Droupt-Sainte-Marie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Droupt-Sainte-Marie
Droupt-Sainte-Marie (Frankreich)
Droupt-Sainte-Marie
Region Grand Est
Département Aube
Arrondissement Nogent-sur-Seine
Kanton Creney-près-Troyes
Gemeindeverband Seine et Aube
Koordinaten 48° 30′ N, 3° 56′ OKoordinaten: 48° 30′ N, 3° 56′ O
Höhe 79–119 m
Fläche 14,4 km2
Einwohner 237 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 16 Einw./km2
Postleitzahl 10170
INSEE-Code

Droupt-Sainte-Marie ist eine französische Gemeinde mit 237 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Aube in der Region Grand Est. Der Ort gehört zum Arrondissement Nogent-sur-Seine und zum Kanton Creney-près-Troyes. Zudem ist die Gemeinde Teil des 2017 gegründeten Gemeindeverbands Seine et Aube. Die Einwohner werden Drouillons genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Droupt-Sainte-Marie liegt etwa 22 Kilometer nordwestlich von Troyes an der Seine.

Nachbargemeinden sind Méry-sur-Seine im Norden und Westen, Charny-le-Bachot im Norden und Nordosten, Prémierfait im Osten, Droupt-Saint-Basle im Süden sowie Vallant-Saint-Georges im Südwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1793 1800 1856 1906 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011 2016
Einwohner 288 325 428 311 265 239 210 199 207 218 234 235 237
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche La Nativité-de-la-Vierge

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Droupt-Sainte-Marie – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien