Mesquita (Rio de Janeiro)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mesquita (Rio de Janeiro)
Koordinaten: 22° 47′ S, 43° 26′ W
Karte: Rio de Janeiro
marker
Mesquita (Rio de Janeiro)
Mesquita (Rio de Janeiro) auf der Karte von Rio de Janeiro
Basisdaten
Staat Brasilien
Bundesstaat Rio de Janeiro
Stadtgründung 25. September 1999
Einwohner 171.020 (2016: Schätzung zum 1. Juli[1])
Stadtinsignien
Brasao-mesquita.png
Bandeira-mesquita.jpg
Detaildaten
Fläche 41,471 km2
Bevölkerungsdichte 4.124 Ew./km2
Zeitzone UTC−3
Stadtvorsitz Jorge Miranda (PSDB) (2017–2020)
Lage des Municipios im Bundesstaat
Lage des Municipios im Bundesstaat

Mesquita ist ein Municipio im brasilianischen Bundesstaat Rio de Janeiro. Bis 1999 war Mesquita Teil von Nova Iguaçu. Die Bevölkerung wurde zum 1. Juli 2016 auf 171.020 Einwohner geschätzt.[1]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mesquita hat eine Fläche von 41,471 km² (2016) und gehört zu Metropolregion Rio de Janeiro. Auf dem Gebiet des Munizips liegt ein Vulkankrater sowie ein Rest der Mata Atlântica.

Die benachbarten Munizips sind Belford Roxo, Nilópolis, Nova Iguaçu, Rio de Janeiro und São João de Meriti.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mesquita wurde erst nach langem Rechtsstreit am 25. September 1999 selbständig. Davor bildete der heutige Municipio einen Bezirk von Nova Iguaçu. Sie ist die jüngste Stadt in der als Baixada Fluminense bekannten Region. Benannt wurde der Ort nach Jerônimo Roberto de Mesquita, dem zweiten Baron Mesquita.

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mesquita besteht aus folgenden Bairros:

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b IBGE: Cidades@ Rio de Janeiro: Mesquita. Abgerufen am 13. Juli 2017 (portugiesisch).