Patrik Antonius

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Patrik Antonius
Patrik Antonius (2008)
Patrik Antonius (2008)
  Personenbezogene Informationen  
Geburtsdatum 13. Dezember 1980
Geburtsort FinnlandFinnland Helsinki
Spitznamen
0
0
The Terminator
Black Lotus
The Finn
Wohnort MonacoMonaco Monte-Carlo
Live-Turniererfolge
Höchstes Preisgeld 1.235.369 $
Gesamtes Preisgeld 7.146.127 $
World Series of Poker
Bracelets keine
Money finishes 14
Bestes Main Event 601. (2010)
  Main Event der World Poker Tour  
Titel keine
Money finishes 7
  Main Event der European Poker Tour  
Titel 1
Money finishes 3
  Main Event der PokerStars Championship  
Titel keine
Money finishes 1
Letzte Aktualisierung: 12. Februar 2018

Patrik Antonius (* 13. Dezember 1980 in Helsinki) ist ein professioneller finnischer Pokerspieler und Model sowie früherer Profi-Tennisspieler.

Pokerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Antonius machte sich in der Pokerwelt erstmals 2005 einen Namen, als er beim Main Event der World Poker Tour zweimal fast an den Finaltisch kam.[1][2] Im September 2005 kam er bei seiner ersten Teilnahme an der European Poker Tour an den Finaltisch und belegte beim Main Event in Barcelona den dritten Platz für 117.000 Euro Preisgeld.[3] Im darauf folgenden Monat gewann Antonius das Turnier in Baden und erhielt eine Siegprämie von knapp 290.000 Euro.[4] Im Dezember 2005 belegte er beim WPT Five Diamond World Poker Classic im Hotel Bellagio den zweiten Platz und gewann ein Preisgeld von über einer Million US-Dollar.[5] Bei der World Series of Poker 2006 in Las Vegas erreichte Antonius den Finaltisch beim 50.000 $ H.O.R.S.E. und belegte den neunten Rang für mehr als 200.000 Dollar.[6]

Ende Januar 2012 wurde Antonius bei der A$250.000 Challenge der Aussie Millions Poker Championship in Melbourne Zweiter und erhielt sein bisher höchstes Preisgeld von 1,2 Millionen australischen Dollar.[7] Im April 2012 belegte er beim EPT Super High Roller in Monte-Carlo den vierten Platz für 443.000 Euro.[8] Ende Januar 2013 erreichte Antonius beim Main Event der Aussie Millions den Finaltisch und wurde Dritter für 600.000 australische Dollar.[9] Im Jahr darauf wurde er an gleicher Stelle Fünfter bei der A$100.000 Challenge für 700.000 australische Dollar[10] Mitte Februar 2018 gewann Antonius das Super High Roller der partypoker Millions Germany in Rozvadov mit einer Siegprämie von 425.000 Euro.[11]

Seine kumulierten Einnahmen aus offiziellen Live-Pokerturnieren liegen bei über sieben Millionen Dollar.[12] Antonius ist online auch als Heads-Up-Spezialist bekannt, der bis zur Abschaltung von Full Tilt Poker dort unter seinem richtigen Namen spielte. Es wird vermutet, dass er zudem unter dem Namen Fake Love888 bei PokerStars spielte. Eine offizielle Bestätigung hierfür existiert von Seiten Antonius jedoch nicht. Des Weiteren war er in den Staffeln drei bis sechs des TV-Formats High Stakes Poker zu sehen. Später stand Antonius bei iGame, einem Pokeranbieter ansässig in Malta, unter Vertrag.[13]

Antonius ist seit 2005 liiert und seit Mai 2007 Vater einer Tochter.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Patrik Antonius – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. PCA – 2005 ($ 7,800 + 200 WPT Main Event – No Limit Hold’em) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 12. Februar 2018 (englisch)
  2. Bay 101 Shooting Stars of Poker ($ 9,750 + 250 Championship WPT Event – No Limit Hold’em) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 12. Februar 2018 (englisch)
  3. EPT – 2 – Barcelona (€ 4,000 + 200 No Limit Hold’em – EPT Main Event) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 12. Februar 2018 (englisch)
  4. EPT – 2 – Baden (€ 4,000 + 190 No Limit Hold’em – EPT Main Event) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 12. Februar 2018 (englisch)
  5. Fourth Annual Five Diamond World Poker Classic ($ 15,000 + 300 Main Event – No Limit Hold’em) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 12. Februar 2018 (englisch)
  6. 37th World Series of Poker (WSOP) 2006 ($ 50,000 H.O.R.S.E.) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 12. Februar 2018 (englisch)
  7. 2012 Aussie Millions Poker Championship (A$ 250,000 No Limit Hold’em – $250,000 Challenge) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 12. Februar 2018 (englisch)
  8. EPT – 8 – Grand Final (€ 98,500 + 1,500 No Limit Hold’em – Super High Roller 8 Max) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 12. Februar 2018 (englisch)
  9. 2013 Aussie Millions Poker Championship (A$ 10,600 No Limit Hold’em – Main Event) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 12. Februar 2018 (englisch)
  10. 2014 Aussie Millions Poker Championship (A$ 100,000 No Limit Hold’em – $100,000 Challenge) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 12. Februar 2018 (englisch)
  11. partypoker Millions Germany (€ 25,000 + 500 No Limit Hold’em – Super High Roller) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 12. Februar 2018 (englisch)
  12. Patrik Antonius in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 1. Mai 2017 (englisch)
  13. metapoker.net: Ex-FullTil-Pro Patrik Antonius jetzt bei iGame unter Vertrag (Memento vom 19. Januar 2013 im Internet Archive) vom 18. Juni 2012