Itaperuna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Município de Itapurena
Itapurena
Itaperuna-10.jpg
Itapurena (Brasilien)
Itapurena
Itapurena
Koordinaten 21° 12′ S, 41° 53′ WKoordinaten: 21° 12′ S, 41° 53′ W
Lage von Itaperuna im Bundesstaat Rio de Janeiro
Lage von Itaperuna im Bundesstaat Rio de Janeiro
Symbole
Wappen
Wappen
Flagge
Flagge
Gründung 10. Mai 1989
Basisdaten
Staat Brasilien
Bundesstaat Rio de Janeiro
Mesoregion Noroeste Fluminense (1989–2017)
Mikroregion Itaperuna (1989–2017)
Höhe 108 m
Gewässer Rio Muriaé, Rio Carangola
Klima Aw
Fläche 1.105,3 km²
Einwohner 95.841 (2010[1])
Dichte 86,7 Ew./km²
Schätzung 102.626 (1. Juli 2018[2])
Gemeindecode IBGE: 3302205
Zeitzone UTC−3
Website www.itaperuna.rj.gov.br (brasilianisches Portugiesisch)
Politik
Stadtpräfekt Marcus Vinícius de Oliveira Pinto (2017–2020)
Partei PR
Wirtschaft
BIP 2.351.734 Tsd. R$
23.750 R$ pro Kopf
(2015)
HDI 0,730 (2010)

Itaperuna, amtlich Município de Itaperuna, ist eine Großstadt im brasilianischen Bundesstaat Rio de Janeiro. Sie hatte 2018 geschätzte 102.626 Einwohner, die Itaperunenser genannt werden.[1][2] Die Entfernung zur Hauptstadt Rio de Janeiro beträgt 313 km.

Stadtgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Itapurena gliedert sich in sieben Distrikte. Die Stadt selbst ist in sechs Zonen und 50 Bairros aufgeteilt.

Stadtverwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stadtpräfekt (Bürgermeister) ist seit der Kommunalwahl 2016 für die Amtszeit 2017 bis 2020 Marcus Vinícius de Oliveira Pinto des Partido da República (PR).

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b IBGE: Itaperuna – Panorama. Abgerufen am 1. Oktober 2018 (brasilianisches Portugiesisch).
  2. a b IBGE: Estimativas da população residente no Brasil e unidades da federação com data de referência em 1° de julho de 2018. (PDF; 2,6 MB) In: ibge.gov.br. 2018, abgerufen am 1. Oktober 2018 (brasilianisches Portugiesisch).