerk betreibt. Unmittelbar nebenan steht das Kernkraftwerk Hope Creek.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geplant wurde das Kraftwerk ab 1966. Der Baubeginn von Block 1 und 2 erfolgte am 25. September 1968. Gebaut wurden die zwei Druckwasserreaktoren von der Firma Westinghouse. Die Aufnahme des kommerziellen Betriebs von Block 1 erfolgte am 30. Juni 1977, bei Block 2 am 13. Oktober 1981.

Betriebsbewilligung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den USA wird die Betriebsbewilligung (engl. license) für ein Kernkraftwerk von der Nuclear Regulatory Commission (NRC) zunächst für einen Zeitraum von bis zu 40 Jahren erteilt. Der Zeitraum von 40 Jahren basierte ursprünglich auf dem Zeitraum für die Abschreibung von Anlagevermögen. Der Atomic Energy Act of 1954 erlaubt eine (auch mehrmalige) Verlängerung der Betriebserlaubnis um jeweils 20 Jahre.[1][2]

Die ursprüngliche Betriebsbewilligung für den Block 1 wurde dem Betreiber PSEG Nuclear, LLC am 1. Dezember 1976 durch die NRC erteilt. Sie wurde am 30. Juni 2011 bis zum 13. August 2036 verlängert.[3]

Für den Block 2 wurde die ursprüngliche Bewilligung am 20. Mai 1981 erteilt. Sie wurde am 30. Juni 2011 bis zum 18. April 2040 verlängert.[4]

Daten der Reaktorblöcke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reaktorblock[5] Reaktortyp Netto-
leistung
Brutto-
leistung
Baubeginn Netzsyn-
chronisation
Kommer-
zieller Betrieb
Betriebs-
bewilligung
Abschaltung
Salem-1 Druckwasserreaktor 1.174 MW 1.228 MW 25.09.1968 25.12.1976 30.06.1977 13.08.2036
Salem-2 Druckwasserreaktor 1.130 MW 1.170 MW 25.09.1968 03.06.1981 13.10.1981 18.04.2040

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Backgrounder on Reactor License Renewal. Nuclear Regulatory Commission (NRC), abgerufen am 18. August 2016 (englisch).
  2. Subsequent License Renewal Background. NRC, abgerufen am 18. August 2016 (englisch).
  3. Salem Nuclear Generating Station, Unit 1. NRC, abgerufen am 18. August 2016 (englisch).
  4. Salem Nuclear Generating Station, Unit 2. NRC, abgerufen am 18. August 2016 (englisch).
  5. Power Reactor Information System der IAEO: „United States of America: Nuclear Power Reactors“ (englisch)