Peyrilles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Peyrilles
Peirilhas
Wappen von Peyrilles
Peyrilles (Frankreich)
Peyrilles
Region Okzitanien
Département Lot
Arrondissement Gourdon
Kanton Causse et Bouriane
Gemeindeverband Quercy-Bouriane
Koordinaten 44° 39′ N, 1° 26′ OKoordinaten: 44° 39′ N, 1° 26′ O
Höhe 188–384 m
Fläche 28,41 km2
Einwohner 370 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 13 Einw./km2
Postleitzahl 46310
INSEE-Code

Blick auf Peyrilles

Peyrilles (okzitanisch: Peirilhas) ist eine französische Gemeinde mit 370 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Lot in der Region Okzitanien (bis 2015 Midi-Pyrénées). Sie gehört zum Arrondissement Gourdon, zum Kanton Causse et Bouriane und zum Gemeindeverband Quercy-Bouriane. Die Bewohner heißen Peyrillacois.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Peyrilles liegt in der Kulturlandschaft des Quercy südwestlich des Zentralmassives. Nachbargemeinden sind Concorès im Norden, Saint-Germain-du-Bel-Air im Osten und Nordosten, Montamel im Osten und Südosten, Gigouzac und Uzech im Süden, Thédirac im Westen und Südwesten, Lavercantière im Westen sowie Dégagnac im Westen und Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 409 369 336 326 340 313 341 397
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Notre-Dame-de-la-Compassion in Dégagnazès aus dem 11./12. Jahrhundert, Monument historique seit 1926
  • Kapelle von Bonnet
  • Schloss Peyrilles

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Peyrilles – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien