Lansargues

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lansargues
Wappen von Lansargues
Lansargues (Frankreich)
Lansargues
Region Okzitanien
Département Hérault
Arrondissement Montpellier
Kanton Mauguio
Gemeindeverband Communauté d’agglomération du Pays de l’Or
Koordinaten 43° 39′ N, 4° 4′ OKoordinaten: 43° 39′ N, 4° 4′ O
Höhe 0–16 m
Fläche 18,39 km2
Einwohner 3.085 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 168 Einw./km2
Postleitzahl 34130
INSEE-Code
Website http://www.lansargues.fr/

Rathaus von Lansargues

Lansargues (okzitanisch: Lançargues) ist eine französische Gemeinde im Département Hérault in der Region Okzitanien in Südfrankreich. Sie hat 3.085 Einwohner (Stand: 1. Januar 2015). Sie gehört zum Arrondissement Montpellier und zum Kanton Mauguio.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lansargues aus der Luft

Lansargues liegt etwa 17 Kilometer ostnordöstlich von Montpellier in der Petite Camargue mit den Cevennen im Norden. Im Süden liegt die Mittelmeerlagune Étang de l’Or. Umgeben wird Lansargues von den Nachbargemeinden Valergues im Norden, Lunel-Viel im Nordosten, Saint-Just im Osten, Marsillargues im Osten und Südosten, Mauguio im Südwesten (über die Lagune), Mudaison im Westen sowie Saint-Brès im Nordwesten.

Der Bahnhof liegt an der Bahnstrecke Tarascon–Sète-Ville.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
1.500 1.504 1.380 1.704 2.130 2.491 2.583 2.876

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Martin
  • Kirche Saint-Martin
  • Rathaus, in einer alten Markthalle errichtet, mit Platz davor

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lansargues – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien