Plessis-Barbuise

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Plessis-Barbuise
Plessis-Barbuise (Frankreich)
Plessis-Barbuise
Staat Frankreich
Region Grand Est
Département (Nr.) Aube (10)
Arrondissement Nogent-sur-Seine
Kanton Nogent-sur-Seine
Gemeindeverband Nogentais
Koordinaten 48° 35′ N, 3° 35′ OKoordinaten: 48° 35′ N, 3° 35′ O
Höhe 66–118 m
Fläche 5,57 km²
Einwohner 194 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 35 Einw./km²
Postleitzahl 10400
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Plessis-Barbuise

Plessis-Barbuise ist eine französische Gemeinde mit 194 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2018) im Département Aube in der Region Grand Est. Sie gehört zum Arrondissement Nogent-sur-Seine und zum Kanton Nogent-sur-Seine. Zudem ist die Gemeinde Teil des 2006 gegründeten Gemeindeverbands Nogentais. Die Einwohner werden Plessiers genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Plessis-Barbuise liegt rund 53 Kilometer nordwestlich von Troyes und rund 78 Kilometer ostsüdöstlich von Paris im Nordwesten des Départements Aube. Nachbargemeinden sind Villenauxe-la-Grande im Norden und Westen, Montgenost im Norden und Nordosten, La Villeneuve-au-Châtelot im Osten und Südosten sowie Barbuise im Süden.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1793 1800 1806 1841 1851 1856 1911 1921 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011 2016
Einwohner 217 238 247 257 273 267 184 163 125 116 101 100 94 125 143 157 196
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dorfkirche Saint-Barthélémy, 1860 auf den Resten der alten Kirche aus dem 12. Jahrhundert erbaut
Kirche Saint-Barthélémy

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Plessis-Barbuise – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien