Exelon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt das amerikanische Energieversorgungsunternehmen Exelon, für das Antidementivum siehe Exelon (Arzneistoff).
Exelon Corporation
Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN US30161N1019
Gründung Oktober 2000
Sitz Chicago, USA
Leitung Christopher Crane CEO
Mitarbeiter 28.993 (2014)[1]
Umsatz 27,43 Mrd. US-Dollar (2014)[1]
Branche Energieversorger
Website www.exeloncorp.com

Exelon Corporation (Exelon) ist ein großer US-amerikanischer Energieversorger mit Hauptsitz in Chicago. Das Unternehmen ist im Aktienindex S&P 500 und im Dow Jones Utility Average gelistet. Das Unternehmen entstand im Oktober 2000 durch die Fusion der Unternehmen PECO Energy Company aus Philadelphia und Unicom aus Chicago (welches Commonwealth Edison gehörte).

Kennzahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Exelon hat 5,2 Millionen Kunden der Energieversorgung mit Strom und in Philadelphia 460.000 Kunden der Energieversorgung mit Gas.

Laut eigenen Angaben hatte Exelon im Jahr 2015 in den USA ca. 34.000 Beschäftigte und erwirtschaftete im selben Jahr einen Umsatz von 34,5 Mrd. USD.[2] Für 2015 wird auch ein Umsatz von 29,45 Mrd. USD und ein Gewinn von 2,27 Mrd. USD genannt.[3]

Übernahmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

AmerGen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

AmerGen Energy Company LLC wurde 1997 als Joint Venture zwischen PECO Energy, einer der beiden Vorgängerfirmen von Exelon und British Energy (BE) gegründet. 2003 erwarb Exelon den 50 % Anteil von BE für 276,5 Mio. USD. Eigentlich wollte Florida Power & Light den Anteil von BE für diesen Betrag übernehmen, aber Exelon übte sein Vorkaufsrecht aus. Dadurch wurde Exelon zum alleinigen Eigentümer der Kernkraftwerke Clinton, Oyster Creek und Three Mile Island.[4] Am 8. Januar 2009 gab Exelon bekannt, dass die Kernkraftwerke von AmerGen auf die Exelon Nuclear übertragen werden und AmerGen aufgelöst wird. Die Nuclear Regulatory Commission NRC hatte dem Übertrag der Betriebsbewilligungen für die Kernkraftwerke im Dezember 2008 zugestimmt.[5]

Constellation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Constellation Energy und Électricité de France (EDF) gründeten 2007 das Gemeinschaftsunternehmen UniStar Nuclear Energy, um in den USA bis zu 4 neue Kernkraftwerke zu errichten.[6] 2009 erwarb EDF 49,99 % an der Constellation Energy Nuclear Group (CENG), der Kernkraftwerkstochter von Constellation für 4,5 Mrd. USD.[7] Im April 2011 gab Exelon bekannt, dass es Constellation für 7,9 Mrd. USD übernehmen wolle.[8] Laut Constellation war die Übernahme im März 2012 abgeschlossen.[9] Im Juli 2013 gaben Exelon und EDF bekannt, dass EDF eine Option erhält, seinen Anteil an CENG zwischen Januar 2016 und Juni 2022 zu einem fairen Marktpreis an Exelon zu verkaufen.[10] Des Weiteren würde bei der NRC ein Antrag gestellt, die Betriebsbewilligungen für die Kernkraftwerke Calvert Cliffs, Nine Mile Point und R. E. Ginna von CENG auf Exelon zu übertragen.[11] Die NRC genehmigte die Übertragung der Betriebsbewilligungen im März 2014.[12][13][14]

Sonstige[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die am 30. Juni 2005 begonnene Fusion von Exelon mit dem Unternehmen Public Service Electric and Gas Company aus New Jersey scheiterte.[15]

Pepco Holdings wurde im März 2016 für 6,8 Mrd. USD übernommen.[16][17]

Tochtergesellschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laut eigenen Angaben hatte Exelon u.A. folgende Tochtergesellschaften (Stand August 2016):[2]

Kernkraftwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Juni 2005 besaß Exelon Anteile an 19 Kernkraftreaktoren in 11 Kernkraftwerken.

Laut WSJ wurde Exelon in den 1990er Jahren zum größten Betreiber von Kernkraftwerken in den USA.[18] Die Exelon Generation Company, LLC besitzt bzw. betreibt in den USA die folgenden 15 Kernkraftwerke (Stand August 2016):[19][20]

Name des Kraftwerks Block Inst. Leistung (MW) Netzsynchronisation Betriebsbewilligung bis Abschaltung
Braidwood 1 1.240 12.07.1987 17.10.2046
2 1.213 25.05.1988 18.12.2047
Byron 1 1.225 01.03.1985 31.10.2044
2 1.196 06.02.1987 06.11.2046
Calvert Cliffs 1 918 03.01.1975 31.07.2034
2 911 07.12.1976 13.08.2036
Clinton 1 1.098 24.04.1987 29.10.2026 01.06.2017 (geplant)
Dresden 1 913 13.04.1970 22.10.2029
2 913 22.07.1971 12.01.2031
Fort Calhoun[A 1] 1 512 25.08.1973 09.08.2033 31.12.2016 (geplant)
Lasalle 1 1.177 04.09.1982 17.04.2022
2 1.179 20.04.1984 16.12.2023
Limerick 1 1.194 13.04.1985 26.10.2044
2 1.194 01.09.1989 22.06.2049
Nine Mile Point 1 642 09.11.1969 22.08.2029
2 1.205 08.08.1987 31.10.2046
Oyster Creek 1 652 23.09.1969 09.04.2029
Peach Bottom 1 1.171 18.02.1974 08.08.2033
2 1.171 01.09.1974 02.07.2034
Quad Cities 1 912 12.04.1972 14.12.2032 01.06.2018 (geplant)
2 912 23.05.1972 14.12.2032 01.06.2018 (geplant)
R. E. Ginna 1 608 02.12.1969 18.09.2029
Salem[A 2] 1 1.228 25.12.1976 13.08.2036
2 1.170 03.06.1981 18.04.2040
Three Mile Island 1 837 19.06.1974 19.04.2034

Anmerkungen

  1. Fort Calhoun ist im Besitz von OPPD, wird aber von Exelon betrieben.
  2. Salem ist im Besitz von PSEG (57 %) und Exelon (43 %) und wird von PSEG betrieben.

Betriebsbewilligung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den USA wird die Betriebsbewilligung (engl. license) für ein Kernkraftwerk von der Nuclear Regulatory Commission zunächst für einen Zeitraum von bis zu 40 Jahren erteilt. Der Zeitraum von 40 Jahren basierte ursprünglich auf dem Zeitraum für die Abschreibung von Anlagevermögen. Der Atomic Energy Act of 1954 erlaubt eine (auch mehrmalige) Verlängerung der Betriebserlaubnis um jeweils 20 Jahre.[21][22][23]

Wirtschaftlichkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laut einem Bericht der Chicago Tribune haben die 6 Kernkraftwerke von Exelon im Bundesstaat Illinois seit Jahren Verluste eingefahren.[24] Ursache dafür sei, dass die Grosshandelspreise für Strom auf ein 15-Jahres-Tief gefallen sind.[18] Der Grosshandelspreis fiel im Falle des Kernkraftwerks Clinton von 42 USD pro MWh im Jahre 2008 auf nur noch 22 USD im Jahre 2009. Die Gestehungskosten von Clinton würden aber bei geschätzten 45 bis 55 USD je MWh liegen. Im Jahre 2013 kam es darüber hinaus zeitweise zu negativen Strompreisen: im Falle Clintons betrugen diese durchschnittlich 53 USD je MWh.[24]

Am 2. Juni 2016 gab Exelon bekannt, dass die Kernkraftwerke Clinton und Quad Cities am 1. Juni 2017 bzw. am 1. Juni 2018 stillgelegt werden sollen, da sie in den letzten 7 Jahren einen Verlust von zusammen 800 Mio. USD eingefahren hätten.[25]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b 2014 Form 10-K Report, auf www.phx.corporate-ir.net, abgerufen am 4. Oktober 2015
  2. a b About Exelon. Exelon, abgerufen am 25. August 2016 (englisch).
  3. Exelon Annual Income Statement (NYSE:EXC). amigobulls.com, abgerufen am 27. August 2016 (englisch).
  4. BE bailed out, sells stake in AmerGen. www.neimagazine.com, 1. Oktober 2003, abgerufen am 21. August 2016 (englisch).
  5. Exelon Generation Formally Integrates AmerGen Assets Into Exelon Nuclear. Exelon, 8. Januar 2009, abgerufen am 25. August 2016 (englisch).
  6. EDF to Buy $249 Million Constellation Nuclear Stake. Bloomberg, 27. Oktober 2010, abgerufen am 25. August 2016 (englisch).
  7. EDF Writing ‘Last Chapter’ on Nuclear in U.S., Piquemal Says. Bloomberg, 30. Juli 2013, abgerufen am 25. August 2016 (englisch).
  8. Exelon to buy Constellation Energy for $7.9 billion. Reuters, 28. April 2011, abgerufen am 21. August 2016 (englisch).
  9. Exelon-Constellation Merger Closes, Creating Nation's No. 1 Competitive Energy Provider. Constellation Energy, 12. März 2012, abgerufen am 21. August 2016 (englisch).
  10. EDF steigt in den USA aus der Atomenergie aus. In: industriemagazin.net, 30. Juli 2013, abgerufen am 3. August 2013.
  11. EDF dividend from US consolidation. www.world-nuclear-news.org (WNN), 30. Juni 2013, abgerufen am 21. August 2016 (englisch).
  12. CENG’S Five Reactors Officially Join Exelon's Nuclear Fleet. Exelon, 31. März 2014, abgerufen am 27. August 2016 (englisch).
  13. U.S. NRC okays 5 reactor license transfers from Constellation to Exelon. Reuters, 1. April 2016, abgerufen am 25. August 2016 (englisch).
  14. NRC Approves Transfer of Five Nuclear Power Reactor Operating Licenses from Constellation to Exelon. NRC, abgerufen am 25. August 2016 (PDF 131 KB, englisch).
  15. http://www.pseg.com/media_center/pressreleases/articles/2006/2006-09-14b.jsp
  16. Pepco, Exelon close deal after getting final approval. Reuters, 23. März 2016, abgerufen am 21. August 2016 (englisch).
  17. Exelon and Pepco complete merger. WNN, 24. März 2016, abgerufen am 21. August 2016 (englisch).
  18. a b Exelon Moves to Close Two Illinois Nuclear Plants. The Wall Street Journal, 2. Juni 2016, abgerufen am 18. August 2016 (englisch).
  19. Our Locations - Nuclear power plants. Exelon, abgerufen am 18. August 2016 (englisch).
  20. Operating Nuclear Power Reactors (by Location or Name). Nuclear Regulatory Commission (NRC), abgerufen am 18. August 2016 (englisch).
  21. License Renewals. Exelon, abgerufen am 18. August 2016 (englisch).
  22. Backgrounder on Reactor License Renewal. NRC, abgerufen am 18. August 2016 (englisch).
  23. Subsequent License Renewal Background. NRC, abgerufen am 18. August 2016 (englisch).
  24. a b As Exelon threatens to shut nuclear plants, Illinois town fears fallout. Chicago Tribune, 9. März 2014, abgerufen am 18. August 2016 (englisch).
  25. Exelon Shutting Two Nuclear Plants After Legislation Fails. Bloomberg, 2. Juni 2016, abgerufen am 18. August 2016 (englisch).