Kernkraftwerk Fitzpatrick

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
f1
Kernkraftwerk Fitzpatrick
Das Kernkraftwerk Fitzpatrick
Das Kernkraftwerk Fitzpatrick
Lage
Kernkraftwerk Fitzpatrick (USA)
Kernkraftwerk Fitzpatrick
Koordinaten 43° 31′ 23″ N, 76° 24′ 26″ WKoordinaten: 43° 31′ 23″ N, 76° 24′ 26″ W
Land: USA
Daten
Eigentümer: Entergy Corporation
Betreiber: Entergy Nuclear Generation Co.
Projektbeginn: 1968
Kommerzieller Betrieb: 28. Juli 1975

Aktive Reaktoren (Brutto):

1  (882 MW)
Eingespeiste Energie seit Inbetriebnahme: 152.588 GWh
Stand: 18. März 2008
Die Datenquelle der jeweiligen Einträge findet sich in der Dokumentation.

Das Kernkraftwerk FitzPatrick (englisch Fitzpatrick Nuclear Generating Station) mit einem Siedewasserreaktor liegt in Scriba (New York) nahe Oswego im US-Bundesstaat New York am Südostufer des Ontariosees. Auf demselben Gelände steht auch das Kernkraftwerk Nine Mile Point.

Der Reaktor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Baubeginn des Siedewasserreaktors von General Electric war am 20. Mai 1970. Er ist baugleich mit dem explodierten Reaktor 1 im Kernkraftwerk Fukushima Daiichi. Am 1. Februar 1975 nahm der Reaktor den Betrieb auf.

Debatte um vorzeitige Abschaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit Jahren fährt das Kraftwerk Verluste ein und ist für den Betreiber Entergy nicht wirtschaftlich. Grund ist die starke Konkurrenz durch hohe Erdgasvorkommen auf Grund des in den Vereinigten Staaten weit verbreiteten Fracking. Mark Cooper von der Vermont Law School sah das Kraftwerk bereits in seinem Bericht aus dem Jahr 2011 als kaum konkurrenzfähig an.

Im September 2015 wurde bekannt, dass Entergy aus wirtschaftlichen Gründen überlegt, ob eine Neubestückung des Reaktors mit Brennstoff im Jahr 2016 sinnvoll erscheint. Im November 2015 kündigte das Unternehmen die Stilllegung an, diese war zum 27. Januar 2017 geplant.[1] Forderungen über Maßnahmen, die eine Stilllegung verhindert hätten, hatte Entergy dabei nicht gestellt.

Verkauf an Exelon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 9. August 2016 gab der Stromversorger Exelon bekannt, dass er Fitzpatrick für 110 Mio. USD von Entergy übernehmen würde.[2] Exelon hat sich verpflichtet, Fitzpatrick Anfang 2017 mit neuen Brennelementen zu versorgen und das Kraftwerk weiter zu betreiben.[3] Dem vorausgegangen war eine Initiative des Gouverneurs von New York, Andrew Cuomo, der sich für den Erhalt des Kernkraftwerks einsetzte.[4] Daraufhin beschloss der Gesetzgeber des Bundesstaates New York, den weiteren Betrieb der Kernkraftwerke Ginna, Fitzpatrick und Nine Mile Point durch Subventionen in Höhe von nahezu 500 Mio. USD pro Jahr zu unterstützen.[5] Mittlerweile (Stand: Februar 2018) bereiten Umweltgruppen eine Klage gegen die ihrer Meinung nach widerrechtlichen Subventionen der Atomenergie im Bundesstaat New York vor.[6]

Daten der Reaktorblöcke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Kernkraftwerk Fitzpatrick hat einen Block:

Reaktorblock[7] Reaktortyp Netto-
leistung
Brutto-
leistung
Baubeginn Netzsyn-
chronisation
Kommer-
zieller Betrieb
Abschal-
tung
Fitzpatrick Siedewasserreaktor 852 MW 882 MW 20.05.1970 01.02.1975 28.07.1975

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kernkraftwerk Fitzpatrick – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. [1]
  2. Exelon to Assume Ownership and Operation of Entergy’s James A. Fitzpatrick Nuclear Power Plant in Upstate New York (Pressemitteilung 9. August 2016). Zitat: Transaction closure is dependent upon regulatory review and approval by state and federal agencies, including the US Department of Justice, the Nuclear Regulatory Commission, the Federal Energy Regulatory Commission and the New York State Public Service Commission. The transaction is expected to close in the second quarter of 2017.
  3. Exelon to Take Over Entergy’s James A. FitzPatrick Nuclear Plant. Bloomberg, 9. August 2016, abgerufen am 14. August 2016 (englisch).
  4. Entergy to Close Nuclear Plant on Lake Ontario, Angering Cuomo. The New York Times (NYT), 2. November 2015, abgerufen am 14. August 2016 (englisch).
  5. New York State Aiding Nuclear Plants With Millions in Subsidies. NYT, 1. August 2016, abgerufen am 14. August 2016 (englisch).
  6. http://wrvo.org/post/lawsuit-against-new-yorks-nuclear-subsidies-can-proceed
  7. Power Reactor Information System der IAEA: „United States of America: Nuclear Power Reactors - Alphabetic“ (englisch)