Natallja Duchnowa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Natallja Duchnowa (weißrussisch Наталля Духнова, engl. Transkription Natallia Dukhnova, auch russisch Наталья ДухноваNatalja Duchnowa – Natalya Dukhnova; * 16. Juli 1966 in Moʻynoq, Usbekische SSR) ist eine ehemalige weißrussische Mittelstreckenläuferin, die sich auf die 800-Meter-Distanz spezialisiert hatte.

Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1993 in Stuttgart schied sie im Vorlauf aus. 1994 gewann sie Gold bei den Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften in Paris und Silber bei den Leichtathletik-Europameisterschaften in Helsinki, und 1995 erreichte sie bei den Weltmeisterschaften in Göteborg das Halbfinale.

Bei den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta wurde sie Siebte über 800 m und kam über 1500 m ins Halbfinale. 1997 gewann sie Silber bei den Hallenweltmeisterschaften in Paris und schied bei den Weltmeisterschaften in Athen im Halbfinale aus. Bei den Europameisterschaften 1998 in Budapest wurde sie Siebte, bei den Weltmeisterschaften 1999 in Sevilla Achte. Bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney und bei den Weltmeisterschaften in Edmonton kam sie nicht über den Vorlauf hinaus.

Fünfmal wurde sie weißrussische Meisterin über 800 m (1992, 1993, 1996, 1999, 2003) und zweimal über 1500 m (1996, 1999).[1]

Persönliche Bestleistungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. gbrathletics: Belarusian Championships