Liste der Nummer-eins-Hits in Irland (2009)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Liste enthält alle Nummer-eins-Hits in Irland im Jahr 2009. Es gab in diesem Jahr 19 Nummer-eins-Singles und 23 Nummer-eins-Alben.

Singles Alben
  • Take That - The Circus
    • 4 Wochen (11. Dezember 2008 – 7. Januar 2009)
  • Beyoncé - I Am… Sasha Fierce
    • 2 Wochen (8. Januar – 21. Januar)
  • James Morrison - Songs for You, Truths for Me
    • 1 Woche (22. Januar – 28. Januar)
  • Bruce Springsteen - Working on a Dream
    • 2 Wochen (29. Januar – 11. Februar)
  • Lady Gaga - The Fame
    • 2 Wochen (12. Februar – 25. Februar, insgesamt 8 Wochen; siehe 2010)
  • Bell X1 - Blue Lights on the Runway
    • 1 Woche (26. Februar – 4. März)
  • U2 - No Line on the Horizon
    • 2 Wochen (5. März – 18. März)
  • Lady Gaga - The Fame
    • 1 Woche (19. März – 25. März, insgesamt 8 Wochen)
  • Ronan Keating - Songs for My Mother
    • 1 Woche (26. März – 1. April)
  • Lady Gaga - The Fame
    • 1 Woche (2. April – 8. April, insgesamt 8 Wochen)
  • Eoghan Quigg - Eoghan Quigg
    • 1 Woche (9. April – 15. April)
  • Lady Gaga - The Fame
    • 1 Wochen (16. April – 22. April, insgesamt 8 Wochen)
  • Christy Moore - Listen
    • 4 Wochen (23. April – 20. Mai)
  • Eminem - Relapse
    • 3 Wochen (21. Mai – 10. Juni)
  • Paolo Nutini - Sunny Side Up
    • 1 Woche (11. Juni – 17. Juni, insgesamt 3 Wochen; siehe 2010)
  • Imelda May - Love Tattoo
    • 2 Wochen (18. Juni – 1. Juli)
  • Michael Jackson - The Essential
    • 6 Wochen (2. Juli – 12. August)
  • The Script - The Script
    • 2 Wochen (13. August – 26. August, insgesamt 9 Wochen; siehe 2008)
  • Arctic Monkeys - Humbug
    • 1 Woche (27. August – 2. September)
  • The Script - The Script
    • 2 Wochen (3. September – 16. September, insgesamt 9 Wochen)
  • Muse - The Resistance
    • 1 Woche (17. September – 23. September)
  • Madonna - Celebration
    • 1 Woche (24. September – 30. September, insgesamt 2 Wochen)
  • Paramore - Brand New Eyes
    • 1 Woche (1. Oktober – 7. Oktober)
  • Madonna - Celebration
    • 1 Woche (8. Oktober – 14. Oktober, insgesamt 2 Wochen)
  • Shakira - She Wolf
    • 1 Woche (15. Oktober – 21. Oktober)
  • Michael Bublé - Crazy Love
    • 3 Wochen (22. Oktober – 11. November, insgesamt 7 Wochen; siehe 2010)
  • JLS - JLS
    • 2 Wochen (12. November – 25. November)
  • Susan Boyle - I Dreamed a Dream
    • 3 Wochen (26. November – 16. Dezember)
  • Michael Bublé - Crazy Love
    • 3 Wochen (17. Dezember 2009 – 6. Januar 2010, insgesamt 7 Wochen)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Nummer-eins-Hits 2009 in Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien, Japan, Kanada, Mexiko, Neuseeland, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, der Schweiz, Slowakei, Spanien, Tschechien, Ungarn, den Vereinigten Staaten und im Vereinigten Königreich.