Kernkraftwerk Three Mile Island

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
f1
Kernkraftwerk Three Mile Island
Kernkraftwerk von Three Mile Island, in dem es 1979 zur Kernschmelze kam
Kernkraftwerk von Three Mile Island, in dem es 1979 zur Kernschmelze kam
Lage
Kernkraftwerk Three Mile Island (USA)
Kernkraftwerk Three Mile Island
Koordinaten 40° 9′ 17″ N, 76° 43′ 30″ WKoordinaten: 40° 9′ 17″ N, 76° 43′ 30″ W
Land: USA
Daten
Eigentümer: Exelon
Betreiber: Exelon
Projektbeginn: 1968
Kommerzieller Betrieb: 2. September 1974

Aktive Reaktoren (Brutto):

1  (837 MW)

Stillgelegte Reaktoren (Brutto):

1  (959 MW)
Eingespeiste Energie im Jahr 2010: 6.633,75 GWh
Eingespeiste Energie seit Inbetriebnahme: 186.817,74 GWh
Stand: 5. Juni 2011
Die Datenquelle der jeweiligen Einträge findet sich in der Dokumentation.

Das Kernkraftwerk Three Mile Island (englisch Three Mile Island Nuclear Generating Station, Abkürzung TMI) liegt auf der gleichnamigen Insel im Susquehanna River im Dauphin County, Pennsylvania, etwa zehn Kilometer südöstlich von Harrisburg, USA. Am 28. März 1979 ereignete sich ein Kernschmelzunfall im Reaktor 2; dieser wurde irreparabel zerstört.

Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In dem Kernkraftwerk wurden zwei Druckwasserreaktor-Blöcke des Herstellers Babcock & Wilcox mit einer elektrischen Nettoleistung von 805 MW bzw. 880 MW betrieben. Block I wurde 1974, Block II 1978 in Betrieb genommen. Beide Blöcke verfügen über jeweils zwei 130 Meter hohe Naturzug-Nasskühltürme. Ursprünglich war geplant, den noch voll funktionstüchtigen Block I im April 2014 vom Netz zu nehmen. Im Oktober 2009 gab die Nuclear Regulatory Commission (NRC) bekannt, die Betriebserlaubnis bis 2034 zu verlängern.[1]

Einige Faktoren, darunter der Ölpreis, der Gaspreis, der Strompreis und der Fracking-Boom in den USA seit etwa 2010 tragen dazu bei, dass der in Three Mile Island produzierte Strom unrentabel ist. Es wurde mehrfach über eine vorzeitige Stilllegung der Anlage gemutmaßt. Im August 2015 konnte sich die Anlage bei einer Ausschreibung nicht dafür qualifizieren, ihren Strom über das Jahr 2018 hinaus ins Stromnetz einzuspeisen. Auch Exelons Kernkraftwerke Quad Cities in Illinois und Oyster Creek in New Jersey konnten sich nicht qualifizieren. [2] Im Mai 2017 teilte Exelon mit, die Stilllegung des Reaktors 1 ungefähr zum 30. September 2019 zu planen. Diese könne nur abgewendet werden, wenn z.B. der Bundesstaat die Stromproduktion subventionieren würde.[3][4]

Three Mile Island ist neben den Kernkraftwerken Byron (2 Reaktoren), Clinton (1 Reaktor), Ginna (1 Reaktor), Oyster Creek (1 Reaktor) und Quad Cities (2 Reaktoren) eines von zahlreichen Anlagen desselben Betreibers, die akut von einer endgültigen Abschaltung vor 2020 betroffen sind.

Stör- und Unfälle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Unfall vom 28. März 1979[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 28. März 1979 ereignete sich ein Ernster Unfall (INES-Stufe 5) im Reaktorblock 2 des Kernkraftwerks. Dort schmolz etwa die Hälfte des Inventars im Reaktorkern (partielle Kernschmelze); glücklicherweise kam es in der glühenden, angereichertes Uran enthaltenden Masse nicht zu einer Überkritikalität und damit zu einer Kettenreaktion wie in einer Atombombe.

Vorfall 7. Februar 1993[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 7. Februar 1993 durchfuhr ein Mann mit einem Pkw die Absperrungen vor dem KKW und weiter durch ein Rolltor, bis er schließlich in der Turbinenhalle stehen blieb. Zu diesem Zeitpunkt war der Atomreaktor voll in Betrieb. Der Mann konnte erst Stunden später festgenommen werden. Der Vorfall wurde acht Jahre später erstmals publiziert. Dem Täter (Pierce Nye) wurde nicht der Prozess gemacht, er wurde in eine psychiatrische Klinik eingewiesen.[5][6]

Störfall vom 21. November 2009[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der unbeschädigte Block 1 des KKW wurde 1985 wieder in Betrieb genommen, obwohl eine unverbindliche Volksabstimmung in der Region Harrisburg 1982 dies mit zwei Dritteln Mehrheit abgelehnt hatte.[7]

Am 21. November 2009 kam es in diesem gerade zu Wartungsarbeiten stillgelegten Block zu einer Freisetzung von Radioaktivität, bei der mehrere Mitarbeiter kontaminiert wurden. Der Nachrichtensender CNN meldete unter Berufung auf den Betreiber, dass ein Messgerät kurzzeitig Alarm geschlagen habe. Bei den Arbeitern sei eine leichte Dosis festgestellt worden, in einem Fall von 160 Mikrosievert.[8][9][10] Dies entspricht etwa 1/12 der durchschnittlichen Jahresdosis von Flugbegleitern.

Störfall vom 5. Oktober 2015[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgrund eines überhitzten Kühlpumpenmotors an Reaktor 1 kam es in der Nacht des 5. Oktober 2015 zu einem Brand in der Anlage. Laut Behördenauskunft sei dabei keine Radioaktivität freigesetzt worden.[11]

Betriebsbewilligung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den USA wird die Betriebsbewilligung (engl. license) für ein Kernkraftwerk von der Nuclear Regulatory Commission (NRC) zunächst für einen Zeitraum von bis zu 40 Jahren erteilt. Der Zeitraum von 40 Jahren basierte ursprünglich auf dem Zeitraum für die Abschreibung von Anlagevermögen. Das amerikanische Atomenergiegesetz (Atomic Energy Act) aus dem Jahre 1954 erlaubt eine (auch mehrmalige) Verlängerung der Betriebserlaubnis um jeweils 20 Jahre.[12][13]

Die ursprüngliche Betriebsbewilligung für den Block 1 wurde dem Betreiber am 19. April 1974 durch die NRC erteilt. Sie wurde am 22. Oktober 2010 bis zum 19. April 2034 verlängert.[14]

Daten der Reaktorblöcke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Kernkraftwerk Three Mile Island hat zwei Blöcke:

Reaktorblock[15] Reaktortyp Netto-
leistung
Brutto-
leistung
Baubeginn Netzsyn-
chronisation
Kommer-
zieller Betrieb
Betriebs-
bewilligung
Abschaltung
Three Mile Island-1 Druckwasserreaktor 805 MW 837 MW 18.05.1968 19.06.1974 02.09.1974 19.04.2034 ca. Sept 2019[16]
Three Mile Island-2 Druckwasserreaktor 880 MW 959 MW 01.11.1969 12.04.1978 30.12.1978 28.03.1979

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kernkraftwerk Three Mile Island – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Reuters: UPDATE 1-NRC renews Exelon Pa. Three Mile Isl reactor license vom 22. Oktober 2009
  2. [1] Lancaster Online, 16. September 2015
  3. FAZ.net: Das Unfall-Atomkraftwerk wird zu teuer
  4. www.exeloncorp.com: Exelon To Retire Three Mile Island Generating Station in 2019
  5. [2] Bericht der Tageszeitung Post Gazette acht Jahre nach dem Unfall, Stand 3. Juni 2010
  6. [3] Beschreibung des Unfalls, Stand 3. Juni 2010
  7. SES: Energie und Umwelt, Nr. 4/1982
  8. Reaktorpanne auf Three Mile Island
  9. Zwischenfall in US-AKW Three Mile Island
  10. Radioaktivität in US-Meiler Harrisburg ausgetreten (Memento vom 26. November 2009 im Internet Archive) Zeit Online, 23. November 2009
  11. http://www.krmg.com/news/news/local/no-danger-after-nuclear-power-plant-fire/nnwSZ
  12. Backgrounder on Reactor License Renewal. Nuclear Regulatory Commission (NRC); abgerufen am 18. August 2016 (englisch).
  13. Subsequent License Renewal Background. NRC; abgerufen am 18. August 2016 (englisch).
  14. Three Mile Island Nuclear Station, Unit 1. NRC; abgerufen am 18. August 2016 (englisch).
  15. Power Reactor Information System der IAEA: „United States of America: Nuclear Power Reactors – Alphabetic“ (englisch)
  16. http://world-nuclear-news.org/C-Three-Mile-Island-faces-premature-retirement-3005175.html