Marminiac

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Marminiac
Marminiac (Frankreich)
Marminiac
Region Okzitanien
Département Lot
Arrondissement Gourdon
Kanton Gourdon
Gemeindeverband Cazals-Salviac
Koordinaten 44° 40′ N, 1° 12′ OKoordinaten: 44° 40′ N, 1° 12′ O
Höhe 177–343 m
Fläche 22,88 km2
Einwohner 366 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 16 Einw./km2
Postleitzahl 46250
INSEE-Code
Website http://www.marminiac.fr/

Rathaus (Mairie) von Marminiac

Marminiac ist eine südfranzösische Gemeinde mit 366 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Lot in der Region Okzitanien (vor 2016: Midi-Pyrénées). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Gourdon (bis 2017: Arrondissement Cahors) und zum Kanton Gourdon (bis 2015: Kanton Cazals).

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marminiac liegt etwa 31 Kilometer nordwestlich von Cahors im Gebiet des Quercy – genauer gesagt der Bouriane – im Herzen des Périgord noir. Umgeben wird Marminiac von den Nachbargemeinden Campagnac-lès-Quercy im Norden, Salviac im Osten, Cazals im Süden und Südosten, Montcléra im Süden, Saint-Caprais im Südwesten, Villefranche-du-Périgord im Westen und Südwesten sowie Besse im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 530 460 385 368 307 318 358 371
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Vincent aus dem 13. Jahrhundert
  • sog. Engländerturm aus dem 13. Jahrhundert, im Hundertjährigen Krieg teilweise zerstört, später wieder errichtet
  • Schloss Roquecave aus dem 17. Jahrhundert
  • Schloss Bonafous aus dem 15. Jahrhundert

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Marminiac – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien