Bertrand Grospellier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bertrand Grospellier
Bertrand Grospellier (2016)
Bertrand Grospellier (2016)
0Personenbezogene Informationen0
Geburtsdatum 8. Februar 1981
Geburtsort FrankreichFrankreich Melun
Nickname ElkY
Wohnort Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich London
Live-Turniererfolge
Höchstes Preisgeld 02.278.657 $
Gesamtes Preisgeld 13.506.077 $
World Series of Poker
Bracelets 1
Money finishes 33
Bestes Main Event 122. (2009)
0Main Event der World Poker Tour0
Titel 1
Money finishes 5
0Main Event der PokerStars Championship0
Titel keine
Money finishes 2
0Main Event der European Poker Tour0
Titel 1
Money finishes 18
Letzte Aktualisierung: 31. Juli 2017

Bertrand „ElkY“ Grospellier (* 8. Februar 1981 in Melun)[1] ist ein professioneller französischer E-Sportler und Pokerspieler. Er gewann die Triple Crown, also Titel bei der World Series of Poker, World Poker Tour und European Poker Tour. Grospellier spielt Hearthstone für Team Liquid.

E-Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem Beginn seiner Poker-Laufbahn spielte Grospellier professionell StarCraft. Sein größter Erfolg war der zweite Platz bei den World Cyber Games 2001. Im darauffolgenden Jahr wurde er Vierter, 2003 Fünfter. Er ist der einzige Franzose, der in Südkorea als Spieler des AMD Dream Teams an den professionellen StarCraft-Ligen teilgenommen hat. Seit dem 13. November 2015 gehört er dem Team Liquid an.

Poker[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grospellier nahm an der World Series of Poker 2005 und 2006 in Las Vegas teil. Ein erster Achtungserfolg im Poker gelang ihm, als er die PokerStars Pro-Gamer Challenge am 13. Januar 2005 gewann. Sein erster großer Erfolg war der zweite Platz beim Main Event der European Poker Tour in Kopenhagen am 20. Januar 2007. Die Siegprämie betrug 309.000 Euro. Er war zudem der erste Spieler, der den Status als Supernova Elite des PokerStars VIP Club erreichte. Grospellier spielt für das Team PokerStars. Seinen größten Erfolg erzielte er beim EPT-Main-Event am 10. Januar 2008 auf den Bahamas im Heads-Up gegen Hafiz Khan. Er schlug ihn am Final Table mit einem Paar Achter und gewann ein Preisgeld von zwei Millionen Dollar. 2009 gewann er zwei Events bei der von PokerStars ausgetragenen World Championship of Online Poker und erhielt dadurch etwa 500.000 Dollar Preisgeld.[2] 2011 gewann Grospellier bei der WSOP die Seven Card Stud Championship. Er setzte sich im Heads-Up gegen Steve Landfish durch und gewann 331.000 Dollar sowie ein Bracelet. Am 19. Mai 2015 erreichte er im Rahmen der von PokerStars ausgetragenen Spring Championship of Online Poker bei einem Turnier den sechsten Platz und mit 79.000 Dollar das bis dahin höchste während eines Livestreams auf Twitch gewonnene Preisgeld. Bei der WSOP 2017 belegte Grospellier beim High Roller for One Drop mit 111.111 Dollar Buy-in hinter Doug Polk den zweiten Platz für sein bisher höchstes Preisgeld von über 2,2 Millionen Dollar.[3]

Grospellier gewann bisher über 13,5 Millionen Dollar bei Live-Pokerturnieren. Von April bis November 2016 spielte er als Teil der Paris Aviators in der Global Poker League, verpasste mit seinem Team jedoch die Playoffs.[4] Grospellier stand insgesamt 18 Wochen an der Spitze des Global Poker Index, gleichbedeutend mit der Pokerweltrangliste.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bertrand Grospellier – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Biografie auf poker.de, abgerufen am 22. Mai 2015
  2. Artikel auf intellipoker.de
  3. 48th World Series of Poker (WSOP) 2017 ($ 111,111 No Limit Hold’em – High Roller for One Drop (Event #6)) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 6. Juni 2017 (englisch)
  4. Paris Aviators auf der Website der Global Poker League, abgerufen am 13. Mai 2016 (englisch)