Gindou

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gindou
Gindou (Frankreich)
Gindou
Region Okzitanien
Département Lot
Arrondissement Gourdon
Kanton Gourdon
Gemeindeverband Cazals-Salviac
Koordinaten 44° 38′ N, 1° 15′ OKoordinaten: 44° 38′ N, 1° 15′ O
Höhe 163–331 m
Fläche 15,65 km2
Einwohner 314 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 20 Einw./km2
Postleitzahl 46250
INSEE-Code
Website http://www.gindou.net/

Gindou ist eine südfranzösische Gemeinde mit 314 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Lot in der Region Okzitanien (vor 2016: Midi-Pyrénées). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Gourdon (bis 2017: Arrondissement Cahors) und zum Kanton Gourdon (bis 2015: Kanton Cazals).

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gindou liegt etwa 25 Kilometer nordwestlich von Cahors im Gebiet des Quercy – genauer gesagt der Bouriane – im Herzen des Périgord noir. Umgeben wird Gindou von den Nachbargemeinden Salviac im Norden, Dégagnac im Nordosten, Rampoux und Lavercantière im Osten, Thédirac im Südosten, Montgesty im Süden und Südosten, Les Arques im Süden und Südwesten, Montcléra im Westen sowie Cazals im Westen und Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 349 333 280 282 269 265 315 310
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Barthélemy aus dem 13. Jahrhundert

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gindou – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien