Liste bedeutender Seeunfälle seit 2021

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Diese Liste bedeutender Seeunfälle seit 2021 enthält Unfälle der Seeschifffahrt seit dem Jahr 2021, bei denen es zum Verlust von Menschenleben oder hohen Sachschäden kam.

Listen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2021[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Name Auswirkung Beschreibung
12. Jan. 2021 Schute 6 Tote
19 Vermisste
Ein Transportschiff sank während einer Fahrt von Kisangani nach Basoko im Fluss Kongo. 6 Menschen starben, weitere 19 werden vermisst.[1]
19. Jan. 2021 Flüchtlingsboot 43 Tote Am 19. Januar 2021 kenterte ein aus dem libyschen Sawija kommendes Flüchtlingsboot in rauer See, weil der Motor ausfiel. Zehn Personen konnten von der Küstenwache gerettet werden, 43 Menschen kamen ums Leben.[2]
31. Jan. 2021 Frachter Artvin 3 Tote
3 Vermisste?
Am 31. Januar 2021 kenterte ein aus Georgien kommendes Frachtschiff, nachdem es im Schwarzen Meer von einer Sturmwelle getroffen wurde. Der Frachter wurde durch den Gewalteinfluss des Wassers nach oben weg geknickt. Drei Besatzungsmitglieder kamen ums Leben, weitere werden vermisst. Sechs Menschen konnten gerettet werden. An Bord befanden sich laut russischen Behörden 12 Personen.[3][4]
13. Feb. 2021 Flüchtlingsboot 1 Toter
22 Vermisste
In der Nacht vom 12. auf den 13. Februar legte ein Boot mit 48 Flüchtlingen aus der Region Sfax in Richtung Lampedusa ab. Die tunesische Küstenwache konnte 25 lebende Personen und eine Leiche bergen, bevor die Rettungsaktion wegen schlechten Wetters beendet werden musste.[5]
18. Feb. 2021 Flüchtlingsboot mind. 41 Tote
7 Vermisste
Nach UN-Angaben kenterte ein Flüchtlingsboot, das am 18 Februar Libyen mit ca. 120 Insassen verlassen hatte. Das Boot wurde leck und mindestens sechs Menschen fielen ins Wasser und ertranken. Zwei ertranken bei dem Versuch, zu einem entfernten Boot zu schwimmen. Am 20. Februar kam das Handelsschiff Vos Triton den verbliebenen Insassen zu Hilfe. Bei der komplizierten Bergung ertranken viele Menschen. 77 Gerettete wurden von dem Schiff nach Lampedusa gebracht.[6]
18. Feb. 2021 Flüchtlingsboot 8 Tote Am 11. Februar verließ ein Boot mit 90 muslimischen Rohingya (65 Frauen, 20 Männer und 5 Minderjährige) an Bord den Cox’s Bazar (Distrikt) in Bangladesch. Am 18. Februar kam es zu Motorproblemen, so dass das Boot in der Andamanensee trieb. Obwohl die indische Küstenwache am 19. Februar informiert worden war, gab sie erst am 23. Februar bekannt, dass sie sich auf dem Weg zum Unglücksort befinde. Die Menschen wurden von der Küstenwache mit Wasser und Nahrung versorgt, mussten aber wochenlang weiter auf dem Boot bleiben, da kein Land die Menschen aufnehmen wollte. Acht Personen starben auf dem vollen Boot an Durchfall und Dehydrierung.[7][8][9]
28. Feb. 2021 Flüchtlingsboot mind. 15 Tote Nach UN-Angaben kenterte ein Flüchtlingsboot, das am 26. Februar Libyen von Zawiya aus mit ca. 110 Insassen verlassen hatte, am 28. Februar 2021. Die libysche Küstenwache konnte 95 Menschen retten.[10]
3. März 2021 Flüchtlingsboot mind. 20 Tote Nach Angaben der Internationalen Organisation für Migration (IOM) stießen Menschenschmuggler etwa 80 Personen von einem überfüllten Flüchtlingsboot vor Dschibuti. Das Boot war auf dem Weg nach Jemen. Nach IOM-Angaben handelte es sich um den dritten derartigen Vorfall innerhalb von sechs Monaten.[11]
9. März 2021 Zwei Flüchtlingsboote mind. 39 Tote Nach Angaben des tunesischen Verteidigungsministeriums sanken vor Sfax zwei Flüchtlingsboote, die Lampedusa erreichen wollten. Die tunesische Küstenwache konnte 165 Menschen retten. Mindestens 39 Menschen kamen ums Leben.[12]
16. März 2021 Flüchtlingsboot 1 Toter Ein Flüchtlingsboot, das Ad-Dakhla in Westsahara Richtung Kanaren verlassen hatte, wurde nach Tagen mit 29 Männern, 14 Frauen und 9 Kindern an Bord entdeckt. Ein zweijähriges Kind starb an den Folgen der Dehydration im Krankenhaus von Las Palmas.[13]
18. März 2021 Flüchtlingsboot etwa 60 Vermisste Der Motor eines hölzernen Flüchtlingsboots fing vor der libyschen Küste Feuer. Die Insassen informierten die Alarm-Phone-Initiative. Über vierzig Menschen konnten von Fischern gerettet werden.[14][15]
26. März 2021 Flüchtlingsboot 5 Tote Fischer entdeckten vor Poris de Abona auf Teneriffa ein überladenes Flüchtlingsboot in rauer See. 41 Menschen wurden nach Angaben der Küstenwache gerettet, drei Personen kamen ums Leben. Ein Fischerboot konnte weitere fünf Überlebende retten und zwei Tote bergen.[16]
23. März 2021 Ever Given 6 Tage Sperrung des Sueskanals Das 20.000-TEU-Containerschiff lief bei starkem Wind auf Grund und versperrte den Kanal. Die Kanalbehörde fordert hohen Schadenersatz, der Kapitän weist die Schuld dem Kanalbetreiber zu, der die Durchfahrt erlaubt hatte. Ende Mai 2021 ist das Schiff noch immer beschlagnahmt.
11. Apr. 2021 Flüchtlingsboot mind. 4 Tote Etwa 120 Meilen vor der Kanareninsel El Hierro entdeckten Fischer ein Flüchtlingsboot mit 23 Menschen an Bord. Vier konnten nur tot geborgen werden, sechzehn waren in sehr schlechtem Gesundheitszustand und wurden ins Krankenhaus auf Teneriffa gebracht.[17]
4. Apr. 2021 Barokah Jaya 17 Vermisste Das Fischerboot Barokah Jaya kollidierte mit dem Frachter Habco Pioneer in der Javasee. Fünfzehn Besatzungsmitglieder konnten gerettet werden und siebzehn werden vermisst. Vom Frachter wurden keine Personenschäden berichtet.[18]
12. Apr. 2021 Flüchtlingsboot mind. 42 Tote Vor Dschibuti sank ein Flüchtlingsboot aus dem Jemen mit 60 Menschen an Bord. Mindestens 42 ertranken nach UN-Angaben.[19]
13. Apr. 2021 Seacor Power 6 Tote
7 Vermisste
Am 13. April kenterte das Hebeboot Seacor Power mit neunzehn Besatzungsmitgliedern an Bord vor Port Fourchon (Louisiana) im Golf von Mexiko bei einem Sturm. Sechs Personen konnten von der Küstenwache gerettet werden, sechs Leichen wurden geborgen und sieben Menschen gelten als vermisst.[20]
16. Apr. 2021 Flüchtlingsboot mind. 40 Tote Vor der tunesischen Küste bei Sfax ertranken nach UN-Angaben bei einem Bootsunglück mindestens 40 Migranten. Die tunesische Küstenwache konnte 21 Leichen bergen, darunter ein Kind.[21]
21. Apr. 2021 U-Boot KRI Nanggala 402 53 Tote Bei einem Manöver vor der Insel Bali riss der Kontakt zu dem indonesischen U-Boot KRI Nanggala 402 mit 53 Besatzungsmitgliedern an Bord ab.[22] Das in Deutschland gebaute U-Boot wurde in Teile zerbrochen in einer Tiefe von 838 Metern gefunden.[23]
21. Apr. 2021 Flüchtlingsboot 2 Tote Vor Tripolis kenterte am 21. April 2021 ein Flüchtlingsboot. Die libysche Küstenwache konnte 106 Personen retten, zwei Leichen wurden geborgen.[24]
21. Apr. 2021 Flüchtlingsboot mind. 120 Bei schwerer See kenterte ein Flüchtlingsboot mit rund 130 Menschen an Bord nordöstlich von Tripolis. Handelsschiffe und die Ocean Viking suchten nach den Vermissten. Nach Presseangaben seien die Rettungskräfte trotz der erfolgten Benachrichtigung von den Seenotrettungszentralen Libyens, Italiens und Maltas nicht koordiniert worden.[25]
24. Apr. 2021 Flüchtlingsboot mind. 2 Tote Ein Flüchtlingsboot aus La Horqueta in Venezuela kenterte auf der Fahrt nach Trinidad und Tobago. Sieben Menschen konnten gerettet werden, mindestens zwei kamen ums Leben.[26]
26. Apr. 2021 Flüchtlingsboot 17 Tote Die spanische Küstenwache entdeckte vor der Kanareninsel El Hierro ein Flüchtlingsboot mit siebzehn Toten an Bord. Drei Insassen lebten und wurden ins Krankenhaus von Teneriffa geflogen.[27]
2. Mai 2021 Flüchtlingsboot mind. 11 Tote Vor der libyschen Küste bei Zawiya rettete die libysche Küstenwache 12 Menschen, 11 Tote wurden geborgen.[28]
2. Mai 2021 Flüchtlingsboot 4 Tote Bei Point Loma vor San Diego zerschellte am 2. Mai 2021 eine mit etwa dreißig Migranten überladene Yacht. Es wurden vier Leichen und mehr als zwei Dutzend Verletzte geborgen.[29]
3. Mai 2021 Speedboot mind. 26 Tote Am 3. Mai raste ein überladenes Motorboot mit etwa dreißig Personen an Bord auf dem Padma bei Madaripur in Bangladesch in einen Frachter und sank. Mindestens 26 Personen kamen ums Leben.[30]
9. Mai 2021 Flüchtlingsboot 5 Tote Vor Libyen sank ein Flüchtlingsboot mit 45 Menschen an Bord. Nach Angaben der Internationalen Organisation für Migration konnten vierzig Personen von Fischern gerettet werden.[31]
10. Mai 2021 Flüchtlingsboot 1 Toter
mind. 23 Vermisste
Vor Libyen sank ein Flüchtlingsboot. Nach Angaben der Internationalen Organisation für Migration konnten 42 Personen von der libyschen Küstenwache gerettet und nach Libyen zurückgebracht werden. Eine Leiche wurde geborgen und mindestens 23 Personen werden vermisst.[31]
15. Mai 2021 Ausflugsboot 7 Tote
2 Vermisste
Ein überladenes Ausflugsboot kenterte, als 20 indonesische Touristen in Boyolali Regency plötzlich auf die andere Seite des Bootes wechselten, um Selfies zu machen. Sieben Tote wurden geborgen und zwei Menschen werden vermisst.[32]
15. Mai 2021 Fährboot 4 Tote Ein Boot, das Passagiere von der osttimoresischen Insel Atauro zur 23 Kilometer entfernten Landeshauptstadt Dili bringen sollte, ging auf der Fahrt unter. Von den sieben Insassen konnten nur drei gerettet werden.[33]
16. Mai 2021 Flüchtlingsboot mind. 50 Vermisste Ein mit mehr als 90 Migranten überladenes Boot, das von Zuwara in Libyen nach Europa unterwegs war, geriet in Seenot. 33 Personen aus Bangladesch konnten sich auf eine Ölbohrplattform retten. Sie wurden nach Zarzis in Tunesien gebracht. Mehr als 50 Menschen werden vermisst.[34]
17. Mai 2021 Barge 305 über 90 Vermisste Im Zyklon Tauktae sank das Schiff Barge 305 der indischen Öl- und Gasgesellschaft ONCG vor der Küste von Mumbai, nachdem es von seinem Anker losgerissen worden war. Mehr als neunzig der 273 Besatzungsmitglieder werden vermisst.[35]
20. Mai 2021 Flüchtlingsboot mind. 1 Toter Ein Flüchtlingsboot kenterte vor La Jolla bei San Diego. Die Küstenwache konnte zehn Personen retten und einen Toten bergen. Insgesamt wurden fünfzehn Menschen in Gewahrsam genommen.[36]
20. Mai 2021 X-Press Pearl 0 (Stand 21-05-28)
Brand
Strand verschmutzt
Am 20. Mai 2021 wartete das Containerschiff X-Press Pearl am Weg von Indien nach Singapur mit 1486 Containern Ladung auf die Einfahrt in den Hafen Colombo, Sri Lanka. Es hatte u. a. Salpetersäure, Mineralölprodukte und Thermoplastpellets geladen. Nach einem Sturm trat Salpetersäure aus und es kam zu einem Brand. Kunststoffpellets und Öl gingen über Bord und verschmutzten einen Touristenstrand bei Colombo.[37] Das großteils ausgebrannte Schiff wurde von der Marine in tieferes Wasser geschleppt, um zu vermeiden, dass es zu einem Hindernis in der Hafeneinfahrt werden könnte.[38]
26. Mai 2021 Fähre 45 Tote, 100+ Vermisste Ein überladenes Flussboot, das als Fähre genutzt einen Markt ansteuerte, sank im Fluss Niger in Kebbi, Nigeria. 45 Tote wurden geborgen, mehr als 100 weitere Menschen werden vermisst. 20 Personen konnten gerettet werden.[39][40]
26. Mai 2021 Flüchtlingsboot 2 Tote
10 Vermisste
Ein Boot aus Puerto de Manuel auf Kuba mit 20 Migranten an Bord kenterte am 26. Mai 2021 etwa 16 Meilen vor Key West. Die amerikanische Küstenwache konnte acht Menschen retten. Zehn Personen werden vermisst und zwei Tote wurden gemeldet.[41]
26. Mai 2021 Fischerboot 3 Tote Ein Fischerboot aus Mombetsu kollidierte am 26. Mai 2021 beim Krabbenfang vor Hokkaidō mit einem russischen Frachter und kenterte. Zwei Besatzungsmitglieder konnten gerettet werden, die restlichen drei kamen ums Leben.[42]
26. Mai 2021 Fähre mind. 60 Tote
83 Vermisste
Eine Fähre mit über 160 Menschen an Bord sank am 26. Mai 2021 auf dem Kebbi in Nigeria, nachdem sie mit einem Objekt im Fluss kollidiert war. Sechzig Leichen wurden geborgen und 83 Personen gelten als vermisst.[43]
27. Mai 2021 Kollision Byakko mit Ulsan Pioneer 3 Vermisste Am 27. Mai 2021 kollidierte in der Seto-Inlandsee der japanische Frachter Byakko mit dem Tanker Ulsan Pioneer und sank. Die Ulsan Pioneer wurde am Bug beschädigt, konnte aber noch selbst einen Hafen ansteuern. Von der zwölfköpfigen Besatzung der Byakko konnten fünf von der Küstenwache und vier Personen von einem Containerschiff gerettet werden. Drei Besatzungsmitglieder werden vermisst.[44]
28. Mai 2021 Fischerboot 14 Tote Vier Meilen vor der Küste von Tobago wurde von örtlichen Fischern am 28. Mai 2021 ein treibendes Boot mit 14 Leichen im fortgeschrittenen Verwesungszustand an Bord entdeckt.[45]
1. Juni 2021 Boot 1 Toter Im Firth of Forth wurde am 1. Juni 2021 ein gekentertes Boot entdeckt. Die Royal National Lifeboat Institution wurde verständigt und konnte einen Mann retten und einen zweiten tot bergen.[46]
2. Juni 2021 ? Flüchtlingsboot 2 Tote
23 Vermisste
Ein Flüchtlingsboot verließ am 30. Mai das libysche Zuwara. Das tunesische Militär rettete siebzig Menschen bei einer Ölplattform 67 Kilometer vor der tunesischen Küste. Zwei Tote wurden geborgen und 23 Personen gelten als vermisst.[47]
17. Juni 2021 Flüchtlingsboot 4 Tote
1 Vermisster
Ein Flüchtlingsboot mit über vierzig Personen an Bord strandete am 17. Juni 2021 an der felsigen Küste von Lanzarote. Ein Dutzend Überlebende wurden ins Krankenhaus gebracht. Vier Leichen wurden geborgen und eine Person wird vermisst.[48]
23. Juni 2021 Boot 3 Tote Am 23. Juni 2021 wurde auf dem Eriesee vor der Küste von Cleveland ein führerloses Boot entdeckt, das mit laufendem Motor im Kreis fuhr. Auf dem Boot wurden die Leichen von zwei Männern gefunden. Ein zehnjähriger Junge wurde noch ins Krankenhaus gebracht, dort aber für tot erklärt. Als Todesursache wurde eine Kohlenmonoxidvergiftung vermutet.[49]
24. Juni 2021 Boot 20 Tote Am 24. Juni 2021 wurde von Fischern eine Seemeile vor Grand Turk Island in der Karibik ein driftendes Boot entdeckt, auf dem sich 20 Tote einschließlich zweier Kinder befanden.[50]
30. Juni 2021 Flüchtlingsboot 7 Tote
10 Vermisste
Fünf Seemeilen vor Lampedusa kenterte ein 8 m langes Flüchtlingsboot, das vermutlich aus Tunesian kam. 46 Menschen konnten gerettet werden. Sieben Personen starben und zehn werden vermisst.[51]
1. Juli 2021 Fischerboot 1 Toter Am 1. Juli 2021 sank in der Nushagak Bay vor der Küste von Alaska das Fischerboot F/V Pneuma mit drei Personen an Bord. Die Rettungskräfte konnten zwei Personen lebend retten, ein Mensch kam ums Leben.[52]
2. Juli 2021 Flüchtlingsboot 43 vermisst Nach einem Bootsunglück vor der südtunesischen Küstenstadt Zarzis werden mindestens 43 Flüchtlinge vermisst.[53]
4. Juli 2021 Flüchtlingsboot 21 Tote Nach einem Bootsunglück vor dem tunesischen Sfax konnten 50 Menschen von der tunesischen Küstenwache gerettet werden. 21 Leichen wurden geborgen.[54]
14. Juli 2021 16 Fischerboote mind. 11 Tote
mind. 42 Vermisste
Sechzehn Fischerboote kenterten in einem Sturm vor der indonesischen Küste der Provinz Westkalimantan. Elf Menschen kamen ums Leben, mindestens 42 werden vermisst und 77 konnten gerettet werden.[55]
21. Juli 2021 Flüchtlingsboot mind. 17 Tote Ein Flüchtlingsboot mit 185 Menschen an Bord geriet auf dem Weg von Libyen nach Italien vor dem tunesischen Zarzis in Seenot. Die tunesische Küstenwache konnte über 160 Personen retten. Mindestens siebzehn kamen ums Leben.[56]
27. Juli 2021? Flüchtlingsboot mind. 57 Tote Ein Flüchtlingsboot kenterte kurz nach der Abfahrt im Wind vor dem libyschen Khoms etwa 100 km östlich von Tripoli. Mindestens 57 Menschen kamen ums Leben. Darunter waren mindestens 20 Frauen und 2 Kinder.[57]
30. Juli 2021 Öltanker 2 Tote Ein Öltanker wurde bei Oman durch zwei iranische Drohnen angegriffen (israelische Angaben). Siehe: Zwischenfall im Arabischen Meer 2021
1. Aug. 2021? Flüchtlingsboot etwa 40 Tote Ein Flüchtlingsboot mit mehr als 50 Menschen an Bord geriet auf dem Weg von Marokko zu den kanarischen Inseln in Seenot und trieb tagelang im Atlantik. Die mauretanische Küstenwache konnte sieben Personen retten.[58]
12. Aug. 2021 Flüchtlingsboot mind. 1 Toter Ein Flüchtlingsboot mit etwa 40 Menschen an Bord geriet auf dem Weg von Dünkirchen nach England in Seenot. Ein Mann, der von einem Frachter geborgen und anschließend von einem belgischen Militärhubschrauber in ein Hospital gebracht wurde, kam ums Leben.[59]
16. Aug. 2021 Flüchtlingsboot etwa 40 Tote Am 16. August 2021 wurde eine 30-jährige Frau, die sich an ein gekentertes Boot klammerte, 135 Meilen vor Gran Canaria aus dem Meer gerettet und ins Krankenhaus geflogen. Die etwa 40 weiteren Personen des Bootes konnten nicht gefunden werden.[60]
4. Okt. 2021 Flüchtlingsboot 2 Tote Am 4. Oktober 2021 wurden am Strand der griechischen Insel Kos zwei Kinderleichen angespült. Vermutlich waren sie vor Tagen bei der Überfahrt eines Flüchtlingsboots ertrunken.[61]
6. Okt. 2021? Flüchtlingsboot 17 Tote Am 6. Oktober 2021 gab die libysche Küstenwache bekannt, siebzehn Leichen von Migranten gefunden zu haben, die nach dem Kentern ihres Bootes am Strand angespült worden waren.[62]
25. Okt. 2021? Flüchtlingsboot 1 totes Kind Ein Flüchtlingsboot mit über 75 Menschen wurde acht Tage nachdem es Ad-Dakhla in der Westsahara verlassen hatte 185 km südwestlich von Gran Canaria entdeckt. Die spanische Küstenwache konnte ein Kind nur noch tot bergen. Zahlreiche Insassen mussten wegen Unterkühlung und Dehydrierung ins Krankenhaus gebracht werden.[63]
26. Okt. 2021 Flüchtlingsboot 4 Tote
1 Vermisster
Südöstlich der griechischen Insel Chios geriet am 26. Oktober 2021 ein Flüchtlingsboot mit 27 Menschen an Bord in Seenot. Zweiundzwanzig Personen konnten gerettet werden. Eine Person wird vermisst und vier Leichen wurden geborgen.[64]
30. Okt. 2021 Boot mind. 12 Tote Ein mit Passagieren und Baumaterial an Bord kenterte zwischen Anse-a-Pitre und Marigot vor Haiti. Mindestens zwölf Menschen kamen ums Leben, 30 konnten gerettet werden.[65]
9. Nov. 2021 Flüchtlingsboot 10 Tote 30 Meilen vor der libyschen Küste rettete die Geo Barents der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen 99 Flüchtlinge von einem Holzboot. Unter Deck wurden zehn erstickte Personen gefunden.[66]
14. Nov. 2021 Flüchtlingsboot 8 Tote Insassen eines Flüchtlingsbootes wurden von der spanischen Küstenwache vierzig Meilen südlich vor Gran Canaria geborgen, nachdem sie etwa eine Woche mit ihrem Boot im Atlantik getrieben waren. Acht Personen waren tot und von den überlebenden 62 mussten drei im kritischen Zustand ins Krankenhaus gebracht werden.[67]
19. Nov. 2021 Bootsunglück 2 Tote Am 19. November sank ein Boot mit vier Personen an Bord vor Neuseeland zwischen Bluff Harbour und Tiwai Wharf. Küstenwache und Polizei konnten zwei Menschen retten und ins Krankenhaus bringen.[68]
24. Nov. 2021 Flüchtlingsboot 31 Tote
1 Vermisster
Nach Angaben des französischen Innenministers kamen 31 Flüchtlinge ums Leben, nachdem ihr Boot gekentert war. Zwei konnten gerettet werden und sind in einem kritischen Zustand, eine Person wird vermisst. Der Vorfall ereignete sich im Ärmelkanal. Die Personen wollten in das Vereinigte Königreich übersetzen.[69] Es handelte sich um den größten Seeunfall von Migranten im Ärmelkanal. Die BBC hat die letzten Stunden mittels Zeugenaussagen Überlebender, Handynachrichten, Schiffsdaten und Notfall-Reaktionen rekonstruiert. Dabei konnten 30 Tote bestätigt und identifiziert werden.[70] Eine ITV-Doku zeigte 2022 anhand von Dokumenten, dass die französischen und britischen Rettungskräfte statt unverzüglich zu helfen, Zuständigkeiten von sich schoben.[71]
1. Dez. 2021 Boot 1 Toter
1 Vermisster
Vor Whittier in Alaska sank ein Boot mit zwei Jägern im Prinz-William-Sund.[72]
12. Dez. 2021 Frachter 4 Tote
7 Vermisste
Am 12. Dezember sank ein Frachter vor der Küste bei Yantai. Von den vierzehn Besatzungsmitgliedern wurden vier tot aufgefunden und sieben werden vermisst.[73]
13. Dez. 2021 Karin Hoj, Scot Carrier 1 Toter
1 Vermisster
Am 13. Dezember kollidierten die beiden Frachtschiffe Karin Hoj und Scot Carrier nachts nahe Bornholm. Die Karin Hoj kenterte und die Rettungskräfte konnten eine Leiche bergen. Das zweite Besatzungsmitglied wird vermisst.[74]
16. Dez. 2021 Migrantenboot 19 Tote
mind. 17 Vermisste
Ein Boot mit etwa 50 unregistrierten Migranten aus Indonesien sank am 16. Dezember nahe Tanjung Balau vor Malaysia. Zwölf Personen konnten gerettet werden.[75]
17. Dez. 2021 Fischerboot 1 Toter
Vor Newport kenterte bei Yaquina Bay ein Fischerboot mit drei Personen an Bord. Die amerikanische Küstenwache konnte einen Mann und eine Frau Retten. Ein Mann wurde leblos geborgen und konnte nicht reanimiert werden.[76]
20. Dez. 2021 Frachter Francia 17 Tote
68 Vermisste
Am 20. Dezember drang vor Madagaskar Wasser in den Maschinenraum des Frachtschiff Francia ein und das Schiff sank. Es waren 130 Menschen an Bord von denen 45 gerettet werden konnten. Das Schiff war nicht zur Beförderung von Passagieren zugelassen und die Behörden sprachen von 17 Toten und 68 Vermissten.[77]
21. Dez. 2021 Flüchtlingsboot 3 Tote
Dutzende Vermisste
Am 21. Dezember geriet ein Flüchtlingsboot, das vermutlich von der Türkei aus Italien erreichen wollte, vor den Kykladen wegen Motorschaden in Seenot und ging unter. Die Küstenwache berichtete von zwölf Menschen, die gerettet werden konnten.[78]
21. Dez. 2021? Flüchtlingsboot 4 Tote Ein Segelboot mit Dutzenden von Flüchtlingen sank vor der griechischen Insel Andikythira nachdem es an Felsen leck geschlagen war. Etwa 90 Menschen konnten gerettet werden und vier Leichen wurden geborgen.[79]
24. Dez. 2021 Flüchtlingsboot mind. 16 Tote Ein Segelboot mit etwa 80 Flüchtlingen an Bord kenterte am 24. Dezember 2021 etwa fünf Meilen vor der griechischen Insel Paros. 62 Menschen konnten gerettet werden und mindestens 16 kamen ums Leben.[80]
26. Dez. 2021 Flüchtlingsboot mind. 28 Tote Am 26. Dezember 2021 wurden an der libyschen Westküste 28 Leichen im fortgeschrittenen Verwesungszustand entdeckt. Sie stammten vermutlich von einem Flüchtlingsboot, das mehrere Tage zuvor gesunken war.[81]
26. Dez. 2021 Fischerboot 1 Toter
2 Vermisste
Am 26. Dezember 2021 geriet ein Fischerboot vor Hongkong in Brand und sank. Sieben Besatzungsmitglieder konnten gerettet werden. Eine Leiche wurde geborgen und zwei Matrosen werden vermisst.[82]

2022[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Name Auswirkung Beschreibung
1. Jan. 2022 Boot 2 Tote
1 Vermisster
Am Nachmittag des 1. Januar 2022 kenterte ein Boot mit neun Personen an Bord vor Borneo bei Kota Kinabalu. Zwei Kinder wurden tot geborgen, ein weiteres wird vermisst.[83]
3. Jan. 2022? 2 Flüchtlingsboote mind. 3 Tote
10 Vermisste
Zwei kleine Flüchtlingsboote mit mind. 29 Menschen an Bord kenterten im Mittelmeer vor der spanischen Küste. Drei Leichen wurden geborgen und sechzehn Menschen konnten von der Küstenwache gerettet werden.[84]
4. Jan. 2022 Boot 10 Tote Am 4. Januar kenterte ein überladenes Boot an Bord auf dem Weg zu einer Beerdigung Kisiwapanza (Sansibar). Neun Menschen wurden gerettet, zehn Leichen geborgen und weitere Personen werden vermisst.[85]
14. Jan. 2022 Flüchtlingsboot 1 Toter Am 14. Januar ging ein Migrant eines Flüchtlingsbootes, das den Ärmelkanal überqueren wollte über Bord. Er starb bei Frost an Unterkühlung. Die französische Küstenwache nahm 25 Migranten vom Boot und weitere fünf von einer Sandbank auf.[86]
22. Jan. 2022 Flüchtlingsboot 1 Toter
38 Vermisste
Ein Flüchtlingsboot kenterte am 22. Januar auf dem Weg von den Bahamas nach Florida in einem Sturm. Die US-Küstenwache konnte einen Überlebenden retten und eine Leiche bergen. 38 Menschen werden vermisst.[87]
25. Jan. 2022 Flüchtlingsboot 7 Tote
Die italienische Küstenwache rettete mehr als 250 Menschen vor Lampedusa von einem Holzboot. Drei Personen wurden nur noch tot aufgefunden und vier weitere starben an Unterkühlung auf dem Weg ins Krankenhaus.[88]
27. Jan. 2022 Flüchtlingsboot mind. 6 Tote
etwa 30 Vermisste
Ein Flüchtlingsboot mit etwa 70 Personen an Bord kenterte am 27. Januar auf dem Weg von Tunesien nach Italien vor der tunesischen Küste. Die tunesische Küstenwache und Marine konnte 34 Menschen retten und entdeckte sechs Leichen. Etwa 30 Menschen werden vermisst.[89]
28. Jan. 2022 Katamaran 1 Toter Ein Katamaran mit zwei Personen an Bord kenterte am 28. Januar in Jervis Bay. Die australische Küstenwache konnte einen Segler retten.[90]
2. Feb. 2022 Flüchtlingsboot 1 Toter
mind. 16 Vermisste
Ein Flüchtlingsboot sank am 2. Februar etwa km südlich von Fuerteventura. Die spanische Küstenwache konnte 40 Migranten retten. Eine Person starb und mindestens 16 gelten als vermisst.[91]
15. Feb. 2022 Villa de Pitanxo mind. 9 Tote
12 Vermisste
Das Fischfangschiff Villa de Pitanxo aus Galicien, Spanien mit 24 Besatzungsmitgliedern an Bord ging am Morgen des 15. Februar etwa 450 km (250 Meilen) vor der Küste von Neufundland, Kanada im Atlantik unter. Ein spanisches Fischerboot war als erstes an der Unfallstelle. Man barg aus einem Rettungsfloß zunächst drei Lebende, unterkühlt und vier Tote. Aus Halifax kamen S&R-Kräfte mit einem Helikopter und einem Schiff. 2 Floße wurden leer gefunden, das vierte Floß gar nicht. Schlechtes Wetter mit wenig Sicht und 4 m hohem Seegang erschwert die Suche und das Überleben.[92][93][94][95]
18. Feb. 2022 Fähre Olympia 8 Tote
3 Vermisste
Am 18. Februar brach auf der Fähre Olympia nach dem Auslaufen aus Igoumenitsa ein Feuer aus. Es befanden sich 292 Menschen auf dem Weg nach Brindisi an Bord. Die meisten Passagiere wurden durch ein griechisches Zollboot und die griechische Küstenwache geborgen. Acht Menschen kamen ums Leben, drei werden vermisst.[96]
19. Feb. 2022 Fischerboot 3 Vermisste Am 19. Februar kenterte ein Fischerboot mit vier Besatzungsmitgliedern an Bord auf dem Mahaicony (Guyana). Ein Mann konnte sich retten, drei Besatzungsmitglieder werden vermisst.[97]
26. Feb. 2022 Ausflugsboot mind. 13 Tote
4 Vermisste
Am 26. Februar kenterte ein Ausflugsboot mit 39 Personen an Bord bei schlechtem Wetter vor dem vietnamesischen Hoi An. Das Boot war auf der Rückfahrt von der Insel Cu Lao Cham.[98]
1. März 2022 Flüchtlingsboot mind. 7 Tote Am 1. März wurden auf der griechischen Insel Lesbos bei Mytilini sieben Leichen geborgen. Es wird vermutet, dass ein Flüchtlingsboot untergegangen ist.[99]
1. März 2022 Felicity Ace 0 Tote Am 16. Februar brach auf dem mit etwa 4000, zumeist fabrikneuen Fahrzeugen beladenen Autotransporter aus unbekannter Ursache ein Feuer auf einem der Fahrzeugdecks aus. Die 22-köpfige Besatzung konnte gerettet werden. Löschversuche schlugen fehl, nach drei Tagen war das Feuer ausgebrannt. Durch eingedrungenes Löschwasser hatte die Felicity Ace zuletzt 45° Schlagseite und sank am 1. März 2022.[100]
12. März 2022 Flüchtlingsboot 1 Toter
mind. 19 Vermisste
Am 12. März kenterte ein aus Tobruk kommendes Flüchtlingsboot mit mindestens 23 Menschen an Bord. Es wurden sieben Leichen geborgen. Die libysche Küstenwache konnte drei Personen retten und eine Leiche bergen.[101]
20. März 2022 Fischerboot 4 Toter
1 Vermisster
Am 20. März sank ein Fischerboot mit 10 Menschen an Bord vor North Cape (Neuseeland) in einem Sturm. Fünf Menschen konnten von einem Helikopter geborgen werden und wurden in ein Krankenhaus gebracht. Vier Leichen wurden gefunden und eine Person wird vermisst.[102]
20. März 2022 Flüchtlingsboot 2 Toter
26 Vermisste
Ein Fischerboot mit 89 Personen an Bord versuchte von Indonesien aus nach Malaysia zu gelangen und sank vor der Indonesischen Küste. 61 Menschen konnten gerettet werden. Zwei Leichen wurden gefunden und 26 Personen werden vermisst.[103]
2. Apr. 2022 Flüchtlingsboot über 90 Tote Der Tanker Alegria 1 nahm am frühen Samstagmorgen vier Überlebende von einem Rettungsboot auf. Die Geretteten gaben an, auf einem Flüchtlingsboot aus Libyen mit etwa 100 Menschen an Bord vier Tage auf See gewesen zu sein.[104]
13. Apr. 2022 Boot mind. 29 Tote Ein Boot kenterte auf dem Shagari in Nigeria. Die Zahl der Insassen ist unklar.[105]
15. Apr. 2022 Flüchtlingsboot 6 Tote
29 Vermisste
Ein hölzernes Flüchtlingsboot aus dem libyschen Sebrata mit 35 Menschen an Bord ging unter. Sechs Leichen konnten geborgen werden, 29 Personen werden vermisst.[106]
23. Apr. 2022 Ausflugsboot Kazu I 11 Tote
15 Vermisste
Das Ausflugsboot Kazu I mit 26 Menschen an Bord ging am Samstag, dem 30. März vor Hokkaidō unter. Warum das Boot trotz Schlechtwetterwarnung auf See hinausfuhr ist unklar.[107]
23. Apr. 2022 Flüchtlingsboot mind. 6 Tote Ein überladenes Flüchtlingsboot mit fast 60 Menschen an Bord sank am 23. April vor Tripolis. 48 Personen konnten nach Angaben der libanesischen Marine gerettet werden.[108]
7. Mai 2022 Fischerboot Menghxin 11 1 Toter
1 Vermisster
Das Fischerboot Menghxin 11 kenterte am 7. Mai 2022 zwischen Elmina und Takoradi beim Einholen der Netze vor der ghanaischen Küste. Drei Besatzungsmitglieder konnten gerettet werden.[109]
12. Mai 2022 Flüchtlingsboot mind. 11 Tote Ein Flüchtlingsboot mit bis zu 60 Menschen kenterte bei Puerto Rico nördlich der Insel Desecheo. 38 Personen konnten gerettet werden.[110]
21. Mai 2022 Flüchtlingsboot 17 Tote
über 50 Vermisste
Ein Flüchtlingsboot mit mindestens 90 Rohingyas verließ am 19. Mai Sittwe in Myanmar und kenterte am 21. Mai bei schlechtem Wetter vor der Küste von Pathein. Über 20 Personen konnten gerettet werden.[111]
31. Mai 2022 Boot 2 Tote Ein Boot mit 10 Personen an Bord streifte einen Felsen im Hafengebiet von Toronto und sank. Acht Personen wurden gerettet und zwei Leichen wurden aus dem Bootsinneren geborgen.[112]
17. Juni 2022 Bootskollission 2 Tote Am 17. Juni kollidierten zwei Boote bei Nacht vor Key Biscayne. Zwei Menschen kamen ums Leben und zehn konnten gerettet werden.[113]
19. Juni 2022 Boot bis zu 6 Tote Ein Boot mit 15 Personen an Bord rammte ein Hindernis als es bei schlechter Sicht vor Bayelsa im Nigerdelta Schutz vor schlechtem Wetter suchte. Nach Behördenangaben werden sechs Tote befürchtet.[114]
27. Juni 2022 Flüchtlingsboot 1 Tote
mind. 22 Vermisste
Ein Flüchtlingsboot sank im Mittelmeer. Das Rettungsschiff Geo Barents konnte 71 Menschen retten, die teilweise unterkühlt waren oder auch Verbrennungen. Mindestens 22 Menschen werden vermisst.[115]
23. Juli 2022 Flüchtlingsboot 5 Tote Von einem etwa 200 Kilometer vor Kalabrien treibenden Flüchtlingsboot wurden am 23. Juli 2022 fünf Tote geborgen.[116]
24. Juli 2022 Flüchtlingsboot mind. 17 Tote Ein Flüchtlingsboot kenterte am 24. Juli 2022 mit bis zu sechzig Migranten aus Haiti an Bord etwa 7 Meilen vor New Providence. 17 Tote wurden geborgen, 25 gerettet, eine unbekannte Anzahl an Menschen wird vermisst.[117]
28. Juli 2022 Flüchtlingsboot 5 Tote Ein Flüchtlingsboot setzte Migranten aus Haiti vor Poerto Rico aus und verschwand. Fünf Menschen kamen ums Leben, 68 konnten gerettet werden.[118]
5. Aug. 2022 Flüchtlingsboot 2 Tote
mind. 5 Vermisste
Ein Flüchtlingsboot mit fünfzehn Migranten kenterte am 5. August vor den Florida Keys. Die US-Küstenwache konnte acht Personen lebend retten, zwei Tote wurden geborgen und fünf Menschen werden vermisst.[119]
9. Aug. 2022 Flüchtlingsboot 8 Tote
2 Vermisste
Ein Flüchtlingsboot mit 30 Migranten an Bord sank am 9. August vor den tunesischen Kerkenna-Inseln. 20 Personen konnten gerettet werden und zwei gelten als vermisst.[120]
10. Aug. 2022 Flüchtlingsboot etwa 50 Vermisste Ein Flüchtlingsboot mit etwa achtzig Migranten kenterte am 10. August 38 Seemeilen vor Rhodos in stürmischer See. Die griechischen Rettungskräfte konnten 29 Männer retten. Etwa fünfzig Personen gelten als vermisst.[121]
30. Aug. 2022? Flüchtlingsboot 2 Tote
19 Vermisste
Am 30. August teilte das ägyptische Emigrationsministerium mit, dass ein Boot mit 27 ägyptischen Migranten vor der libyschen Küste bei Tolmeta gekentert sei. Sechs Personen konnten gerettet werden, neunzehn gelten als vermisst und zwei ertranken.[122]
31. Aug. 2022 Schlepper Asso 3 Tote
2 Verletzte
Am 31. August kam es in Italien im Hafen von Crotone zu einer Explosion auf dem Schlepper Asso. Drei Besatzungsmitglieder kamen dabei ums Leben und zwei weitere wurden verletzt.[123]
10. Sep. 2022 Boot 5 Tote Am 10. September kollidierte ein Boot vor der neuseeländischen Insel Kaikōura mit einem Wal und kenterte. Fünf Menschen kamen ums Leben und sechs Personen konnten gerettet werden.[124]
12. Sep. 2022? Flüchtlingsboot 6 Tote Am 12. September erreichte ein Flüchtlingsboot Pozzallo in Sizilien. Von den ursprünglich 26 Flüchtlingen waren sechs Syrer, darunter drei Kinder, auf der tagelangen Überfahrt gestorben.[125]
13. Sep. 2022 Flüchtlingsboote 6 Tote
5 Vermisste
Am 13. September rettete die türkische Küstenwache von vier Flüchtlingsbooten 73 Menschen vor der südwestlichen Küste der Türkei. Eine Frau, drei Kinder und zwei Babys ertranken, fünf Personen werden vermisst.[126]
22. Sep. 2022 Flüchtlingsboot mind. 94 Tote Am 22. September sank ein aus dem Libanon kommendes Flüchtlingsboot mit etwa 150 Menschen an Bord auf dem Weg nach Italien vor der syrischen Küste bei Tartus. 20 Menschen konnten gerettet und größtenteils in syrischen Krankenhäusern behandelt werden. 94 Personen kamen ums Leben.[127]
25. Sep. 2022? Touristenboot Angy 4 Tote
2 Vermisste
Am 25. September sank das Touristenboot Angy bei den Galapagosinseln zwischen der Insel Isabela und Puerto Ayora. erreichte ein Flüchtlingsboot Pozzallo in Sizilien. Von den ursprünglich 37 Menschen an Bord kamen vier ums Leben und zwei gelten als vermisst.[128]
5. Okt. 2022 Flüchtlingsboot 17 Tote
12 Vermisste
Am 5. Oktober sank ein Flüchtlingsboot vor der griechischen Insel Lesbos in schlechtem Wetter. Zehn Menschen konnten von Rettungskräften gerettet werden. 17 Leichen wurden geborgen und zwölf Personen werden vermisst.[129]
5. Okt. 2022 Flüchtlingsboot 4 Tote
mind. 11 Vermisste
Am 5. Oktober zerschelltek ein Flüchtlingsboot vor der griechischen Insel Kythira in schlechtem Wetter an einem Riff. 80 Menschen konnten von Rettungskräften gerettet werden. Mindestens 11 Personen werden vermisst.[129]
29. Okt. 2022 Flüchtlingsboot mind. 5 Tote Am 29. Oktober kollidierte ein Boot der kubanischen Küstenwache bei Bahía Honda mit einem Flüchtlingsboot, das daraufhin sank. Während 23 Menschen gerettet werden konnten, kamen mindestens fünf Personen ums Leben.[130]
18. Dez. 2022 Korvette HTMS Sukhothai 31 Vermisste Am 18. Dezember kenterte die thailändische Korvette Sukhothai (960 ts) in einem Sturm etwa 20 sm östlich von Amphoe Bang Saphan. Von 106 Personen an Bord konnten 75 gerettet werden, 31 Besatzungsangehörige wurden als vermisst gemeldet.[131]
29. Dez. 2022 Katamaran 4 Tote Am 29. Dezember und 30. Dezember wurden vor Ko Raya Noi drei tote Männer und eine Frau von einem Katamaran gefunden.[132]

2023[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Name Auswirkung Beschreibung
17. Jan. 2023 Smooth Sea 22 1 Toter
7 Vermisste
Der unter thailändischer Flagge laufende Tanker Smooth Sea 22 (2.998 BRZ) explodierte aus ungeklärten Gründen im Hafen von Samut Songkhram. Vermutlich hatte sich in den Tanks ein explosives Gas-Luft-Gemisch angesammelt, das sich bei einem Tankreinigungsversuch entzündete. Ein Hafenarbeiter wurde getötet, sieben weitere Personen gelten als vermisst. Ferner gab es mindestens vier Verletzte.[133]
24. Jan. 2023 Jin Tian 8 Tote
9 Vermisste
Der unter der Flagge Hongkongs laufende Stückgutfrachter Jin Tian (6.551 BRZ) sank im Ostchinesischen Meer, etwa 60 Seemeilen westlich von Danjo-guntō. Der Untergang ereignete sich während einer Sturmperiode. Von den 22 Personen an Bord konnten 13 von Rettungskräften geborgen werden, allerdings starben davon acht kurz nach der Rettung. Neun weitere Seeleute gelten als vermisst.[134]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Six dead, 19 missing in Congo River barge sinking. In: Business Recorder. 12. Januar 2021, abgerufen am 28. Mai 2021 (englisch).
  2. 43 Migranten sterben bei Bootsunglück vor Libyen. rp-online, 20. Januar 2021, abgerufen am 22. Januar 2021.
  3. WELT: Schiffsunglück im Schwarzen Meer: Monsterwelle zerbricht Frachter. In: DIE WELT. 31. Januar 2021 (welt.de [abgerufen am 2. Februar 2021]).
  4. Frachtschiff im Schwarzen Meer gesunken - drei Tote und mehrere Vermisste. Abgerufen am 2. Februar 2021 (deutsch).
  5. Migrant boat sinks off Lampedusa with one dead and 22 missing. Guardian, 13. Februar 2021, abgerufen am 18. Februar 2021.
  6. Giada Zampano: 41 people dead in latest Mediterranean shipwreck: UN. Anadoglu Agency, 24. Februar 2021, abgerufen am 7. März 2021.
  7. Subir Bhaumik: A month in Andaman Sea, no relief for Rohingyas. Daijiworld, 12. März 2021, abgerufen am 28. Mai 2021.
  8. Subrata Nagchoudhury: Fate of 81 Rohingya adrift at sea for weeks hangs in limbo, rights group says. Reuters, 25. März 2021, abgerufen am 28. Mai 2021.
  9. Rupam Jain: SOS call to local paper saves 81 Rohingya at sea, but no country says welcome. Reuters, 3. März 2021, abgerufen am 28. Mai 2021.
  10. Samy Magdy: UN says 15 Europe-bound migrants die at sea off Libya. AP News, 28. Februar 2021, abgerufen am 8. März 2021.
  11. At least 20 dead after smugglers throw migrants from boat. Euronews, 4. März 2021, abgerufen am 29. März 2021.
  12. At least 39 killed in migrant boat tragedy off Tunisia. Middle East Online, 9. März 2021, abgerufen am 15. März 2021.
  13. Guillermo Vega: Toddler rescued from migrant boat near Canary Islands dies in hospital. El Pais, 22. März 2021, abgerufen am 27. März 2021.
  14. Dozens die in migrant ship fire off Libya: charity. In: The New Arab. 23. März 2021, abgerufen am 28. Mai 2021 (englisch).
  15. Boat on fire off Libya: up to 60 people killed. In: Alarmphone. 22. März 2021, abgerufen am 28. Mai 2021 (englisch).
  16. Three dead on Canaries migrant boat, 41 saved. The New Arab, 26. März 2021, abgerufen am 27. März 2021.
  17. At least four migrants found dead on boat off Canary Islands. Reuters, 12. April 2021, abgerufen am 18. April 2021.
  18. 17 missing after Indonesia fishing boat, bulk carrier collide. CNA, 4. April 2021, abgerufen am 19. Mai 2021.
  19. Stephanie Busari, Niamh Kennedy: 42 migrants dead after boat from Yemen capsizes off Djibouti coast. CNN, 16. April 2021, abgerufen am 18. April 2021.
  20. Seacor Power lift boat flipped while lowering legs, turning. WAFB 9, 18. Mai 2021, abgerufen am 4. Juni 2021.
  21. At least 40 migrants drown in shipwreck off Tunisia. Reuters, 16. April 2021, abgerufen am 19. April 2021.
  22. U-Boot-Bergung im Wettlauf gegen die Zeit. Tagesschau, 22. April 2021, abgerufen am 23. April 2021.
  23. Bali: Vermisstes indonesisches U-Boot gefunden – alle 53 Seeleute sind tot. NZZ vom 25. April 2021, abgerufen am 26. April 2021.
  24. 130 migrants are feared dead after their dinghy capsized en route to Europe. In: France24. 24. April 2021, abgerufen am 28. Mai 2021 (englisch).
  25. Mehr als 120 Menschen im Mittelmeer ertrunken. Tagesschau, 22. April 2021, abgerufen am 23. April 2021.
  26. Paul Dobson: At Least Two Dead in Latest Maritime Accident on Venezuela-Trinidad Migrant Route. Venezuelanalysis, 26. April 2021, abgerufen am 27. April 2021.
  27. Ron Howells: Spanish Coast Guards Make Grim Discovery Of 17 Dead Migrants On Canary Islands Boat. Euro Weekly, 27. April 2021, abgerufen am 27. April 2021.
  28. At least 11 dead after migrant boat capsises of Libya coast. Euronews, 2. Mai 2021, abgerufen am 3. Mai 2021.
  29. Four dead when suspected migrant-smuggling boat breaks apart off San Diego. Reuters, 3. Mai 2021, abgerufen am 5. Mai 2021.
  30. At least 26 die when speedboat overturns in Bangladesh river. In: CTV News. 3. Mai 2021, abgerufen am 28. Mai 2021 (englisch).
  31. a b Samy Magdy: UN: Migrant boat capsized off Libya; 2 dozen presumed dead. Washington Post, 10. Mai 2021, abgerufen am 20. Mai 2021.
  32. At least 7 dead in Indonesia after overloaded boat capsized while tourists were attempting selfie. CNA, 16. Mai 2021, abgerufen am 19. Mai 2021.
  33. Manu Mutin ida Salva Sidadaun Na’in Tolu Iha Tasi Klaran. Tempo Timor, 16. Mai 2021, abgerufen am 29. Mai 2021.
  34. More than 50 feared drowned after migrant boat sinks off Tunisia. Guardian, 18. Mai 2021, abgerufen am 22. Mai 2021.
  35. Joe Wallen: More than 90 crew missing after Cyclone Tauktae sinks ship off the coast of Mumbai . Telegraph, 18. Mai 2021, abgerufen am 19. Mai 2021.
  36. 1 person dies in boat capsizing off La Jolla, latest in a wave of migrant smuggling. The San Diego Union-Tribune, 20. Mai 2021, abgerufen 22. Mai 2021.
  37. Tonnen von Plastikteilchen verschmutzen Strand von Sri Lanka. orf.at, 28. Mai 2021, abgerufen am 28. Mai 2021.
  38. Frachter mit Mikroplastik sinkt. orf.at, 2. Juni 2021, abgerufen am 2. Juni 2021.
  39. Nigerian rescuers find dozens of bodies after boat tragedy. In: Al Jazeera. 27. Mai 2021, abgerufen am 27. Mai 2021 (englisch).
  40. More than 150 feared drowned in Nigeria boat tragedy. In: RTL Télé Lëtzebuerg. 27. Mai 2021, abgerufen am 27. Mai 2021 (englisch).
  41. Frances Robles, Neil Vigdor: Boat Carrying Cuban Migrants Overturns, Killing 2 and Leaving Up to 10 Missing. In: New York Times. 27. Mai 2021, abgerufen am 28. Mai 2021 (englisch).
  42. 3 Japan fishing boat crew dead after collision with Russian ship. In: Kyodo News. 26. Mai 2021, abgerufen am 1. Juni 2021 (englisch).
  43. At least 60 killed in Nigeria boat accident, dozens more feared dead. In: CBC News. 28. Mai 2021, abgerufen am 2. Juni 2021 (englisch).
  44. Three missing as Japanese cargo ship collides with foreign vessel off Ehime. In: The Japan Times. 28. Mai 2021, abgerufen am 6. Juni 2021 (englisch).
  45. 14 bodies pulled from boat found in Tobago waters. In: Trinidad & Tobago Guardian. 28. Mai 2021, abgerufen am 1. Juni 2021 (englisch).
  46. Ieuan Williams: North Queensferry: Police confirm man, 67, dies after boat capsized near Forth Bridge. In: Dunfermline Press. 3. Juni 2021, abgerufen am 4. Juni 2021 (englisch).
  47. Two dead and 23 migrants missing off Tunisia. In: The Brussels Times. 2. Juni 2021, abgerufen am 2. Juni 2021 (englisch).
  48. Dozens of Migrants Rescued, Four Dead After Boat Runs Aground on Spain's Lanzarote. In: Voice of America. 18. Juni 2021, abgerufen am 22. Juni 2021 (englisch).
  49. 2 Men, Boy Found Dead on Boat Circling off Cleveland Coast. In: U.S. News. 24. Juni 2021, abgerufen am 25. Juni 2021 (englisch).
  50. Turks and Caicos: 20 people found dead, including two children, on boat. In: Guardian. 28. Juni 2021, abgerufen am 29. Juni 2021 (englisch).
  51. Seven migrants drown as boat capsizes off Italy's Lampedusa. In: Reuters. 30. Juni 2021, abgerufen am 7. Juli 2021 (englisch).
  52. Mancuso, Ross, Venua: One person dead, two saved after fishing boat sinks in Nushagak Bay. In: Alaska Public Media. 2. Juli 2021, abgerufen am 5. Juli 2021 (englisch).
  53. Tagesspiegel: 43 Flüchtlinge vor Tunesiens Küste vermisst. Abgerufen am 3. Juli 2021.
  54. Tunisia: 21 more African migrants found dead in Mediterranean after Europe-bound boat sinks. In: Euronews. 5. Juli 2021, abgerufen am 29. Juli 2021.
  55. Maria Elisa Hospita: 11 dead, scores missing after storm sinks 16 boats in Indonesia. In: Anadolu Agency. 16. Juli 2021, abgerufen am 29. Juli 2021.
  56. 17 dead off Tunisian coast as boat wrecks en route to Italy. In: Al-Monitor. 22. Juli 2021, abgerufen am 29. Juli 2021.
  57. Lorenzo Tondo: Migrant boat capsizes off Libya, killing 57, as regional toll for 2021 nears 1,000. In: Guardian. 27. Juli 2021, abgerufen am 29. Juli 2021.
  58. They locate in Mauritania a boat with 40 dead destined for the Canary Islands. In: then24. 17. August 2021, abgerufen am 23. August 2021.
  59. Migrant dies in English Channel boat sinking. In: itv news. 12. August 2021, abgerufen am 23. August 2021.
  60. Forty people feared dead as woman rescued from dinghy off Canary Islands. In: Guardian. 19. August 2021, abgerufen am 23. August 2021.
  61. Zwei Kinderleichen an Strand angespült. In: Spiegel. 4. Oktober 2021, abgerufen am 26. Dezember 2021.
  62. 17 migrants found dead on Libya beach: coast guard. In: France 24. 6. Oktober 2021, abgerufen am 15. Januar 2022.
  63. Simon Rashton: Child found dead on migrant boat off Canary Islands. In: The National News. 25. Oktober 2021, abgerufen am 11. November 2021.
  64. Boat capsizes near Chios, four dead. In: Ekatherimini com. 26. Oktober 2021, abgerufen am 26. Dezember 2021.
  65. Boat capsizes off Haitian coast, at least 12 people dead. In: AP News. 30. Oktober 2021, abgerufen am 16. November 2021.
  66. Lorenzo Tondo: ‘Horrific’: 10 people suffocate in overcrowded migrant boat off Libya. In: Guardian. 18. November 2021, abgerufen am 5. Dezember 2021.
  67. Borja Suarez: Eight migrants found dead in boat near Spain's Canary Islands. In: Reuters. 14. November 2021, abgerufen am 15. November 2021.
  68. Police name two men who died in Bluff boating tragedy. In: NZ Herald. 21. November 2021, abgerufen am 15. Dezember 2021.
  69. Michel Spingler and Sylvia Hui: Migrant boat capsizes in English Channel; at least 31 dead. In: Washington Post. 24. November 2021, abgerufen am 5. Dezember 2021.
  70. Claire Press, Emir Nader und Lucy Rodgers: Channel migrants tragedy: Terrifying final hours of their fatal journey. In: BBC. 21. Dezember 2021, abgerufen am 25. Dezember 2021.
  71. Diane Taylor: UK and French coastguards ‘passed buck’ as 27 people drowned in Channel. In: Guardian. 12. November 2022, abgerufen am 3. Dezember 2022.
  72. Tyler Tompson: One man is dead and another missing after their skiff sinks near Whittier. In: Alaska Public Media. 3. Dezember 2021, abgerufen am 5. Dezember 2021.
  73. 4 dead, 7 missing after cargo ship sinks off east China coast. In: ANI News. 12. Dezember 2021, abgerufen am 27. Dezember 2021.
  74. Schiffsunglück in der Ostsee. In: Deutsche Welle. 13. Dezember 2021, abgerufen am 15. Dezember 2021.
  75. Katharina Lestari: Boat capsizes off Malaysia, at least 19 Indonesians dead. In: Union of Asian and Catholic News. 16. Dezember 2021, abgerufen am 24. Dezember 2021.
  76. Douglas Perry: Man dead, 2 rescued after boat capsizes off Newport. In: The Oregonian. 19. Dezember 2021, abgerufen am 15. Januar 2022.
  77. Madagascar boat accident: 17 dead and 68 missing. In: The National Nesw. 23. Dezember 2021, abgerufen am 24. Dezember 2021.
  78. Drei Tote nach Bootsunglück in Ägäis. In: NTV. 22. Dezember 2021, abgerufen am 23. Dezember 2021.
  79. 4 dead, dozens rescued in new migrant boat sinking in Greece. In: AP News. 23. Dezember 2021, abgerufen am 26. Dezember 2021.
  80. At least 16 dead after third migrant boat in three days sinks in Greek waters. In: The Guardian. 25. Dezember 2021, abgerufen am 26. Dezember 2021.
  81. 28 Migrants Found Dead on Libyan Coast. In: Voice of America. 26. Dezember 2021, abgerufen am 26. Dezember 2021.
  82. Jack Tsang: 1 sailor dead, 2 missing after Hong Kong fishing vessel catches fire, sinks. In: SouthChina Morning Post. 26. Dezember 2021, abgerufen am 27. Dezember 2021.
  83. Stephanie Lee: Two children dead, one missing after boat capsizes in Tawau. In: The Star. 2. Januar 2022, abgerufen am 15. Januar 2022.
  84. Three dead, ten missing after two migrant boats sink off Spain's southern coast. In: Euronews. 3. Januar 2022, abgerufen am 15. Januar 2022.
  85. 10 dead, others missing after boat capsizes in Zanzibar. In: Taiwan News. 5. Januar 2022, abgerufen am 15. Januar 2022.
  86. Will Taylor: Sudanese migrant killed and 30 rescued after trying to cross the Channel. In: LBC. 14. Januar 2022, abgerufen am 15. Januar 2022.
  87. Lorenzo Tondo: US rescuers find one body in ‘dire’ search for 39 people missing off Florida. In: Guardian. 26. Januar 2022, abgerufen am 30. Januar 2022.
  88. Hundreds of people brought to Lampedusa, 7 dead. In: Africa News. 25. Januar 2022, abgerufen am 13. Februar 2022.
  89. 6 dead, 30 missing after migrant boat sinks off Tunisia. In: Washington Post. 27. Januar 2022, abgerufen am 30. Januar 2022.
  90. Sally Rawsthorne: Man dead after boat capsizes on NSW South Coast. In: Sydney Morning Herald. 29. Januar 2022, abgerufen am 4. Februar 2022.
  91. One migrant dead, 16 missing after boat sinks near Spain's Canary Islands. In: Euronews. 3. Februar 2022, abgerufen am 4. Februar 2022.
  92. Tote und Vermisste bei Untergang von Fangschiff vor Kanada. In: orf.at. 15. Februar 2022, abgerufen am 15. Februar 2022.
  93. Four dead as fishing boat sinks off Canada. In: thewest.com.au. 15. Februar 2022, abgerufen am 15. Februar 2022.
  94. Many feared dead and least 21 crew members go missing after Spanish ship sinks off Canada. In: express.co.uk. 15. Februar 2022, abgerufen am 15. Februar 2022.
  95. Schiffsunglück vor Kanada. In: Vatican News. 18. Februar 2022, abgerufen am 2. März 2022.
  96. Eight confirmed dead after more bodies found on burned-out ferry off Greece. In: Jersey Evening Post. 25. Februar 2022, abgerufen am 4. März 2022.
  97. Missing boat captain had fake license – Edghill. In: News Room. 1. März 2022, abgerufen am 2. März 2022.
  98. At least 13 people dead after tourist boat sinks off Vietnam coast. In: Guardian. 26. Februar 2022, abgerufen am 2. März 2022.
  99. Ceren Sagir: Migrant drownings are a result of EU failures, campaigners warn after 7 dead on Lesbos coast. In: Morning Star. 2. März 2022, abgerufen am 3. März 2022.
  100. Burnt-Out Ship Carrying Porsches and Lamborghinis Sinks in Rough Seas. Bloomberg News, 1. März 2022, abgerufen am 1. März 2022 (englisch).
  101. At least 19 migrants missing after boat capsizes off coast of Libya. In: Guardian. 12. März 2022, abgerufen am 15. März 2022.
  102. 4 dead, 1 missing as fishing boat sinks in New Zealand storm. In: CTV News. 21. März 2022, abgerufen am 26. März 2022.
  103. Two Dead, 26 Missing In Indonesia Boat Accident. In: Asean Post. 21. März 2022, abgerufen am 26. März 2022.
  104. Over 90 dead in Mediterranean boat tragedy: UN. In: Daily News. 5. April 2022, abgerufen am 21. April 2022.
  105. At least 29 feared dead after boat capsized on Nigerian river. In: Emirates News. 15. April 2022, abgerufen am 27. April 2022.
  106. Boat capsizes off Libya, leaving 35 people dead or presumed dead. In: Guardian. 16. April 2022, abgerufen am 21. April 2022.
  107. Fatalities from missing boat rise to 11 after girl confirmed dead. In: Kyodo News. 25. April 2022, abgerufen am 27. April 2022.
  108. Ibrahim Chaloub und Hashem Osseiran: At least 6, including little girl, dead after migrant ship capsizes off Lebanon. In: Times of Israel. 24. April 2022, abgerufen am 27. April 2022.
  109. Fishing vessel sinks between Elmina and Takoradi, one feared dead. In: ghanaweb. 8. Mai 2022, abgerufen am 9. Mai 2022.
  110. Arelis R. Hernández, Samantha Schmidt: Search for survivors ongoing after migrant boat sinks near Puerto Rico. In: Washington Post. 12. Mai 2022, abgerufen am 5. Juni 2022.
  111. Boat tragedy highlights Rohingya persecution by Myanmar junta. In: Union of Catholic Asian News. 25. Mai 2022, abgerufen am 5. Juni 2022.
  112. Dorcas Marfo: Two dead in boat crash in Toronto harbour. In: Toronto Star. 1. Juni 2022, abgerufen am 22. Juni 2022.
  113. Coast Guard: Boats Collide in Florida, 2 Dead, 10 Rescued. In: U.S. News. 18. Juni 2022, abgerufen am 1. Juli 2022.
  114. Corps member, five others feared dead in Bayelsa boat accident. In: Punch. 19. Juni 2022, abgerufen am 22. Juni 2022.
  115. Pregnant woman dies, 22 reported missing after boat sinks in Mediterranean: "Our worst nightmare coming true". In: CBS News. 29. Juni 2022, abgerufen am 1. Juli 2022.
  116. Italy: Over 1,000 migrants saved in the Mediterranean. In: Deutsche Welle. 24. Juli 2022, abgerufen am 4. August 2022.
  117. Jasper Ward: At least 17 dead after boat carrying Haitian migrants capsizes in The Bahamas. In: Reuters. 24. Juli 2022, abgerufen am 4. August 2022.
  118. DÁnica Coto: 5 dead, 68 Haitians rescued from waters near Puerto Rico. In: Washington Post. 28. Juli 2022, abgerufen am 4. August 2022.
  119. Two dead and five missing as migrant boat capsizes off Florida Keys. In: Guardian. 7. August 2022, abgerufen am 14. August 2022.
  120. 8 migrants dead as boat sinks off Tunisia’s coast. In: Arabnews. 12. August 2022, abgerufen am 23. August 2022.
  121. Helena Smith: Dozens feared dead as migrant boat sinks off the coast of Greece. In: Guardian. 10. August 2022, abgerufen am 14. August 2022.
  122. Shereif Barakat: All-Egyptian Migrant Boat Sinks, Leaving 2 Dead and 19 Missing. In: Egyptian Streets. 31. August 2022, abgerufen am 4. September 2022.
  123. Fatal explosion in Italian port. In: WorldCargo News. 2. September 2022, abgerufen am 4. September 2022.
  124. A boat capsized after a possible collision with a whale. 5 people are dead. In: NPR. 10. September 2022, abgerufen am 8. Oktober 2022.
  125. Six Syrian refugees found dead on boat reaching Sicily. In: Reuters. 12. September 2022, abgerufen am 8. Oktober 2022.
  126. At least six dead after migrant boat sinks off Turkish coast. In: Reuters. 14. September 2022, abgerufen am 10. Oktober 2022.
  127. Zahl der Toten nach Schiffsunglück im Mittelmeer steigt auf 94. In: Zeit. 25. September 2022, abgerufen am 10. Oktober 2022.
  128. Snejana Farberov: 4 dead, including American, after tourist boat sinks near Galapagos Islands. In: New York Post. 27. September 2022, abgerufen am 8. Oktober 2022.
  129. a b Ben Turner: Greece: At least 22 dead and dozens missing after migrant boats sink near Lesbos and Kythira. In: Euronews. 6. Oktober 2022, abgerufen am 6. November 2022.
  130. At least five dead as a boat heading toward US sinks off Cuba. In: Guardian. 29. Oktober 2022, abgerufen am 6. November 2022.
  131. Thailand warship capsizes leaving 31 sailors missing. In: BBC News. 19. Dezember 2022, abgerufen am 19. Dezember 2022.
  132. Navy confirms finding two more bodies of foreigners off Phuket. In: Phuket News. 30. Dezember 2022, abgerufen am 26. Januar 2023.
  133. Öltanker explodiert am Golf von Thailand. In: Focus Online. 17. Januar 2023, abgerufen am 28. Januar 2023.
  134. Junko Ogura: Eight confirmed dead after ship capsizes near Japan, nine still missing. In: CNN. 27. Januar 2023, abgerufen am 28. Januar 2023.