Lampaul-Guimiliau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lampaul-Guimiliau
Lambaol-Gwimilio
Wappen von Lampaul-Guimiliau
Lampaul-Guimiliau (Frankreich)
Lampaul-Guimiliau
Region Bretagne
Département Finistère
Arrondissement Morlaix
Kanton Landivisiau
Gemeindeverband Pays de Landivisiau
Koordinaten 48° 30′ N, 4° 3′ WKoordinaten: 48° 30′ N, 4° 3′ W
Höhe 39–172 m
Fläche 17,48 km2
Einwohner 2.058 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 118 Einw./km2
Postleitzahl 29400
INSEE-Code

Lampaul-Guimiliau (bretonisch Lambaol-Gwimilio) ist eine französische Gemeinde mit 2058 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) im Département Finistère in der Region Bretagne. Sie gehört zum Gemeindeverband Communauté de communes du Pays de Landivisiau.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2009 2017
Einwohner 1.143 1.149 1.540 1.973 2.037 1.990 2.028 2.058
Quellen: Cassini und INSEE
Triumphbalken in der Kirche von Lampaul-Guimiliau
Grablegungs-Skulpturengruppe von Antoine Chavagnac

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In dem kleinen Ort findet man einen der berühmten Umfriedeten Pfarrbezirke der Bretagne. Zum Pfarrbezirk von Lampaul-Guimiliau gehört eine Pfarrkirche mit buntem Triumphbalken.

Lange Zeit fand ein Wettstreit um den bedeutendsten Umfriedeten Pfarrbezirk statt, besonders mit den Nachbargemeinden Guimiliau und Saint-Thégonnec. Siehe auch : Taufbecken Notre-Dame (Lampaul-Guimiliau)

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Finistère. Flohic Editions, Band 1, Paris 1998, ISBN 2-84234-039-6, S. 637–644.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Lampaul-Guimiliau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien