Barra Mansa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Município de Barra Mansa
„BM“
Barra Mansa
Luftbildaufnahme
Luftbildaufnahme
Barra Mansa (Brasilien)
Red pog.svg
Koordinaten 22° 33′ S, 44° 10′ WKoordinaten: 22° 33′ S, 44° 10′ W
Lage von Barra Mansa im Bundesstaat Rio de Janeiro
Lage von Barra Mansa im Bundesstaat Rio de Janeiro
Symbole
Wappen
Wappen
Flagge
Flagge
Wahlspruch
„Pax, ivs, labor“
Frieden, Recht, Arbeit
Gründung 3. Oktober 1832 (Vila de São Sebastião de Barra Mansa)Vorlage:Infobox Ort in Brasilien/Wartung
Basisdaten
Staat Brasilien
Bundesstaat Rio de Janeiro
Região intermediária Volta Redonda-Barra Mansa (seit 2017)
Região imediata Volta Redonda-Barra Mansa (seit 2017)
Gliederung 6 Distrikte
Höhe 381 m
Gewässer Rio Paraíba do Sul
Klima tropisches Höhenklima, Cwa
Fläche 547,1 km²
Einwohner 177.813 (2010[1])
Dichte 325 Ew./km²
Schätzung 183.976 (1. Juli 2018)
Gemeindecode IBGE: 3300407
Zeitzone UTC−3
Website www.barramansa.rj.gov.br (brasilianisches Portugiesisch)
Politik
Stadtpräfekt Rodrigo Drable Costa[2] (2017–2020)
Partei PMDB
Kultur
Schutzpatron Heiliger Sebastian
Wirtschaft
BIP 4.996.770 Tsd. R$
27.773 R$ pro Kopf
(2015)
HDI 0,729 (2010)

Barra Mansa, amtlich Município de Barra Mansa, ist eine Großstadt im brasilianischen Bundesstaat Rio de Janeiro an der Grenze zum Bundesstaat São Paulo. Zum 1. Juli 2018 wurde die Einwohnerzahl auf 183.976 Menschen geschätzt, die auf 547,1 km² leben.[1] Die Stadt liegt am Rio Paraíba do Sul, der in ein linkes und rechtes Gemeindegebiet zerteilt.

Die 127 km von Rio de Janeiro entfernte Gemeinde befindet sich 381 Meter über dem Meeresspiegel und gliedert sich in sechs Bezirke: Distrito Sede, Floriano, Rialto, Nossa Senhora do Amparo, Antônio Rocha, Distrito de Santa Rita de Cássia.

Die Nachbargemeinden sind Bananal (SP), Barra do Piraí, Porto Real, Quatis, Resende, Rio Claro, Valença und Volta Redonda.

Söhne und Töchter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blick auf das Zentrum.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Barra Mansa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b IBGE: Barra Mansa – Panorama. Abgerufen am 8. September 2018 (brasilianisches Portugiesisch).
  2. Rodrigo Drable 15, Website Eleições 2016. Abgerufen am 8. September 2018 (brasilianisches Portugiesisch).